Tortillas und zwar Maistortillas selber machen steht heute auf dem Programm. Ja Mensch, warum hat mir das denn vorher keiner gesagt, dass du spezielles Maismehl für Maistortillas benötigst?

Nach dem zweiten Versuch war ich leicht verunsichert, weil ich nämlich nur gewöhnliches Maismehl verwendet habe. Ich hatte mir extra diese geniale Tortillapresse* gekauft, um nämlich (am Ende hat es ja dann doch geklappt) fantastische Tacos zuzubereiten.

Maistortillas selber machen

Bevor ich dir zeige wie du die Maistortillas selber machen kannst, noch kurz ein paar Worte zu den Tortillas bzw. Tacos, die ich im Anschluss aus den Fladen zubereitet habe. Übrigens für alle Fragen rund um das Thema Tex-Mex Küche und was sind die Unterschiede zwischen Tortillas, Tacos, Quesadillas, Burrito & Co, folge einfach dem Link. Da erkläre ich dir, wo die Unterschiede liegen.

Maistortillas pressen in der Tortillaspresse
Mit der Tortillapresse geht es ganz einfach

Tacos –  Mexikanische Tacos aus Maistortillas

Hier nur kurz die Erläuterung zu den Tacos. Tacos sind in Mexiko das, was in den USA die Burger sind. Tacos gibt es in Mexiko an jeder Straßenecke und es handelt sich um weiche Tortillas aus sog. nixtamalisiertem Maismehl, einem speziellen Mehl zur Herstellung der Maistortillas. Sie werden nur mit Fleisch, Zwiebeln und einer Salsa belegt. Das macht die Tacos aus Maistortillas aus. Aber natürlich kannst du sie auch nach deinem Gusto belegen, wie du möchtest. Deiner Fantasie sind wie immer keine Grenzen gesetzt.

Maistortillas ausrollen

Wie oben schon verlinkt, habe ich mir extra eine Tortillapresse besorgt, die es übrigens in unterschiedlichen Durchmessern gibt. Meine hat 16cm und damit werden die Tacos schön klein und handlich und passen quasi wirklich genau in die Hand. Du kannst deine Maistortillas natürlich auch mit dem Nudelholz ausrollen oder mit dem Topfboden platt drücken. Das finde ich aber ziemlich unpraktisch und mit der Tortillapresse geht das viel schneller.

Nixtamalisiertes Mehl – Masa Harina

Wie eingangs erwähnt, dachte ich bei meinen ersten Versuchen, da gehst du in ein Geschäft, kaufst dir Maismehl und es kann losgehen. Pustekuchen! Aber der Fehler steht wie immer im Leben, vor dem… in diesem Fall – Grill. Du benötigst zur Herstellung von Maistortillas spezielles Maismehl. Das heißt Masa Harina* und wird durch Nixtamalisation gewonnen. Deshalb auch der Ausdruck nixtamalisiertes Maismehl.

Die Nixtamalisation ist ein spezielles Verfahren, welches sowohl Geschmack und Geruch des Mehls wesentlich verbessert, als auch die Konsistenz wesentlich beeinflusst. Aus gewöhnlichem Maismehl kann man jedenfalls keine Maistortillas herstellen, soviel habe ich festgestellt. Außerdem soll das rohe Maismehl auch schlecht verdaulich sein.

Zutaten für selbstgemachte Mais Tortillas

Masa Harina – nixtamalisiertes Maismehl kaufen

Nun ja, ich habe ungefähr 5 Realmärkte, Kaufland, Edeka und Rewe abtelefoniert. Schon bei der Frage nach Spezialmehl für Maistortillas, Masa Harina oder nixtamalisiertem Mehl sorgte ich – ohne, dass ich mein Gegenüber gesehen habe – für hörbare Fragezeichen in den Gesichtern. Ich habe es dann aufgegeben, weil ich einen entsprechenden Laden mit mexikanischen Lebensmitteln bzw. Tex-Mex Lebensmitteln nicht in meiner Nähe habe. Also habe ich mir das Mehl letztendlich online bestellt. Fertig!

Kommen wir nun zu den Zutaten für die selbstgemachten Maistortillas. Gebacken werden sie dann letztlich übrigens in einer heißen Pfanne oder auf der Gussplatte im Grill.

Zutaten für Maistortillas

  • 125g Masa Harina
  • 130g Wasser
  • 1 Prise Salz

Maistortillas zubereiten

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Du gibst das nixtamalisierte Maismehl* in eine ausreichend große Schüssel und fügst nach und nach das Wasser hinzu. Es wird alles mit der Hand verknetet, das dauert nur wenige Minuten. Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass du später noch etwas Wasser hinzugeben musst. Der Maistortilla Teig darf nicht rissig oder brüchig sein. Es soll bei ausreichendem Wasser eine homogene Masse ergeben, die sich gut formen lässt.

Mais Tortilla Teig
Teig portionieren

Ich habe zunächst die o.g. Menge Wasser verwendet und anschließend mit meiner Feinwaage 40g Teig zu kleinen Kugeln geformt. Beim Abtrennen des Teigs zum Abwiegen, erkennst du schon, ob der Teig im Innern ausreichend Feuchte hat. Wenn er auch im Inneren nicht bröselig ist, ist er perfekt. Sollte der Tortillateig zu grob bzw. trocken sein, befeuchtest du einfach deine Hände mit Wasser und knetest die kleine Kugel noch etwas in der Hand durch. Ganz einfach, das klappt super.

Werbung
Kugeln aus Mais Mehl
Kugeln zum Pressen von Tortillas vorbereiten

Im Anschluss formst du die Maismehlkugeln zu Tortilla Fladen in gewünschter Größe.

Maistortillas pressen oder ausrollen

Tipp: Meine Tortillapresse ist aus rauem Guss, sodass der Teig bei Druck an den Flächen hängenbleiben würde. Aus diesem Grund habe ich einfach einen Gefrierbeutel an den Seiten aufgetrennt und aufgeklappt. Diesen lege ich dann mit in die Tortillapresse, sodass die Teigkugel zwischen den beiden Hälften liegt. Nach dem Pressen der Tortillas, lässt sich der Teig ganz leicht von der glatten Folie lösen.

Gefrierbeutel schützt vom Festkleben
Gefrierbeutel zwischen den Platten schützt den Teig vor dem Festkleben

Zurück zum Pressen der Tortillas. Die Tortillapresse ist deshalb so komfortabel, weil du exakt gleich große Tortillas erhältst. Beim Pressen der Maistortillas siehst du, wenn der Teig aus der Presse hervorquillt.

Tortillas in der Pfanne oder auf der Gussplatte

In der Zwischenzeit solltest du eine Gusspfanne oder auf dem Grill die Gussplatte auf hoher Hitze und OHNE Öl aufheizen. Die einzelnen rohen Tortillas, die du jeweils zwischen einem Stück Papier bis zum Backen stapeln solltest, werden nun für weniger als einer Minute pro Seite in der heißen Pfanne oder auf der Gussplatte gebacken.

Maistortillas backen
Maistortillas auf der heißen Platte oder in der Pfanne backen

Die Zeit hängt ein wenig von der Hitze ab. Sobald sie an einigen Stellen anfangen von der Hitze dunkel zu werden, können sie gewendet werden. Auf keinen Fall zu lange in der Pfanne lassen, denn sonst werden sie zu trocken. Da musst du dich etwas herantasten. Spätestens nach dem zweiten Tortilla hast du den Dreh heraus!

Tortillas feucht halten

Aus der Pfanne legst du sie dann auf einen Teller und legst ein feuchtes Geschirrtuch darüber, damit die Feuchtigkeit beim Ausdampfen nicht verloren geht. Das ist ein enorm wichtiger Schritt, denn nur so bleiben sie auch flexibel. Die nachfolgenden fertig gebackenen Tortillas einfach darüberstapeln und immer mit dem Tuch abdecken!

Maistortillas selber machen

Tortillas aufbewahren

Und wie bewahre ich die Tortillas auf? Wie schon angedeutet. Nach dem Backen der Maistortillas dampfen diese aus, die Flüssigkeit und damit die Feuchtigkeit verliert sich recht schnell und dann werden die Tortillas hart. Aus diesem Grund empfiehlt es sich zunächst die frisch gebackenen Tortillas unter einem feuchten Geschirrtuch zu stapeln und nach dem Backen auch direkt mit dem Verzehr zu beginnen. Frisch sind sie einfach am Besten.

Du kannst sie aber auch unter dem Geschirrtuch auskühlen lassen und dann z.B. mit einem Stück Backpapier zwischen den einzelnen Tortillas vorsichtig vakuumieren* und einfrieren. Alternativ kannst du sie auch in einer Lockbox* stapeln und dann einfrieren. Aber immer mit Backpapier dazwischen, sonst werden sie aneinander kleben.

Tortillada - Premium Tortillapresse aus Gusseisen mit Rezepten (16cm) inkl. E-Book mit 50 Tortilla Rezepten
  • GUSSEISEN ✅ Die Tortilla Presse von Tortillada ist „pre- seasoned“ und wurde aus hochwertigem Gusseisen hergestellt. Mit Hilfe der Presse können Sie traditionelle Maistortillas selbst herstellen.
  • HOCHWERTIG ✅ Zur Herstellung dieser Presse verwenden wir hochwertiges Gusseisen. Damit das Gusseisen langlebig ist, ist eine entsprechende Handhabung & Pflege notwendig. Wir haben Hinweise zur Pflege dem Artikel beigelegt.
  • ANLEITUNG & REZEPTE ✅ Im Set enthalten ist Rezeptbuch als E-Book für die Zubereitung vieler leckerer Rezepte rund um Tortillas.
  • GEWICHT & GRÖßE ✅ Die Tortillapresse ist 16cm lang und somit perfekt für die Zubereitung kleineren Fladen geeignet. Die Tortillas werden etwa 2.5mm - 3mm dick. Die Tortillapresse wiegt 2Kg.
  • KUNDENSERVICE ✅ Wir sind ein deutscher Anbieter und können Ihnen Kundenservice an 7 Tagen in der Woche anbieten. ✔ Falls Sie mit dem Artikel nicht zufrieden sind, so können Sie uns jederzeit einfach eine Nachricht senden und wir melden uns innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen

Tortillas aufwärmen

Hast du dich dafür entschieden die Tortillas einzufrieren und zu einem späteren Zeitpunkt zu verzehren, dann solltest du wie folgt vorgehen. Nach dem Auftauen der Maistortillas, diese leicht befeuchten und kurz in die Mikrowelle geben, nur wenige Sekunden, dann werden sie wieder flexibel. Das Ergebnis ist aber definitiv nicht so gut wie frische Maistortillas. Deshalb empfehle ich dir, sie immer frisch zuzubereiten.

Fazit:

Maistortillas selber machen ist kein Hexenwerk, wenn man weiß, dass ein spezielles Mehl für Maistortillas benötigt wird. Wenn ich gewusst hätte, dass Hasa Marina, also das nixtamalisierte Maismehl dafür erforderlich ist, hätte ich mir meine Fehlversuche sparen können. Aber sei es drum, diese Maistortillas sind geschmacklich jedenfalls jedem Weizentortilla (Rezept) überlegen! Aus den Maistortillas kannst du übrigens ganz leicht auch Taco Shells zubereiten, indem du sie frittierst. Aber das ist mir definitiv zu viel Arbeit. Im Übrigen kennt Taco Shells in Mexiko kein Mensch. Das ist wieder einmal Tex-Mex Food, aber dafür auch sehr geiles Tex-Mex Food. Schau dir mal meine Taco Shells Rezepte an, super lecker!

Maistortillas pressen in der Tortillaspresse

Maistortillas selber machen

Maistortillas sind die Grundlage vieler mexikanischer und Tex-Mex-Küchen Rezepte. Hier erfährst du wie du sie selber ganz einfach zubereiten kannst.
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Gericht: Fingerfood
Land & Region: Mexiko, USA
Keyword: einfach, Fingerfood, lecker, Masa Harina, nixtamalisiertes Mehl, Tex-Mex-Küche, texmex
Portionen: 8 Stück
Kalorien: 57kcal

Equipment

  • Tortillaspresse
  • Backpapier
  • Pfanne

Zutaten

  • 125 g Maismehl nixtamalisiertes Maismehl (Masa Harina)
  • 130 ml Wasser
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  • Mehl in eine Schüssel geben, Salz untermischen und nach und nach das Wasser hinzufügen. Dabei mit der Hand verkneten.
  • Aus dem Teig (ggf. noch Wasser hinzugeben) 40g schwere Kugeln formen. (siehe Hinweise im Text!)
  • Mit einer Tortillapresse oder dem Nudelholz Maistortillas formen.
  • In einer heißen Pfanne oder auf der Gussplatte OHNE Fett oder Öl für ca. 45 Sekunden pro Seite backen, bis Röstaromen entstehen.
  • Fertige Tortillas auf einen Teller legen und mit einem feuchten Tuch abdecken, damit die Feuchtigkeit nicht verloren geht.
  • Anschließend weiterverarbeiten. (Nähere Hinweise siehe im Blogtext.)

Nutrition

Calories: 57kcal | Carbohydrates: 12g | Protein: 1g | Fat: 1g | Saturated Fat: 1g | Sodium: 50mg | Potassium: 41mg | Fiber: 1g | Sugar: 1g | Calcium: 21mg | Iron: 1mg

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein