KCBS Grill Meisterschaft – Grand Champion beim BBQ an der Burg 2016

“The overall Winner and Grand Champion is “BBQ Wiesel“, hieß es am Sonntag Nachmittag bei der KCBS Meisterschaft BBQ an der Burg in Bad Bederkesa einem Ort, unweit von Bremerhaven entfernt. Dort war ich am 02. + 03.07.2016 zusammen mit meinen Teamkollegen (Thorsten, Alfons und Gordon) der BBQ Wiesel zur ersten Barbecue Veranstaltung nach KCBS Regeln im Norden dieses Landes. Die Veranstaltung gehört zum European Barbecue Challenge Cup (EBCC), eine Art Championsleague des BBQ in Europa. Hier treten die europäischen KCBS Teams gegeneinander an. Der Hauptsitz der KCBS ist in den USA und das europäische Pendant ist eben die KCBS Europe. Wie schon in meinem vergangenen Bericht zur BBQ Meisterschaft in Belgien (Beer Fries & BBQ) erwähnt, geht es beim KCBS immer um die Kategorien Chicken, Ribs, Pork und Brisket. Zusätzlich gibt es immer ein oder zwei weitere Kategorien, die aber nicht in die Gesamtwertung eingehen. Beim BBQ an der Burg in Bad Bederkesa hieß der zusätzliche Gang “Fisch”.

Wir möchten nochmal zum “Jack”

Ursprünglich waren wir schon vor längerer Zeit zum Prime UVE Invitational BBQ in Italien eingeladen. Die Veranstaltung BBQ an der Burg war allerdings für uns extrem wichtig, da es als Qualifikation zum Jack Daniels Invitational Barbecue World Championship galt, an dem wir ja im Jahr 2015 schon teilgenommen haben. So haben wir uns nach Rücksprache mit der KCBS (Wayne Lohmann) dazu entschieden zwei Leute nach Italien zu schicken, die dort um die Ehre kämpfen und der Rest hat sich auf die Veranstaltung im hohen Norden gestürzt. Ziel war es bestes Deutsches Team zu werden, denn dann hätten wir ein weiteres Los im Topf für das “Jack” gehabt.

KCBS Competition Organisation die Maßstäbe gesetzt hat.

Traditionell ist es so, dass der eigentliche Wettkampf am Sonntag stattfindet. Wer Zeit hat von den Wettkampf Teams, reist bereits am Freitag an, um nach dem Aufbau noch gemütlich ein Bier mit den anderen Teams zu trinken.  Es ist immer wieder schön die BBQ Familie wieder zu sehen, denn oftmals trifft man immer die gleichen Teams auf den Veranstaltungen. Auch mit den BBQ Wieseln sind wir bereits am Freitag in Bad Bederkesa angereist, um nach dem Aufbau den Abend gemütlich ausklingen zu lassen. Nach unsere Ankunft waren wir jedoch extrem überrascht, was uns dort erwartet hat.

KCBS BBQ an der Burg BBQ an der Burg_KCBS BBQ an der Burg Zuschauer

Thomas Karstädt, der Mann, der dieses Veranstaltung wirklich sensationell organisiert hat, hatte bereits für Freitag Nachmittag ein volles Programm für Teams und insbesondere auch die Zuschauer zu bieten. Üblicherweise gehört der Freitag den Teams, doch beim BBQ an der Burg, waren bereits Freitag Nachmittag schon zahlreiche Händler vor Ort, die ihre Waren präsentiert haben. Nicht zuletzt hat eine Live Band auf der Bühne schon für Stimmung gesorgt. Das war aber längst nicht alles. Es gab drei Tage free Drinks für die Teams und gefühlt hatte jedes Team einen Volunteer, der sich aufopfernd gekümmert hat und versucht hat, auch noch so kleine oder große Problem unmittelbar zu lösen. Ich nehme es einfach mal vorweg, dieses rundum sorglos Paket gab es das ganze Wochenende.

KCBS BBQ an der Burg BBQ an der Burg_KCBS BBQ an der Burg Markt der M  glichkeiten

Weiter gab es zwei großer Fernseher, um das Deutschland Spiel am Samstag Abend zu gucken.. Außerdem war für Sonntag Morgen ein Frühstück für die Team vorbereitet. Es gab frischen Kaffee und ein kleines Frühstücksbuffet mit Rührei, Bacon,  Schokocroissants und was weiß ich noch alles. Einfach grandios. Ein riesen “Danke” geht auch an die Junge Dame im Eiswagen gegenüber von unserem Stand, die uns wirklich rührend mit super leckeren Eiscremekrationen über die drei Tage hinweg versorgt hat.

KCBS BBQ an der Burg BBQ an der Burg_Eiswagen KCBS BBQ an der Burg e1468270747503

Kurzum, es war eine perfekt organisierte Veranstaltung, es hat wirklich an nichts gefehlt. Einhergehend damit, muss ich auch das norddeutsche Publikum loben, welches sich trotz zwischendurch wirklich miesem Wetters die Laune nicht hat verderben lassen und dennoch zahlreich erschienen ist.

Das Wochenende mit den BBQ Wieseln beim KCBS

Kommen wir zum eigentlichen Wettkampf bzw. den Vorbereitungen darauf. Nach dem wir am Freitag Abend weitestgehend aufgebaut hatten, haben wir uns den einen oder anderen Gin genehmigt und hier und da mit bekannten und Freunden aus der BBQ Szene geplaudert. Irgendwann war es dann 01:00 Uhr und ich kann mit grob dran erinnern, das wir bei unserem befreundeten Team “Smoke it ALL” aus Dänemark erst Schnaps getrunken haben und anschließend im BBQ Trailer standen und wunderbares Steak gegrillt haben. Danach wird es nebulös – “SCHNITT”

Am nächsten Morgen ging es mir wirklich dreckig und das lag nicht am Steak, sondern wohl eher am Alkohol. Es hat also etwas gedauert, bis ich am Samstag wieder in die Gänge gekommen bin. Es nützte ja alles nichts, wir hatten noch etwas aufzubauen und eingekauft werden musste auch noch. Der Samstag plätscherte dann so mit den üblichen Dingen dahin, die für die Vorbereitung auf den Abend notwendig waren.

KCBS BBQ an der Burg BBQ an der Burg_Unwetter beim BBQ an der Burg

Plätschern übrigens im wahrsten Sinne des Wortes, denn zwischendurch war etwas Weltuntergangswetter in Bad Bederkesa. Nur gut, dass wir im Zelt standen. Nach der Meat Inspection (Fleischkontrolle durch die Juroren, so sieht es das Reglement vor) musste das Fleisch pariert und gewürzt werden, die Grills vorbereitet usw.

KCBS BBQ an der Burg BBQ an der Burg_Ribs vorbereiten BBQ an der Burg KCBS e1468270797153

Beim KCBS sind die Nächte kurz

Dieses mal musste in jedem Fall alles fertig und aufgeräumt sein, bis der Fußball Abend beginnt, denn danach blieb dafür keine Zeit mehr. Wir haben es dann tatsächlich rechtzeitig geschafft alle Vorbereitungen bis zum Anpfiff des EM Spiels Deutschland gegen Italien abzuschließen. Beim BBQ an der Burg gab es extra zwei große Fernseher auf denen wir den Fußballkrimi dann schauen konnten. Dabei gab es Lynchburg Lemonade und Craft Beef auf Kosten des Veranstalters. Der pure Luxus, wenn du mich fragst. Nach dem ich um 00:30 Uhr dann ins Bett gefunden hatte, ging um 05:00 Uhr der Wecker. Die Nachtwache musste abgelöst werden und die Ribs zeitig auf den Grill. Gemeinsam mit meinem Teamkollegen Thorsten waren wir dann um kurz vor 06:00 Uhr bei herrlichstem Wetter und schönstem Sonnenaufgang an unserem Zelt und haben begonnen unsere Competition Strategie umzusetzten.

KCBS BBQ an der Burg BBQ an der Burg_KCBS BBQ an der Burg Sonnenaufgang

Wir standen kurz vor einer Katastrophe

Zunächst lief alles wie ein Länderspiel und nach unseren Vorstellungen. Die Grills liefen gut, das Fleisch machte sich optisch auch sehr gut. Die Euphorie gute “Turn ins” abzuliefern, geriet dann aber schlagartig ins Stocken, als ich das erste mal nach Ribs gesehen hatte!

KCBS BBQ an der Burg BBQ an der Burg_KCBS BBQ an der Burg Ruhe vor dem Sturm

Die waren nämlich Brett hart. Ich habe gedacht ich traue meinen Augen nicht. Nicht ansatzweise zart, wie sie zu der Zeit hätten sein sollen. Hiiiiiilfe, ich habe schon schwarz gesehen, was die Ribs angeht und bei mir kam eine leichte aber spürbare innerliche Unruhe auf. Es nützte nichts, die Ribs mussten zurück auf den Grill, wir haben dann sämtliche Register gezogen und tief in die Trickkiste gegriffen und gebetet, dass die Schei…. Dinger zum Turn in um 12.30 Uhr zart sind. In der Zeit bis es soweit war, ging es mir gar nicht gut, nur gut, dass wir auch noch mit den anderen Sachen gut zu tun hatten, so war ich etwas abgelenkt. Nach dem die Nebenkategorie Fisch zu unserer absoluten Zufriedenheit abgegeben wurde, war auch das Chicken an der Reihe. Nicht 100% zufrieden, aber dennoch gut hat uns das Chicken gefallen, was uns dann später um die Ohren geflogen ist. Und dann war es soweit, bitte, bitte, lass diese Ribs noch zart geworden sein. Und was soll ich sagen, sie waren großartig, absolute Killer Ribs, wir waren uns sicher, dass diese Ribs vorn landen würde. Wie weit, weißt du nie am Ende, aber die waren richtig gut! Viel Zeit bliebt zwischen den Turn ins nicht, so das es dann auch schnell weiter ging mit den letzten beiden Abgaben, Pork (Schweineschulter) und Brisket (Rinderbrust). Auch bei diesen Turn ins hatten wir ein gutes Gefühl und waren am Ende sehr zufrieden. Die Reste unseres Fleisches haben wir nach den Abgaben ans Publikum verteilt. Es ist immer wieder schön zu sehen, wenn Menschen zu ersten mal echtes BBQ erleben und probieren dürfen. Diese Gesichter sind unbezahlbar! 🙂 Die Rückmeldungen waren durchweg positiv, was uns natürlich gefreut hat.

Eine Siegerehrung wie das Elfmeterschießen vom Vorabend

Dann war es endlich vorbei, alle Gängen waren bei der Jury und jetzt begann die bange Zeit des Wartens. Die Zeit bis dahin haben wir zunächst den nächsten Wolkenbruch abgewartet und dann schon mal langsam mit dem Abbau begonnen. Um 17:00 Uhr war es dann endlich soweit, die Siegerehrung begann. Zur Ausgangssituation muss man noch folgendes sagen. Es waren nur 13 Teams bei dieser Veranstaltung, davon gab es 7 Teams die schon KCBS Erfahrung hatten. Für uns als BBQ Wiesel waren das Team “De Vliegende Hollander” klarer Favorit. Gleichzeitig sind wir zum BBQ an der Burg gefahren, weil wir dort gewinnen wollten (was sich im Nachhinein leicht behaupten lässt, ich weiß). Das bedeutete aber auch, du darfst dir in den einzelnen Gängen kaum Fehler erlauben, sonst wird es nämlich nichts mit dem Sieg. Und dann ging es los…

Zu unserer großen Freude habe wir den Fischgang in der Nebenkategorie gewonnen, das war schon mal prima. Doch dann kam es zunächst Knüppel Dick, denn unser Chicken lag nur auf Platz 10. Unglaublich, Platz 10, UNSER CHICKEN mit dem wir beim “Jack in den USA” im letzten Jahr zweiter geworden sind. Die erste Euphorie war erstmal dahin und noch schlimmer wurde es als, De Vliegende Hollander als Gewinner des Chicken aufgerufen wurden. Ob das heute eine Katastrophe wird?

