Gyros mit Krautsalat und Tzatziki

Gyros mit Krautsalat und Tzatziki auf dem Grill selber machen

Gyros vom Grill selber machen ist gar nicht schwer. Egal ob es als Gyros Pita oder Gyros Teller gegessen wird, es gehört ein ordentlichen Tzatziki und Krautsalat dazu. Gestern Abend gab es wieder einemal unser Lieblingsgerichte, nämlich Gyros mit Krautsalat und Tzatziki von der Rotisserie unseres Gasgrills. Genauso gut kann man dieses Gyros Rezept auch ganz simpel und perfekt auf dem Kugelgrill mit der Rotisserie zubereiten, so wie ich es hier beim Gua Bao auch getan habe, was übrigens ebenfalls super lecker war. Die Rotisserie ist in meinen Augen ein “must have” für einen Grill, denn damit lassen sich tolle Gerichte zaubern. Wie gesagt, heute machen wir  Gyros  mit Krautsalat und Tzatziki, ganz klassisch selber. Wer mag kann auch noch Pommes dazu machen oder das Gyros mit Tzatziki und Krautsalat in eine Gyros Pita packen… mhhhh, lecker!

[adrotate banner =”70"]

Griechisches Gyros selber machen

Wusstest du, dass im griechischen Gyros, Kreisel oder runde bedeutet? (Wikipedia) Damit ist das gedrehte Fleisch am Spieß auch erklärt. Original griechisches Gyros ist also gedrehtes Fleisch am Spieß, bei mit von der Grill Rotisserie. Wie du Gyros selber zubereitest, zeige ich dir jetzt. Schauen wir uns zunächst die Zutaten an.

Zutaten für selbstgemachtes Gyros

  • 1,5 kg Schweinenacken ausgelöst

Gyros Marinade:

  • 750 g Joguhrt 3,5%
  • 175ml Olivenöl
  • 3 TL Koriander gemahlen
  • 3 TL Majoran gerebelt
  • 4 TL Oregano gerebelt
  • 4 TL frisch gemahlenen Pfeffer
  • 3 TL Thymian gerebelt
  • 1,5 TL Chilipulver
  • 2 TL Kreuzkümmel (Cumin) gemahlen
  • 2 TL Zwiebelpulver
  • 2 TL Knoblauchpulver

Übrige Zutaten:

  • 1 Gemüsezwiebel

Bei Gewürzen setzte ich auf Qualität und bevorzuge Gewürze  von Ankerkraut, das ist ein top Qualität.

Die Zubereitung sollte einen Tag im voraus geschehen, das gilt auch für den griechischen Krautsalat und das Tzatziki. Auf diese Weise können die Gewürze und Marinade gut durchziehen.

- Werbung -

Zubereitung

  1. Zunächst einmal schneidest du den Schweinenacken in etwa Fingerdicke Scheiben.
  2. Anschließend werden die Zutaten der Marinade zusammengemischt.
  3. Jetzt die Schweinenackenscheiben in die Marinade einlegen und darauf achten, dass die Marinade auch wirklich überall das Fleisch überdeckt.
  4. Das Fleisch über Nacht marinieren lassen, denn die Säure vom Joghurt, macht das Fleisch schön zart.
  5. Am nächsten Tag dann die Gemüsezwiebel halbieren und ein Hälfte mit der Schnittfläche nach innen auf den Spieß, gegen die Gabel der Rotisserie stecken.
  6. Jetzt nach und nach die Fleischlappen, ggfs doppelt legen, auf den Spieß schieben.
  7. Zum Schluss die zweite Zwiebelhälfte mit der Schnittfläche nach innen auf den Spieß schieben und anschließend die zweite Fleischgabel der Rotisserie aufsetzen und das Ganze mit etwas Druck zusammenschieben.
  8. Jetzt den rohen Gyros Spieß mit etwas Frischhaltefolie eng umwickeln und nochmal 1-2h kalt stellen, damit das Fleisch am Spieß in Form kommt.Gyros selber machen mit Krautsalat und Tzatziki
  9. Nach Ablauf der Zeit, kann es losgehen. Den Backburner des Gasgrills starten und die Rotisserie für ca. 2h bei 180-200 Grad laufen lassen.Gyros vom Grill selber machen mit Krautsalat und TzatzikiNach 2h kann dann der erste Abschnitt erfolgen. Ich stelle immer eine Tropfschale (entwerde diese hier aus Aluminium oder diese aus Edelstahl) drunter, wo die Abschnitte dann hineinfallen und außerdem das austretende Fett aufgefangen wird. Das hat zum einen den Vorteil, dass das Fleisch nach dem runter Schneiden warm bleibt und außerdem noch etwas von dem Fett gegen austrocknen geschützt werden kann.
    Wer die Moesta Rotisserie, o.ä. im Kugelgrill nutzt stellt rechte und links zwei Kohlekörbe voll mit langbrennender Kohle z.B. KOKOKO von McBrikett, hin
  10. Während der erste Abschnitt warm bleibt, die Temperatur erhöhen, damit die nächste Schicht weiter aufknuspert.
Gyros mit Krautsalat und Tzatziki

Wenn das Gyros wieder etwas aufgeknuspert ist, kann weiter geschnippelt werden

 

Fazit zum Gyros mit Krautsalat und Tzatziki:

Das war es schon, so kann man über mehrere Stunden nach und nach etwas vom Spieß runter schneiden und in gemütlicher Runde Gyros essen. Bei uns gab es gestern Abend perfekten Krautsalat und ein hervorragendes Tzatziki dazu. Wer mag macht sich davon einen Gyrosteller oder aber eine leckere Gyros Pita mit Tzatziki und Krautsalat.

Viel Spaß beim Nachbau!

PS: Hier gibt es noch ein weiteres tolles Rezept von der Rotisserie, das ist der Wahnsinn!

[a[adrotate banner=”116"]/p>

- Werbung -

author-avatar

Olly ist Griller und Blogger aus Leidenschaft. Er ist Vize Europameister, Deutscher Amateurgrillmeister, Deutscher Profi Vizegrillmeister, mit seinem Team als erster deutscher Grand Champion bei einer KCBS Meisterschaft geworden und hat erfolgreich an Grillmeisterschaften in Europa und den USA teilgenommen. Hier im Blog möchte er seine Leidenschaft, Tipp & Tricks zum Grillen und Grillrezepte mit dir teilen.

6 Replies to "Gyros mit Krautsalat und Tzatziki auf dem Grill selber machen"

  • comment-avatar
    Christian 21. Dezember 2015 (15:44)

    Das Rezept war saulecker! Zum allerersten mal die Rotisserie im EInsatz gehabt, es war ne Wucht! Ich bin schon am überlegen, mal einen Hänchendönerspieß mit entsprechenden Brusfilets auf ähnliche Art zu machen…

    • comment-avatar
      LivingBBQ 21. Dezember 2015 (15:45)

      Perfekt Christian das freut mich!!! Gruß Olly

  • comment-avatar
    Ruben T. 18. Januar 2017 (18:27)

    Ich habe dieses Rezept nun auch schon zwei Mal gemacht. Ich muss sagen: Griechisches Restaurant…pah…wer braucht denn sowas?? Es schmeckt wirklich sehr sehr gut. Danke, dass du es online gestellt hast.

    • comment-avatar
      Olly 19. Januar 2017 (14:43)

      Hey Ruben,
      danke fürs lesen, Nachgrillen und Kommentieren. Das freut mich, dass es euch schmeckt!!!
      Weiterhin viel Spaß hier!!

      Gruß
      Olly

  • comment-avatar
    Stephan 28. April 2017 (11:39)

    Hey,

    mal ne frage funktioniert das ganze auch ohne Backburner, also hitze nur von unten?

    • comment-avatar
      Olly 1. Mai 2017 (8:55)

      Hi Stefan, das sollte auch indirekt gehen. Musst halt schauen, dass du ne Schale drunter stellst, damit keine direkte Hitze ans Fleisch kommt und es unregelmäßig gart. Probiert habe ich das allerdings selber noch nicht.
      Gruß
      Olly

Leave a reply

Ich akzeptiere

Your email address will not be published.

- Werbung -