Coleslaw (Krautsalat) mit würzigem Essig Dressing | Living BBQ

Coleslaw (Krautsalat) mit würzigem Essig Dressing

Coleslaw (Krautsalat) ist eine klassisch amerikanische Beilage zum Barbecue und auch bei uns sehr beliebt. Insbesondere zu Ribs oder natürlich auf dem Pulled Pork Sandwich passt ein leckerer Coleslaw ganz perfekt. Der knackige Salat ist ein schöner Kontrast zum rauchigen Barbecue Geschmack des Fleisches. In der Vergangenheit gab es jedoch meist den schon weithin bekannten KFC Coleslaw, der seinen Ursprung wohl bei der bekannten Hähnchen Fastfood Kette “Kentucky Fried Chicken” hat.

Coleslaw mit Essig Dressing

Der KFC Coleslaw, dessen Rezept du unter dem Link findest, schmeckt tatsächlich ganz großartig und ist super lecker. Er zeichnet sich allerdings durch einen hohen Fettgehalt aus, weil er mit Mayonnaise und Sahne zubereitet wird. Nichtsdestotrotz, keine Frage sehr lecker. Heute möchte ich dir aber mal ein super leckeres Coleslaw Rezept als Alternative mit an die Hand geben. Einen Coleslaw der mit einem würzigen Essig Dressing zubereitet wird und einen tollen leckeren Geschmack hat. Die Zutatenliste ist wie immer sehr überschaubar und die Zubereitung dauert nur wenige Minuten. Damit der Geschmack sich so richtig durchsetzen kann und die Aromen in den Kohl einziehen und diesen etwas weicher machen, würde ich den Coleslaw auf Essig Basis einen Tag ziehen lassen. Kommen wir jetzt zu den Zutaten die du für das Coleslaw Rezept benötigst.

 

Coleslaw amerikanischer Krautsalat Essig Dressing

 

Zutaten:

  • 1/2 kleiner Weißkohl
  • 1/4 kleiner Rotkohl
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 kleine Möhre
  • 75 ml Apfelessig
  • 25 ml Rotweinessig
  • 65 g Zucker
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Selleriesaat
  • 1,5 TL Knoblauchpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL frisch gemahlenen Pfeffer
  • 1/2 TL getrocknete Chiliflocken

 

Letzte Aktualisierung am 6.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Zubereitung:

Für die Zubereitung benötigst du einen Mixbecher, in dem du die Zutaten für das Dressing miteinander vermegen und gut durchrühren kannst. Außerdem natürlich einen Schale oder Schüssel wo der Salat später hinein soll.
Zunächst befreist du die Zwiebel von ihrer Schale und schneidest die Hälfte der Zwiebel in feine Würfel. Vom Rotkohl und Weißkohl entfernst du die äußeren Blätter und halbierst beide Kohlarten. Sowohl den Weißkohl als auch den Rotkohl schneidest du zunächst in feine Streifen auf, um diese dann später feine Stücke zu zerkleinern.

Coleslaw amerikanischer Krautsalat Essig Dressing

Die Möhre wird ebenfalls geschält und dann über eine Reibe fein aufgerieben. Weiß- und Rotkohl mit der Möhre zusammen in die Schüssel geben und gut durchmischen. Als kleiner Tipp: Der Rotkohl färbt deinen Hände schon beim aufschneiden schön blau ein und das geht selbst beim Händewaschen nur schwer ab. Ich nutze deshalb für die Arbeit mit dem Rotkohl immer diese Einmalhandschuhe, so bleiben die Hände sauber.

Für das Coleslaw Dressing vermengst du zunächst den Zucker mit den beiden Essigsorten und rührst die Mischung mit dem Schneebesen ordentlich auf, damit der Zucker sich auflöst. Anschließend gibst du die übrigens Zutaten hinzu und vermengst das Dressing. Je nach dem wie du die Schärfe verträgst oder magst, kannst du das würzige Coleslaw Dressing jetzt noch weiter abschmecken. Für uns war es so perfekt und hatte genau die richtige Würze. Zum Schluss vermengst du das Dressing mit dem Rot- und Weißkohl und der geraspelten Möhre in der Schüssel. Gut vermischen und zum Durchziehen eine Nacht im Kühlschrank abgedeckt mit Klarsichtfolie oder einen Schüssel mit Deckel stehen lassen.

Coleslaw amerikanischer Krautsalat Essig Dressing

Vor dem Servieren am nächsten Tag, rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen, denn Coleslaw schmeckt besser, wenn er nicht ganz eiskalt ist. Noch einmal gut umrühren und dann anrichten.

Fazit:

Das Coleslaw Dressing hat ein angenehm saure Note und hinten heraus kommt dann die leichte schärfe, die du je nach Menge der scharfen Zutaten ja selber bestimmen kannst. Der knackige Kohl passt ganz hervorragend dazu und der Krautsalat schmeckt auch schon allein. Noch besser passt er allerdings zu den Barbecue Klassikern wie Ribs, Pulled Pork und Brisket, aber auch zu einem leckeren Steak!

- Werbung -
Coleslaw amerikanischer Krautsalat Essig Dressing
Cole Slaw (Krautsalat) mit würzigem Essig Dressing
Stimmen: 5
Bewertung: 4.2
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    Portionen Vorbereitung
    2 Personen 20 Minuten
    Wartezeit
    1 Tag
    Portionen Vorbereitung
    2 Personen 20 Minuten
    Wartezeit
    1 Tag
    Coleslaw amerikanischer Krautsalat Essig Dressing
    Cole Slaw (Krautsalat) mit würzigem Essig Dressing
    Stimmen: 5
    Bewertung: 4.2
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Portionen Vorbereitung
      2 Personen 20 Minuten
      Wartezeit
      1 Tag
      Portionen Vorbereitung
      2 Personen 20 Minuten
      Wartezeit
      1 Tag
      Zutaten
      Portionen: Personen
      Einheiten:
      Anleitungen
      1. Äußere Kohlblätter entfernen und den Kohl (Menge siehe oben) in fein Stücke aufschneiden. Ziebel schälen und in feine Würfel schneiden. Möhre schählen und fein aufraspeln
      2. Zucker und beide Essig vermengen und gut umrühren, so dass der Zucker sich auflöst. Anschließend die übrigen Zutaten hinzufügen und abschmecken.
      3. Das Dressing über den Salat schütten und gut vermischen. Im Kühlschrank zugedeckt über Nacht ziehen lassen. Vor dem Servieren nochmals ordentlich durchmischen.

      author-avatar

      Olly ist Griller und Blogger aus Leidenschaft. Er ist Vize Europameister, Deutscher Amateurgrillmeister, Deutscher Profi Vizegrillmeister, mit seinem Team als erster deutscher Grand Champion bei einer KCBS Meisterschaft geworden und hat erfolgreich an Grillmeisterschaften in Europa und den USA teilgenommen. Hier im Blog möchte er seine Leidenschaft, Tipp & Tricks zum Grillen und Grillrezepte mit dir teilen.

      No Replies to "Coleslaw (Krautsalat) mit würzigem Essig Dressing"

        Leave a reply

        Your email address will not be published.

        - Werbung -
        Datenschutz
        LivingBBQ.de, Besitzer: Nadine Quaas (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
        Datenschutz
        LivingBBQ.de, Besitzer: Nadine Quaas (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.