- Advertisement -

(Werbung) Lammhüfte vom Grill ist ein weiteres Rezept, welches hier in der Kategorie “Lamm Rezepte” zu finden ist. Ich hatte erst kürzlich wieder Lamm gegrillt und zwar eine Lammkrone und in der Vergangenheit schon einige leckere Rezepte mit Lamm vom Grill zubereitet. Die Lammhüfte zeichnet sich neben dem Lammfilet durch sehr zartes Fleisch aus.

Neben der Lammhüfte, welche wieder von der Beilerei.com* stammt, gibt es noch karamellisierte Möhren und Schmörkes. Schmörkes sind Babykartoffeln, offiziell heißen sie glaube ich Drillinge, die später auf der Feuerplatte ähnlich wie Bratkartoffeln gebraten werden. Die Bezeichnung stammt vom Niederrhein. Die passen super zur Lammhüfte. Im Übrigen sind meine Lammhüftstücke schon küchenfertig geliefert. Ich musste nur noch ganz wenige Sehnen oder Fett entfernen.

Lammhüfte grillen

Lammhüfte wird, genau wie die Steakhüfte vom Rind, gegrillt. Die Lammhüfte ist natürlich um ein Vielfaches kleiner. Du kannst die Lammhüfte grillen oder aber auch schmoren, wie z.B. Schweinemedaillons in einer Pfanne mit Sauce, etc.

Angebot
Moesta-BBQ 10658 BBQ Disk Feuerplatte inkl. Höhenversteller und Gusseisenplatte für den Kugel-Grill - Mache deinen Kugelgrill zum Plancha-Grill
  • Mache deinen Kugelgrill zum Planch-Grill. Mit der original MOESTA Feuerplatte aus Gusseisen. (Made in Germany) Erhöhung sorgt für sicheres Aufliegen des Grillguts, ohne dass dies nach außen herunterfällt
  • Kompatibel mit verschiedenen Kugelgrill-Durchmessern und Marken wie z.B. Weber, Rösle, Napoleon. Am besten mit Kohle und MOESTA-BBQ PowerBricks Hartholz Briketts befeuern
  • Die Höhenverstellung ermöglicht die Integration des Wok Kamins, sowie eine Höhenverstellung der BBQ Disk an 3 Positionen.
  • Hinweis: Die BBQ Disk muss nach jeder Nutzung eingeölt werden! Da sie sonst rostet. Ein geringfügiger Verzug ist möglich
  • Lieferumfang: 1 x BBQ DISK, 1 x Höhenversteller

Ich habe die Lammhüfte auf der BBQ Disk von Moesta-BBQ zubereitet. Das ist eine gusseiserne Feuerplatte, die auf den Kugelgrill aufgesetzt wird. Ich hatte die Feuerplatte inzwischen schon einige Male im Einsatz und bin super zufrieden! Unter diesem Link findest du weitere Feuerplatten-Rezepte und die Vorstellung der Feuerplatte. Die Lammhüfte kannst du natürlich auch auf dem herkömmlichen Gas- oder Kugelgrill, etc. zubereiten. Die wesentlichen Schritte sind direktes und indirektes Grillen. Das bedeutet: scharf angrillen und anschließend in einer weniger heißen Zone des Grills bis zu einer Kerntemperatur der Lammhüfte von ca. 55 Grad fertig garen.

Zutaten Lammhüfte
Zutaten für Lammhüfte

Bevor ich dir die weitere Zubereitung der Lammhüfte von der Feuerplatte erkläre, zunächst die Zutaten, die für das heutige Rezept benötigt werden.

Zutaten:

  • 8 Stk. Lammhüfte
  • 50 g Minze
  • 3 Knoblauchzehen
  • frisch gemahlenen Tellicherry Pfeffer*
  • Zitronenflocken Salz
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 Pack. Drillinge (Babykartoffeln)
  • 100ml Olivenöl (z.B. Jordanolivenöl)*

Hier findest du das Rezept für die karamellisierten Möhren.

Zubereitung:

Bei der Lammhüfte musst du schauen, ob diese schon pariert ist. Ich hatte es oben ja bereits erwähnt, bei mir war das der Fall. Wenn das bei dir nicht der Fall ist, einfach außen das überschüssige Fett, die Silberhaut, etc. mit einem Filiermesser wegschneiden.

Marinade für Lammhüfte

Lammhüfte marinieren

Die Marinade, in der wir die Lammhüften einlegen, mischt du aus 100ml Olivenöl, den drei Knoblauchzehen (reinpressen), feingehackter Minze, gemahlenem Kreuzkümmel, einer Prise Zitronensalzflocken und frisch gemahlenem Pfeffer zusammen. Die Lammhüftstücke legst du dann einfach für ca. 1h in die Marinade ein.

Lammhüfte marinieren

Vorbereitung der Feuerplatte bzw. des Grills

Um das Feuer bzw. die Feuerplatte einsatzbereit zu machen, solltest du nun einen Anzündkamin mit Grillkohle anfeuern. Ich verwende die langbrennenden Kokoko Kohlen von McBrikett*. Du kannst selbstverständlich auch ein reines Holzfeuer entzünden. Die Verwendung von Grillkohle, auf die ich später die Holzscheite lege, schafft mir erstmal eine gewisse Grundglut und Hitze.

Vorbereitung der Grillbeilagen

Während die Lammhüfte in Marinade liegt und die Feuerplatte aufheizt, werden die Drillinge für ca. 25 Minuten in kochendem Salzwasser vorgekocht. Die Schale bleibt dabei an den Kartoffeln. Die Kartoffeln im Zweifelsfall nur von außen etwas sauber schrubben.

Kartoffeln für die Feuerplatte

Die Möhren bereitest du einfach nach dem oben verlinkten Rezept zu. Das heißt, die Möhren schälen, den Strunk bis auf zwei Zentimeter abschneiden und die Zutaten für die Marinade vermengen. Anschließend die Möhren in kochendem Wasser für ca. 5 – 7 Minuten blanchieren und dann sofort in Eiswasser abkühlen, damit der Garvorgang gestoppt wird. Danach die Möhren kurz abtrocknen und in die Marinade einlegen.

Zutaten für karamellisierte Möhren

Wenn die Drillinge fertig gekocht sind, diese mit dem Messer halbieren. In einer Schüssel mit etwas Olivenöl, Salz und wer mag auch noch etwas Knoblauch, die Kartoffeln durchschwenken, damit sie von allen Seiten leicht eingeölt sind.

Hitzeverteilung beim Grillen mit der Feuerplatte, BBQ-Disk

Bevor wir nun die Lammhüfte auf der Feuerplatte garen, solltest du dir noch kurz Gedanken über die Hitzeverteilung machen.  Die Kartoffeln und Möhren benötigen sicherlich nicht ganz viel Hitze wie das Fleisch beim Angrillen. Außerdem benötigst du genügend Platz um die angegrillten Speisen dann bei niedriger Hitze weiter zu garen bzw. warm zu halten. Aus diesem Grund teile ich mir die Feuerplatte, wie den Gas oder Kugelgrill auch, von links nach rechts mit abnehmender Hitze ein. Sobald du also ein ordentliches Feuer bzw. Hitze unter der Feuerplatte hast, kann es mit der Grillerei losgehen. Ein weiterer Punkt den du bei der Feuerplatte beachten solltest, ist die Verwendung von genug Fett, damit das Grillgut nicht anbackt. Das kennst du ja auch schon vom Grillrost, da ist es ähnlich.

Gegrillte Lammhüfte

Lammhüfte grillen

Das Lammfleisch aus der Marinade nehmen und etwas abtropfen lassen. Nun das Lamm an die Innenseite der Feuerplatte, dort ist die größte Hitze, legen und von beiden Seiten scharf angrillen. Nun auf der gegenüberliegenden Seite die Möhren und Kartoffeln platzieren. Die Kartoffeln zunächst mit der Schnittfläche nach unten auf die BBQ Disk legen. Bei den Möhren musst du aufpassen, da in der Marinade Ahornsirup drin ist und diese schnell verbrennen kann.

Kartoffeln und Möhren auf der Feuerplatte

In der Zwischenzeit das Wenden des Lammfleisches nicht vergessen und sobald die zweite Seite auch schöne Röstaromen hat, legst du die Fleischstücke an eine Stelle mit weniger hoher Hitze. Auf der Feuerplatte ist das der Randbereich. Bei der Verwendung eines normalen Grills, das Fleisch auf die indirekte Seite legen und den Deckel schließen, was natürlich auf der Feuerplatte nicht funktioniert. Damit die Lammhüfte jetzt gleichmäßig gart, solltest du diese regelmäßig wenden. Zusätzlich könntest du auch eine Garglocke verwenden, denn unter dieser staut sich die Hitze und somit wird das Fleisch gleichzeitig auch von der Oberseite gegart. Moesta-BBQ hat solche Garglocken* z.B. für Burger im Programm, die funktionieren auch für 2-3 Lammhüften ganz gut!

Garglocke zum Fleisch gar ziehen

Kerntemperatur kontrollieren

Die Lammhüfte ist fertig gegrillt, wenn sie eine Kerntemperatur von 55 Grad Celsius hat. Das kontrollierst du am Besten mit einem Einstichthermometer*. Du kannst auch ein Permanent-Thermometer verwenden, aber das ist auf der Feuerplatte etwas umständlich wie ich finde. Insofern reicht es, von Zeit zu Zeit einmal die Temperatur zu testen.

geröstete Kartoffeln

Lamm ruhen lassen und servieren

Die Kartoffeln und Möhren laufen quasi so nebenbei. Diese einfach von Zeit zu Zeit wenden, damit sie leichte Röstaromen erhalten. Wenn die Kerntemperatur erreicht ist, nimmst du die Lammhüfte vom Grill und lässt sie noch 5 Minuten ruhen. In der Zwischenzeit die Kartoffeln und Möhren in einer vorgewärmten Gusspfanne anrichten und dort hinein dann Tranchen vom Lammfleisch und ganze Lammhüftstücke legen. So wie auf dem Titelfoto oben zu sehen. Zur Deko habe ich noch etwas glatte Petersilie darüber geben. Das Würzen mit Zitronensalz und frisch gemahlenem Pfeffer erfolgt bei mir obligatorisch bzw. je nach Geschmack.

Fazit:

Lammhüfte schmeckt in meinen Augen wesentlich neutraler als ich vermutet hätte und erinnert überhaupt nicht an Lammkotelett oder Lammschulter. Du kannst da also mit den Gewürzen ruhig etwas offensiver herangehen. In Kombination mit Gewürzen und den Röstaromen, ist das gesamte Lammrezept aber richtig lecker. Wenn du noch mehr zu Lammfleisch, dem Geschmack und den Unterschieden zu Schaf und Hammel wissen möchtest, schau mal in meine anderen Rezepte, dort habe ich das etwas ausführlicher erklärt.

Lammhüfte mit gerösteten Kartoffeln und karamellisierten Möhren

Lammhüfte mit Schmörkes

Lammhüfte mit Schmörkes von der Feuerplatte

Lammhüfte mit Schmörkes und karamellisierten Möhren.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 40 Minuten
Gericht: Hauptspeise

Zutaten

  • 8 Stk. Lammhüfte
  • 50 g Minze
  • 3 Knoblauchzehen
  • frisch gemahlenen Tellicherry Pfeffer
  • Zitronenflocken Salz
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 Pack. Drillinge Babykartoffeln
  • 100 ml Olivenöl z.B. Jordanolivenöl

Anleitungen

  • Feuerplatte vorbereiten und anheizen. Hierbei eine direkte und indirekte Zone schaffen, um entsprechend reagieren zu können.
  • Zutaten für die Marinade (Öl, Knoblauch, Minze, Kreuzkümmel, Zitronensalzflocken und frisch gemahlener Pfeffer) vermischen und die Lammhüftstücke darin für ca. 1h einlegen.
  • Kartoffeln in Salzwasser für ca. 25 Minuten garen. Anschließend Drillinge halbieren und in einer Schüssel mit Olivenöl, Salz und Knoblauch einölen.
  • Möhren nach dem oben verlinkten Rezept vorbereiten.
  • Lammhüftstücke auf der Feuerplatte zunächst scharf angrillen und anschließend auf dem äußeren Rand der Feuerplatte bis zur Kerntemperatur von 55 Grad Celsius gar ziehen. Parallel die Kartoffeln und die Möhren garen.
  • Nach einer Ruhephase anschneiden und servieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein