Bison Burger mit würzigem Rotkraut und Blauschimmelkäse

Bison Burger standen kürzlich bei uns auf dem Tagesplan. Denn erst kürzlich habe ich einige Bison Steaks von meinem Haus- und Hoflieferanten der Beilerei.com* bekommen. Ich war schon sehr gespannt wie das Bison Fleisch wohl schmecken würde, wenn man es durch den Fleischwolf dreht.

Ist Bison Fleisch für einen Burger geeignet?

Das Fleisch des Bison ist im Vergleich zum Rind extrem mager. Aufgrund der Veranlagung und Lebensweise der Bison in der nordamerikanischen Prärie und dem damit verbundenen Futter, lagert das Bison nicht besonders viel Fett ein. Es ernährt sich ganzjährig von Gräsern und Moos etc., was sich natürlich auf das Fleisch auswirkt. Auf der einen Seite bringt die Ernährung intensiven Geschmack in das Fleisch, auf der anderen Seite fehlt natürlich das Fett. Der Fettgehalt liegt bei nur (!) 3%, das ist weniger als bei einem Huhn. Gleichwohl handelt es sich beim Bison Fleisch um extrem zartes und saftiges Fleisch mit jeder Menge Geschmack.

Bison in der Prärie _Fotolia 104322108 M

Zwei Bison im Custer State Park, South Dakota

Um dem Fleisch das Maximum an Fett mitzugeben, habe ich für mein Burgerfleisch Ribeye Steak vom Bison verwendet. Meine Sorge war übrigens unbegründet, denn das Fleisch war später fantastisch! Die Antwort auf die Frage, ob Bison Fleisch für einen Burger geeignet ist, lautet also absolut ja!

Bevor ich dir jetzt genau zeige wie der Bison Burger zubereitet wird, liste ich dir zunächst die Zutaten auf.

Zutaten:

Für den marinierten Rotkohl

  • 1/2 Rotkohl
  • 1 EL Apfelessig
  • 2 EL Rotweinessig
  • 1 EL Olivenöl*
  • 1 EL Zucker
  • Salz & Pfeffer
  • 1/2 TL Chiliflocken

 

 

Zubereitung:

Da das Backen der Burgerbuns etwas Zeit in Anspruch nimmt, solltest du damit beginnen. Das Rezept für die perfekten Buns habe ich dir oben verlinkt.

Burger Buns, frisch gebacken _Bison Burger 2 von 20

Frisch gebackene Burger Buns

Bei der Zubereitung des Hackfleisches für den Bison Burger, solltest du wie immer beim Umgang mit Hackfleisch, sauber und zügig arbeiten. Durch das Wolfen des Fleisches steigt die Bakterienanfälligkeit und das gilt es zu vermeiden.

Ich habe für das Wolfen des Fleisches meinen Kenwood Cookingchef mit entsprechendem Fleischwolfaufsatz benutzt. Den Aufsatz habe ich vorher in die Kühltruhe gelegt, damit alles schön kalt ist. Auch das Bison Fleisch habe ich noch ca. 1 Stunde in den Eisschrank gelegt, damit es leicht anfriert.

Bison Fleisch tumbeln _Bison Burger 4 von 20

Bison Fleisch in der Küchenmaschine getumbelt

Bison Fleisch tumblen und wolfen

Im ersten Schritt wird das magere Bisonfleisch „getumbelt“. Tumblen kommt aus der englischen Sprache (to tumble = poltern, hin- und her wälzen) und dient dazu, dass das Fleisch mehr Bindefähigkeit bekommt und etwas besser zusammenklebt. Das bedeutet, dass das Bison Fleisch beim Grillen nicht auseinander fällt.

Es gibt unzählige Varianten den perfekten Burger herzustellen. Wenn du mein Tutorial zum perfekten Burger gelesen hast, dann kennst du zum Beispiel die Methode von Heston Blumenthal. Im heutigen Burger Rezept bin ich aber mal etwas anders vorgegangen.

Das Fleisch wird also mit dem Knethaken ca. 10 Minuten auf kleiner Stufe getumbelt. Du erkennst nach dieser Zeit schon wie das Fleisch etwas mehr zusammenhält.

Gewolftes Bison Hackfleisch _Bison Burger 6 von 20

Frisch gewolftes Bison Hackfleisch

Anschließend habe ich die Bison Fleischstücke durch die grobe Scheiben des Fleichwolfes gedreht. Die Hackfleischmasse wird dann zu Portionen zu je 150g abgewogen. Wer mag kann seine Patties natürlich schwerer machen (oder leichter). Wir fanden sie so perfekt.

Bison Patties aus der Hand oder der Burgerpresse formen

Jetzt bleibt es dir überlassen ob du eine Burgerpresse nutzt oder die Patties aus der Hand formst. Wichtig ist es die Patties nicht zu fest zu pressen, damit sie im Kern noch locker bleiben. Darüber hinaus solltest du die Patties im Durchmesser einige Millimeter größer formen als die Burger Buns. Dadurch, dass das Fleisch beim Grillen/Braten immer etwas schrumpft, hast du nachher das perfekte Patty-Bun-Verhältnis. Das sieht optisch einfach besser aus. Die Patties von beiden Seiten mit etwas Salz bestreuen und bis zum Grillen kalt stellen.

Bison Burger Patties _Bison Burger 7 von 20

Bison Patties geformt

Rotkohl Salat zubereiten

Als Topping oder genau genommen als Unterlage, habe ich mich für einen würzigen Rotkohlsalat entschieden, so ähnlich wie ich ihn beim Pulled Chicken Burger oder beim würzigen Cole Slaw auch schon zubereitet habe. Nur dieses Mal kommt noch etwas Chili dazu. Du schneidest einen halben Rotkohl mit dem Messer in feine Streifen und wenn diese zu lang sind, auch noch mal quer durch.

Rotkohl Salat _Pulled Chicken 5 von 17

Rotkohl Salat als Topping für den Bison Burger

Die o.g. Zutaten für das Dressing in einer Schüssel vermengen und den Rotkohl mindestens 1,5-2 Stunden darin einlegen und ziehen lassen. Zwischendurch immer mal wieder umrühren. Wenn du jedoch die Möglichkeit hast, bereite den Salat am Vortag zu!

Broil King Grill-/Grillzubehör, Gussplatte, edelstahl, 5 x 5 x 5 cm,... _image
4 Bewertungen
Broil King Grill-/Grillzubehör, Gussplatte, edelstahl, 5 x 5 x 5 cm,...
  • gusseisern
  • beidseitig verwendbar
  • optimales Grillzubehör

 

Bison Burger grillen

Für das Grillen der Burger Patties habe ich meinen Broil King Imperial 490 Einbaugasgrill verwendet, denn dieser hat – wie schon berichtet – genug Power. Um möglichst viele Röstaromen zu erhalten, wurden die Bison Patties auf der Broil King Gussplatte zubereitet. Der Grill wurde für direkte und indirekte Hitze vorbereitet. (2 Brenner an, 2 Brenner aus)

Bison Hackfleischpatty auf der Gussplatte anbraten _Bison Burger 11 von 20

Bison Patty auf der Gussplatte angebraten

Diese wird zunächst mit Vollpower aufgeheizt und dann geht das Burger Brutzeln fast im Sekundentakt. Die Patties werden von beiden Seiten scharf angegrillt. Dabei musst du ein wenig nach der Optik schauen. Da jeder Grill unterschiedlich heiß wird, gibt es hier keine festen Regeln im Bezug auf die Gardauer. Übung macht auch beim Burger Grillen den Meister. Wenn du beide Seiten des Patties scharf angegrillt hast, diese mit etwas grob gemahlenem frischen Pfeffer bestreuen und ca. 3 Scheiben vom Blauschimmelkäse auf das Bison-Patty setzen. Anschließend im indirekten Bereich bis zur gewünschten Kerntemperatur garen lassen. Gleichzeitig schmilzt dann auch der Käse.

Blauschimmelkäse auf dem Patty schmelzen lassen _Bison Burger 13 von 20

Blauschimmelkäse schmilzt auf dem Burger Patty

Während das Burger Patty im Grill gart, schneidest du deine Burger Buns in zwei Hälften. In einer Gusspfanne etwas Butter schmelzen und hoch erhitzen. Die Burger Bun Schnittflächen in der Butter goldbraun anrösten.

Burger Buns in heißer Butter oder Butterschmalz anrösten _Pulled Chicken 9 von 17

Burger Buns in heißer Butter oder Butterschmalz anrösten

Den Salat solltest du putzen und trocken geschleudert haben.

Anschließend, wenn das Burger Patty nach deinen Vorstellungen gegart ist, kannst du mit dem Zusammenbau des Bison Burgers beginnen. Ich habe von unten nach oben zunächst den Rotkohl, dann das Bison Fleisch und darüber den Salat geschichtet. In einer zweiten Variante war der Rotkohl oben auf dem Fleisch. Das bleibt am Ende dir überlassen. Bei keinem der beiden Burger Varianten habe ich jedoch irgendeine Sauce verwendet. Saftiges Bison Fleisch, würzig saftiger Rotkohl und der Salat waren völlig ausreichend, aber das ist natürlich Geschmackssache. Damit der Burger gut zusammenhält kannst du diesen mit den Moesta-BBQ Edesltahl Spießen* fixieren. Die machen bei deinen Gästen in jedem Fall einen top Eindruck!

Bison Burger auf dem Teller angerichtet _Bison Burger 18 von 20

Bison Burger serviert.

Fazit:

Der Bison Burger hat ganz fantastisch geschmeckt. Das Fleisch war würzig und intensiv im Geschmack und in der Kombination mit dem leicht scharfen und säuerlichen Rotkohl war der ganze Bison Burger ein echter Genuss. Tolle Kombination!

Bison Burger auf Palmblattgeschirr _Bison Burger 19 von 20

Bison Burger auf Palmblattgeschirr

_Palmblattgeschirr Kauf Dich gru  n 11 von 14 150x150
Bison Burger
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    _Palmblattgeschirr Kauf Dich gru  n 11 von 14 150x150
    Bison Burger
    Stimmen: 1
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Zutaten
      Portionen:
      Einheiten:
      Anleitungen
      1. Den Rotkohle (am Besten am Vortag oder mindestens 1,5-2h vor dem Burger grillen) in Streifen schneiden und Zutaten für die Marinade vermengen. In einer Schüssel die Rotkohlstreifen marinieren, bis sie benötigt werden.
      2. Burger Buns nach dem oben verlinkten Rezept backen und kurz vor Verwendung halbieren. Die Schnittflächen in einer mit Butter oder Butterschmalz erhitzten Pfanne anrösten.
      3. Bison Burger Fleisch (s.Anmerkungen oben) tumbeln und durch eine grobe Fleischwolfschweibe wolfen. Aus dem Bison Hack etwa 150g schwere Patties formen und von beiden Seiten salzen.
      4. Auf der heißen Gussplatte im Grill die Patties von beiden Seiten scharf angrillen und anschließend mit einer Prise Pfeffer würzen und den Käse zum Schmelzen auflegen. Im Indirekten Bereich auf den gewünschten Gargrad weiter garen.

      No Replies to "Bison Burger mit würzigem Rotkraut und Blauschimmelkäse"

        Leave a reply

        Your email address will not be published.

        * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

        Ich stimme zu.