Minion Ring Methode – So läuft der Grill viele Stunden!

Die Minion Ring Methode ist die ultimative Lösung für all diejenigen, die auf ihren Kugelgrill ein Pulled Pork, Brisket oder andere Gerichte die low & slow zubereitet werden grillen möchten. Hierbei braucht es etwa 105-125 Grad Celsius konstante und gleichmäßige Hitze und das vor allem über eine lange Dauer von 12-20h.

Der Minion Ring geht einer Geschichte nach auf den Amerikaner Jim Minion zurück, der von seiner Frau seinerzeit einen Kugelgrill geschenkt bekam. Weil er nicht wusste wir man diesen genau verwendet, hat er alle Kohle einfach in den Grill geschüttet und dort an einer Stelle einfach ein paar Kohlen angezündet. Bis dann alle Kohlen aufgebraucht bzw. abgebrannt waren, lief der Grill über viele Stunden. Ob das so stimmt weiß ich nicht, andere Geschichten erzählen, er hätte die Methode anlässlich der Meisterschaftsgrillerei erfunden.  Am Ende jedenfalls ist das DIE Methode um seinen Kugelgrill über viele Stunden ans laufen zu bekommen.

 

 

Minion Ring in den Grill legen

Wie oben beschrieben ist genau dieses langsame abbrennen der Kohlen das Prinzip des Minion Rings. Du legts in deinen Kugelgrill auf den Kohlerost einen Minion Ring aus Kohle entlang der Außenwand. Dieser Ring beginnt etwa auf 07:00 Uhr und endet in etwa auf 05:00 Uhr, wenn ihr vor dem Grill steht. Das Ganze machst Du zweireihig und legst eine dritte bzw. auch vierte Schichte auf die untere Schicht. In der Regel reichen aber insgesamt drei Reihen vollkommen aus. Ans Ende auf 5:00Uhr legst du noch einen kleinen Ziegelstein oder ähnliches hin, damit die Kohlen nicht wegrutschen können. Außerdem sorgt der Stein später, wenn du den Grill mal öffnen musst, auch als Wärmepuffer.

Wichtig ist es Grillkohle von guter Qualität, sprich langer Brenndauer zu verwenden. Bei mir haben sich bis dato die Kohlen von McBrikett* bewährt.  Wichtig ist, dass der Minion Ring unterbrochen wird, damit er nur von einer Seite abbrennen kann, so wie auf dem Bild zu sehen.

Es wird manchmal darüber diskutiert, ob der Minion Ring sauber gelegt werden muss, oder ob er auch einfach geschüttet werden kann. Das bleibt letztlich dir überlassen. Als Tipp: Bei einem 57 Kugelgrill nimm einen alten Ring einer Springform und legt ihn in die Mitte auf den Kohlerost. Jetzt schüttest Du wie oben beschrieben die Kohlen um den Ring und rüttelst später etwas am Kessel, damit die Briketts sich setzten. Das ist wichtig, weil die Minion Ring Methode darauf beruht, dass die Kohlen sich wie beim Dominoeffekt nach und nach entzünden und so der Minion Ring rundherum abbrennt. Dafür müssen die Kohlen natürlich aneinander liegen. Mit Hilfe der Springform bekommst du jedenfalls einen brennfähigen Ring gelegt.

Wer es lieber ordentlich mag und auf Nummer sicher gehen möchte, legt die Briketts leicht schräg aneinander lehnend (wie umgefallene Dominosteine) in einer zweier Reihe aneinander und eine dritte Reihe darüber. Es funktionieren beide Methoden, bei der Schütt-Variante müssen die Kohlen halt auch rundherum Kontakt haben. In beiden Fällen ans Ende einen kleinen Stein legen, damit deine Reihe nicht wegrutscht.

 

 

Wasserschale

In die Mitte egal ob mit Springform Ring oder ohne stellst du noch eine Wasserschale*, die du dann, wenn es losgeht mit warmen Wasser füllst. Das Wasser sollte heiß sein, weil es sonst die Grilltemperatur herunter zieht (gilt insbesondere fürs Nachfüllen), und das wollen wir ja nicht. Ansonsten sorgt das Wasser, solange es verdunsten kann dafür, dass der Wasserdampf sich auf dem Fleisch ablegt und dadurch die chemischen Prozesse, die für den Rauchring verantwortlich sind, verstärken. Der Rauch kann also besser am Fleisch haften. Der Rauchring ist der schöne rote Ring den du unter der „Kruste“ beim Pulled Pork findest oder beim Anschnitt eines Brisket sieht. Außerdem reduziert das verdampfende Wasser auch das verdampfen der Flüssigkeit in deinem Fleisch, so dass es saftiger bleibt und die Plateauphase, die ab etwas 74 Grad eintritt (Dein Fleisch bleibt über Stunden auf der gleichen Temperatur hängen).

Übrigens, die Wasserschale mit Bier, Whisky oder sonstigen Getränken zu füllen ist eher sinnlos, trinkt das Zeug lieber! 😉 Die Aromastoffe aus den entsprechende Getränke können zwar gut gerochen werden, aber auf dem Fleisch findet sich da nicht viel wieder. Das ist eher Verschwendung.

LivingBBQ - IMG_1679 minion ring_LivingBBQ IMG 1679 1024x682

Anfeuern des Minion Ring und räuchern

Am Beispiel des Weber Kugelgrills bist du jetzt bereit den Grill anzufeuern. Nimm 8-10 Briketts und lass diese im Anzündkamin durchglühen. Die durchgeglühten Briketts schüttest du an den Anfang des Minion Rings auf 07.00 Uhr und lässt den Deckel noch etwa 10 Minuten offen. Verteile auf der ersten Hälfte des Ringes  ein paar Räucherchips* (1-2 Hände) oder 2-3 Räucherklötze (Chunks), um das nötige Raucharoma für authentisches BBQ an dein Fleisch zu bekommen. Das Fleisch kann zwar auch später noch Raucharomen aufnehmen, aber wenn wir beim Brisket oder Pulled Pork bleiben, packe ich dieses ab 74 Grad Kerntemperatur in Folie. Da hilft der Rauch dann nichts mehr, insofern ist die Hälfte des Ringes völlig ausreichend. Der Minion Ring soll ja mehr als 12 Stunden halten. Nach Ablauf der 10 Minuten, kannst du den Deckel auflegen und deinen Grill auf ca. 110 Grad einregeln. (Tipp: Temperatursteuerung Kugelgrill, so gehts.) Hierfür würde ich zunächst den obere Lüftung halb schließen und unten ¾. Den oberen Lüftungsschieber benötigst du nicht zur Temperatursteuerung, dieses wird am unteren Schieber erledigt. Wenn der obere Schieber zu weit zu ist, kann es passieren, dass der Rauch nicht gut entweichen kann und am Deckel kondensiert und du das Zeug dann auf dem Fleisch hast. Das schmeckt dann bitter.

Axtschlag Räucherklötze, Wood Smoking Chunks, Hickory, Holz, 1,5 kg minion ring_image
93 Bewertungen
Axtschlag Räucherklötze, Wood Smoking Chunks, Hickory, Holz, 1,5 kg
  • fauststarke Räucherklötze zum Smoken und Räuchern
  • Verdedlung des Garguts
  • Hickoryholz - 1,5 Kg
  • 100% sortenrein
  • Hickoryholz - für das typische amerikanische BBQ-Erlebnis

Bevor du jetzt Fleisch auflegst, lass die Kohlen eine Stunde ohne Fleisch vor sich hin glühen und die übrigen Kohlen die noch nicht entzündet sind anwärmen. Kohlen gasen bei Erwärmung aus und damit das nicht auf dem Fleisch landet, wartet man etwa eine Stunde.

Thermometer benutzen

Zur Kontrolle der Temperatur des Garraumes und des Fleisches sowieso, schaffst du dir am Besten eine Maverick ET-733* oder für Elektronikfreunde, dass Grilleye*an. Das Deckelthermometer von deinem Grill geht bis zu 50 Grad falsch und außerdem wollen wir ja die Temperatur messen die auf Höhe des Fleisches anliegt und nicht oben im Deckel. Mit den beiden oben genannten Thermometer (die auf Funkbasis bzw. Bluetoothbasis funktionieren) kannst du sogar beruhigt ins Bett gehen und den Grill die ganze Nacht durchlaufen lassen.

Minion Ring minion ring_Pulled Pork Kugelgrill

Kohle nachlegen

Auch die beste Kohle ist irgendwann auf. Und wenn du bis dahin nicht fertig bist mit dem Grillen, musst du Kohle nachlegen. Wenn das der Fall ist, und der Minion Ring ist fast auf, legst du einfach einen neuen Ring und lässt diesen wieder zurücklaufen. Und dann geht es auch schon weiter mit der konstanten Temperatur in deinem Grill. Wenn du aber die richtige Grillkohle verwendest, wirst du nicht nachlegen müssen!

Minion Ring minion ring_Pulled Pork Minion Ring Kohleverbrauch

Gerade mal die Hälfte der Kohle wurde verbraucht

So, das war die Minion Methode, mit der du den Grill für Low & Slow über viele Stunden laufen lassen kannst! Probiert es einfach aus!

 

 

Kugelsmoker als Alternative zum Minionring

Wer sich mit dem Minionring nicht so viel Arbeit machen will sollte sich den Kugelsmoker* mal ansehen. Die Edelstahl Abtrennung sorgt dafür, dass du den Grill nur auf einer Seite mit Kohlen bestückt hast und darüber hinaus, die Kohlen einfach nur hingelegt werden müssen. Hier kommt es auf einen sauberen Ring nicht an. Das Teil ist super genial! Auch damit gelingt spielend eine Pulled Pork über 12-14h, je nachdem welche Kohlen du benutzt.

6,99 EUR
Grillrost.com Das Original Kugelsmoker für Ø 57er Kugelgrills - Mach... minion ring_image
49 Bewertungen
Grillrost.com Das Original Kugelsmoker für Ø 57er Kugelgrills - Mach...
  • Passend für die meisten 57er Kugelgrills bekannter Marken! - Aus massivem 2mm dicken Edelstahl!
  • Verwandelt den Kugelgrill in einen Smoker - Perfektes Grillgut durch Wasserschale direkt über der Kohle.
  • Bis zu 6 Stunden Brenndauer mit einer Kohle-Befüllung. Wasser kann öfters nachgefüllt werden.
  • Perfekt zum Low & Slow Grillen - Pulled Pork, Ribs, Pulled Beef, Rinderbraten etc.
  • Unser Tipp: Bier, Wein oder Whiskey statt Wasser ergibt einen wunderbaren individuellen Geschmack!

9 Replies to "Minion Ring Methode – So läuft der Grill viele Stunden!"

  • comment-avatar
    Jorgos 4. April 2015 (12:31)

    Ich habe einen Weber Gasgrill und möchte ein 3,5 Kg. Hochrippe ( Prime Rib ) Grillen.
    Hat jemand einen Tipp wie es am besten geht?!?!

    • comment-avatar
      LivingBBQ 6. April 2015 (14:45)

      Würzen und indirekt bei 120 Grad bis zur gewünschten Temperatur garen. Ich würde in diesem Fall 58 Grad anpeilen.

  • comment-avatar
    LivingBBQ 11. April 2015 (10:57)

    Das mit dem Jim stimmt natürlich. Über den Rest gibt es 1001 Geschichten in diversen Büchern. Sei es drum, wichtig ist das Prinzip. Danke aber für deine Info! 😉

  • comment-avatar
    Thomas 11. April 2015 (12:54)

    Sag mal, klappt das gut mit den Kabeln des Maverick bei Deinem Kugelgrill? In der Anleitung des Maverick Funk-Thermometers steht, man soll die Kabel nicht einklemmen. Manche Griller machen abenteuerliche Konstruktionen mittels Holzstückchen und ziehen die Kabel oben durch die Lüftungsschlitze oder machen dicke Silikonschläuche um die Kabel, um sie durch den aufliegenden Deckel nicht zu quetschen.

    Habe heute meinen Maverick ET-732 bekommen und mir das “Kabelmanagement” angeschaut. Die einzige sinnvolle Lösung erscheint mir wie bei Deinen Bildern oben zu sehen, die Kabel einfach reinzulegen und dann werden sie durch den Deckel unweigerlich leicht geklemmt. Finde ich zwar nicht so toll, aber wenn der Hersteller kein Material zum Schutz der Kabel mitgeliefert hat, wird das wohl schon so richtig sein.

    Verkraften die Kabel bei Deinem Thermometer das gut? Oder hast Du mittlerweile auch schon eine andere Lösung dafür?

    • comment-avatar
      LivingBBQ 11. April 2015 (12:58)

      Das Einklemmen war bisher nie das Problem Thomas, man fummelt ja nicht ständig den Deckel auf und zu usw. Probleme bekommst du wenn du das Kabel über dem Rost rausführst und darunter befindet sich Kohle, z.B. beim Minion Ring. Da schmilzen die Drähte direkt zusammen und du bekommst “LLL”. Aus “Angst” davor, lege ich das Kabel jetzt immer über die Lüftung oben raus. Wie gesagt, das Knicken war bisher nicht das Problem, nur zu hohe Hitze. Beste Grüße Olly

  • comment-avatar
    Thomas 11. April 2015 (13:12)

    OK, danke für den Tipp Olly. Werde ich bei der Kabelführung bzgl. Kohlen aufpassen. Deine Idee mit dem Stein unten am Minion Ring finde ich Super! Ich habe vorhin schon gegrübelt, wie ich den Ring möglichst groß (fast 360°) bekomme, aber verhindere, dass die frisch hinzugefügten glühenden Briketts das falsche Ende mit anfeuern. Nun habe ich einfach einen flachen Stein ans Ende gelegt. 🙂
    Mal sehen, ob die Briketts ausreichen, oder ob ich trotzdem noch nachlegen muss…

    • comment-avatar
      LivingBBQ 11. April 2015 (13:21)

      Wenn du eine super lange Brenndauer der Kohlen haben möchtest, guck dir mal die Mc Briketts hier an https://www.livingbbq.de/Grillkohle . Die sind echt klasse und brennen richtig lange! Viel Erfolg wünsche ich dir!

  • comment-avatar
    Daniel 26. Januar 2018 (18:41)

    Hallo,
    Habe in den letzten Tagen voll Begeisterung deine Seiten gelesen Olly. Danke für die viele Arbeit, die du hier rein steckst. Wirklich klasse. Morgen werde ich zum ersten Mal Pulled Pork machen. Habe dafür mit ein paar alten Kohlen heute schonmal einen Minion Ring gelegt, angezündet und ein paar Temperatur-Versuche mit dem leeren Grill durchgeführt. Meine Frage: Hat jemand Erfahrung mit Pulled Pork / Minion Ring und dem 47er Weber? Habe nämlich das Problem dass mir die Temperatur auf 140° hoch geht, obwohl ich unten quasi geschlossen habe. Habe den Ring doppelt bis dreifach gelegt. Viele Bruchstücke alter Briketts dabei. Profagus grillies. Vielleicht reicht beim 47er ein einfacher Ring? Danke!

    • comment-avatar
      Olly 26. Januar 2018 (19:58)

      Hallo Daniel,herzlich willkommen bei den Grillinfizierten. ? Da die 47er Kugel kleiner ist könnte 1-2 Reihen reichen. Leg dass PP so gut es geht weg vom Ring, damit es keine Hitze abbekommt. Der vorhandene Raum ist halt kleiner. Evtl. Auch weniger Startkohlen nehmen.

      Gruß
      Olly

Leave a reply

Ich stimme zu.

Your email address will not be published.