- Advertisement -

Pizzastein reinigen und Grillrost reinigen scheint ein Thema zu sein, was die Griller und Pizzabäcker dieser Republik beschäftigt. In letzter Zeit ist parallel zu der Frage nach dem richtigen Pizzastein, folgende Frage vermehrt aufgetaucht: “Wie reinige ich meinen Pizzastein oder Grillrost?

Eins kann ich schon mal festhalten, du solltest deinen Pizzastein oder Grillrost nach jeder Anwendung reinigen. Ich kann definitiv nachvollziehen, dass die Frage nach der Reinigung eines Pizzasteins oder eines Grillrosts entsteht, da man ja letztendlich dort sein Essen drauf zubereitet und nicht mit allen möglichen chemischen Mitteln reinigen sollte!

Grillrost reinigen

Fangen wir beim Grillrost reinigen an. Jeder kennt die Situation: nach dem Grillen sieht der Grillrost oftmals etwas unschön aus, denn Verkrustungen mit Fett und angebrannten Resten vom Fleisch oder anderen Speisen zieren den Grillrost. Was tun? Warten bis zum nächsten Grillen oder sofort reinigen? Aber wie überhaupt? Ist ja alles brüllend heiß und wenn es abgekühlt ist, bekommt man es kaum ab. Die wildesten Dinge habe ich schon gelesen, wie etwa den Grillrost in feuchtes Zeitungspapier einwickeln oder auf die Wiese legen usw. bis hin zu scharfen Reinigern, welche sich bei Gussrosten ohnehin verbieten, weil dadurch die Patina zerstört wird. Wie du den Grillrost wie ein Profi reinigst, erkläre ich dir gleich!

Du weißt nicht welchen Grillrost du kaufen sollst? Gusseisen oder Edelstahl? Folge dem Link!

Pizzastein reinigen

Mit einem Pizzastein gelingt dir nicht nur die perfekte Pizza auf dem Grill, sondern es lassen sich noch super viele andere Köstlichkeiten zubereiten, wie Flammkuchen, Quiche oder sogar Kuchen. Die Pizzastein Reinigung ist dementsprechend auch ein großes Thema. Aber eines schon mal vorweg: schwarze und braune Flecken, die gerne dann entstehen, wenn Pizzakäse anbrennt, oder aber im Falle von Blätterteig evtl. Eigelb oder sonstige Dinge auf den Stein gelangen, bekommt man von einem Pizzastein nicht mehr ohne Weiteres weg. Ich habe mir zumindest bisher noch nie die Mühe gemacht, das zu versuchen. Warum auch? Es ist ein Gebrauchsgegenstand und in meinen Augen völlig sinnfrei diesen jedes mal wie neu zu schrubben oder zu schleifen!

Was der Grillrost und Pizzastein gemeinsam haben sind gröbere Verkrustungen und Anhaftungen von denen wir Grillrost und Pizzastein befreien sollten. Aber wie bekommst du diese am einfachsten weg?

Des Rätsels Lösung heißt Pyrolyse!

Ich handhabe das meist so, dass ich das entweder vor dem nächsten Grillen/Pizzabacken oder aber unmittelbar nach dem Grillen mit der verbliebenen Hitze erledige. Ob vorher oder nachher reinigen, hängt einfach davon ab, wann der Grillrost oder Pizzastein das nächste Mal zum Einsatz kommt. Achte aber natürlich darauf, dass du dich nicht verbrennst, solltest du sie direkt nach Benutzung reinigen.
Das Stichwort bei der Reinigung lautet Pyrolyse bzw. pyrolytische Zersetzung! Das bedeutet, mit großer Hitze werden die Verkrustungen pulverisiert und dann vom Stein abgefegt, bzw. im Fall des Grillrostes weggebürstet. Du benötigst also weder Reinigungsmittel noch sonst was. Grillrost und Pizzastein werden ohne Weiteres so sauber. Beim Grillrost nimmst du dazu eine Grillbürste von möglichst guter Qualität, so wie diese hier*, denn dann hast du auch länger etwas davon. Die billigen Bürsten zerfallen oftmals schnell.

Pizzastein – Reinigung

Hier im Bild siehst du wie ein Pizzastein nach dem Einsatz bzw. auch mehreren Einsätzen aussehen kann. Da kann man noch so vorsichtig sein, etwas geht dennoch daneben, denn der Pizzastein ist natürlich ein Gebrauchsgegenstand!

Pizzastein reinigen

Pizzastein reinigen
Wo gehobelt wird fallen auch Späne…

Im ersten Schritt gehe ich hin und schabe mit einer Teigkarte oder einem Spachtel die groben Verkrustungen vom Stein. In der Zwischenzeit den Grill, hier war es ein Gasgrill, anheizen. Es reicht eigentlich, wenn du das unmittelbar vor der nächsten Benutzung machst. Du musst den Grill ohnehin mit hoher Temperatur einheizen, wenn du den Stein verwenden möchtest.

Pizzastein reinigen Schaber
Mit Spachtel oder Teigkarte reinigen

Wenn das dann erledigt ist und der Grill ist einsatzklar, legst du die zu reinigende Seite des Pizzasteins nach unten, direkt über die Hitzequelle und lässt ihn dort für ca. 10-15 Min. liegen.

Danach kannst du den Stein umdrehen (unbedingt geeignete Grillhandschuhe nutzen!!! Artikel Tipp: Welche Grillhandschuhe soll ich kaufen?!) und er ist direkt einsatzklar bzw. kann weiter aufgeheizt werden, für die bevorstehende Pizza oder was auch immer du planst.

Auf keinen Fall sollte der Pizzastein unter laufend Wasser gehalten werden und Spülmittel ist auch tabu! Wenn dich die Rückstände nach dem Abschaben und Erhitzen stören, dann wische einmal mit einem leicht feuchten Tuch drüber und fertig!

Hier das Ergebnis:

Living BBQ - Pizzastein reinigen

Wie gesagt, die Flecken bleiben und spielen auch überhaupt keine Rolle, die Verkrustungen sind weg und die Oberfläche ist wieder glatt wie am ersten Tag.

Grillrost – Reinigung

Beim Grillrost gestaltet sich das Ganze im Grunde genauso. Spätestens beim nächsten Grillen wenn du deinen Anzündkamin mit Kohle in den Grill gekippt hast, kann der Rost gereinigt werden. Wie man die Grillkohle sicher entzündet, erfährst du übrigens in diesem Beitrag!

Grillrost reinigen
Rost mit Anhaftungen und Verschmutzungen – hier nicht ganz so ausgeprägt

Hierzu schüttest du die durchgeglühten Kohlen in den Grill und setzt anschließend auch den Grillrost ein.

Wenn du jetzt den Deckel schließt, werden die Rückstände am Rost in wenigen Minuten abgebrannt sein und können mit einer Grillbürste ganz leicht abgebürstet werden. Wenn die Hitze nicht überall ausreichend hinkommt, einfach den Rost nach wenigen Minuten mal drehen und ebenfalls abbürsten.

Grillrost reinigen
Grill abbürsten, sobald der Rost heiß geworden ist

Das war es schon, euer Grillrost ist jetzt wieder einsatzklar für die nächsten kulinarischen Highlights vom Grillmeister!

Grillrost reinigen
Grillrost wieder sauber!

Du kannst die Reinigung natürlich auch noch vornehmen, bevor der Grill ausgemacht wird, das bleibt letztlich deine Entscheidung. So oder so, bedarf es jedenfalls keiner Chemie oder sonstigen Dingen zum Reinigen.

Fazit:
Pyrolyse rockt und reinigt deinen Grill und Pizzastein perfekt ohne großen Aufwand und Reinigungsmittel. So einfach war die Reinigung noch nie!

1 Kommentar

  1. Das sind mal hilfreiche Tipps.

    Ich hab das bei meinem Grill immer noch ewig nach abgeschruppt und das eingrebrannte Fett hat sich immer nur sehr schlecht gelöst.

    Werde eure Tipps mal nach dem nächsten Grillen ausprobieren.

    Danke!

    mfg daidi

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein