Hähnchenbrustfilet Wellington mit Maronen Apfel Füllung | Living BBQ

Hähnchenbrustfilet Wellington mit Maronen Apfel Füllung

Nach dem ich euch in der letzten Woche ja die Kartoffelrosen vorgestellt habe, möchte ich euch heute noch das Hähnchenbrustfilet Wellington mit Maronen und Apfel Füllung vorstellen. Das Hähnchenbrustfilet Wellington gab es nämlich zusammen mit den Kartoffelrosen. Und da gerade Maronen Zeit ist, die man herrlich auf dem Grillzubereiten kann, lag es nahe ein solche Füllung zu nehmen. Aber woher kommt der Ausdruck Filet Wellington überhaut?

Filet Wellington

Das Filet Wellington kommt Aufzeichnungen zur Folge aus Frankreich und soll eine Abwandlung des Filet de Boeuf en croute sein. Klassisch handelt es sich beim Filet Wellington um ein Riderfilet, welches mit einem Püree aus gehakten Champignons im Blätterteigmantel serviert wird (Duxelles). Lustig ist die auf Wikipedia zu findende Namenerläuterung. Hier wird zum einen der Herzog von Wellingtion genannt, der nach Ernennung und gewonnener Schlacht sich hat ein Filet servieren lassen und als zweite Geschichte, dass das Fleisch in der Farbe an dessen Reitstiefel erinnerte.

Wie dem auch sei, hier gibt es heute keine Rinderfilet, sondern “nur” Hähnchenbrustfilet Wellington. Auch die Füllung habe ich etwas abgewandelt. Aber nun zum Rezept.

Zutaten:

  • 2 Hänchenbrustfilet
  • ca.400g Maronen (geröstet) und klein gehackt
  • 1 säuerlichen Apfel
  • 1-2 EL Ahornsirup
  • 1 Rolle frischen Blätterteig aus dem Kühlregal
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Ei

Die Herstellung des Hänchenbrustfilet Wellington ist recht einfach.

 

Pizzastein Brotbackstein Flammkuchenplatte aus Speicherschamotte, Für...
102 Bewertungen
Pizzastein Brotbackstein Flammkuchenplatte aus Speicherschamotte, Für...
  • Pizzastein aus hochwertiger Schamotte, dem Material professioneller Pizzaöfen
  • Geeignet für Herd, Backöfen, Gas- und Kohle-Grill sowie Smoker
  • Steinofen-Pizza wie vom Italiener | Brot und Brötchen selbst backen
  • Abmessung 30 x 40 x 3 cm | Temperaturbeständig bis 1200°C
  • Material: natürlicher, lebensmittelechter, gebrannter Schamottstein

Letzte Aktualisierung am 6.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Zubereitung:

  1. Den Grill auf ca. 180 Grad indirekte Hitze einregeln und einen Pizzastein* verwenden
  2. Die gerösteten und geschälten Maronen in einen Mixer bzw. Multizerkleinerer* und grob zerkleinern. Ebenso mit dem geschälten und entkernten Apfel verfahren.
  3. Über die Apfel Maronen Masse 1-2 EL Ahornsirup geben kurz durchmischen und bei Seite stellen.
  4. Blätterteig auf der Arbeitsplatte ausbreiten (von links nach rechts ausrollen) und von oben nach unten halbieren.
    Auf jede Hälfte 2-3 EL von der Maronen Apfelmasse mittig in etwa der Fläche des Filet entsprechend, verteilen. (ca.1-1,5 cm dick).
  5. Das Filet jetzt noch mit etwas Salz und Pfeffer würzen und auf die Maronen Apfelmasse legen.
  6. Die Ränder des Blätterteiges mit Eigelb bestreichen und den Blätterteig zunächst von der langen Seite einschlagen und anschließend von der kurzen Seite, so das ein Paket entsteht (siehe Fotos unten). Evlt. muss man den überstehenden Blätterteig abschneiden. Diesen kann man aber noch als dekoratives Element nutzen.
  7. Jetzt die Blätterteigpakete einmal wenden, so dass die unten befindliche Füllung dann oben ist. Die Oberseite des Blätterteig evtl. noch mit den Abschnitten “verzieren” und ebenfalls mit Eigelb einstreichen.
  8. Wenn der Grill startklar ist, dass Hähnchenbrustfilet Wellington auf den Pizzastein legen und garen lassen bis zu einer Kerntemperatur von ca. 75 Grad. (Bei mir hat das etwa 25 Min gedauert.) Um auf Nummer sicher zu gehen, schafft euch solch eine Thermometer* an, dann kann nichts schief gehen.

Das war es schon, wenn das Fleisch gar ist muss nur noch serviert werden. Bei uns gab es die schon vorgestellten Kartoffelrosen dazu!

 

Fazit zum Hähnchenbrustfilet Wellington:

Ich habe zwar noch nie Filet Wellington im original gegessen, aber das Hähnchenbrustfilet Wellington hat uns klasse geschmeckt. Probiert es einfach mal aus. Die Füllung kann man ja beliebig ändern. Zur Zeit passt Maronen halt recht gut!

- Werbung -

1 Reply to "Hähnchenbrustfilet Wellington mit Maronen Apfel Füllung"

  • comment-avatar
    thecookingknitter 8. Dezember 2014 (7:33)

    Habe es am Wochenende direkt im Ofen ausprobiert. Wirklich lecker!

Leave a reply

Your email address will not be published.

- Werbung -