Doch dann kam gefühlt die Wiederholung der Siegerehrung der Deutschen Amateur Grillmeisterschaft 2014 (GBA). Wir hatten einen Lauf und dennoch war es spannend bis zum Schluss. In den folgenden Gängen Ribs und Pork gelang uns ein sensationeller Platz 1 und Platz 2.

Die fliegenden Holländer hatten zu diesem Zeitpunkt einen 1. Platz und zwei 3. Plätze, jetzt kam es auf das Brisket an. Hier erreichten sie nur einen 9. Platz, was uns erstmal aufatmen lies, denn jetzt hatte sie auch einen Patzer gelandet. Die Frage war nur, wo wir mit dem Brisket gelandet sind. Und die Zeit zog sich ab diesem Moment wie Kaugummi. Bei jeder aufgerufenen Platzierung wo wir nicht genannt wurde, stieg die Hoffnung weiter. Und dann war es soweit,  Platz 1 im Brisket “Team BBQ Wiesel”, das war unfassbar genial, wir haben uns gefreut wie die Schneekönige und lagen uns in den Armen. Jetzt war nur noch die Frage, ob die Punkte in den einzelnen Kategorien auch für den Gesamtsieg gereicht haben?! Und auch hier dauerte es eine gefühlte Ewigkeit bis es dann endlich hieß Platz 2 geht an die “Fliegenden Holländer”. Ich weiß nicht warum, es mag der Respekt vor dem “Walk” des Zweitplatzierten auf die Bühne gewesen sein, aber ich bin nur innerlich ausgerastet. Wir haben uns den Jubel zunächst verkniffen, obwohl es eigentlich gar nicht mehr anders möglich war, denn alle Teams die zuvor schon mal aufgerufen worden waren, wurde in der Gesamtwertung schon genannt. Irgendwie konnten wir es aber noch nicht glauben, bis dann der Name BBQ Wiesel und Grand Champion viel. Da gab es kein Halten mehr. Wir lagen uns in den Armen und Gänsehaut hat mich überfallen. Nach 3 Jahren KCBS Competiton Erfahrung ist ein weiterer lang ersehnter Traum in Erfüllung gegangen. Wir sind GRAND CHAMPION auf einer KCBS Competition geworden. Das hat vor uns noch kein deutsches Team geschafft und damit haben wir am letzten Sonntag deutsche BBQ Geschichte geschrieben! Wahnsinn…
Wenn du die Gesamtplatzierung nachvollziehen möchtest, folge diesem Link zur KCBS Ergebnisseite.

KCBS BBQ an der Burg BBQ an der Burg_Siegerehrung BBQ an der Burg

Der abschließende Dank geht ganz klar an Thomas Karstädt und sein Team. Die Veranstaltung BBQ an der Burg in Bad Bederkesa war, ganz unabhängig von unserem Erfolg, wirklich excellent organisiert! Großes Lob an dieser Stelle! Außerdem geht der Dank an Hornbach “Tenneker”, Ankerkraut, BBQUE und Profagus für ihre Unterstützung, ohne die solche Erfolge nie gelungen wären.

author-avatar

Olly ist Griller und Blogger aus Leidenschaft. Er ist Vize Europameister, Deutscher Amateurgrillmeister, Deutscher Profi Vizegrillmeister, mit seinem Team als erster deutscher Grand Champion bei einer KCBS Meisterschaft geworden und hat erfolgreich an Grillmeisterschaften in Europa und den USA teilgenommen. Hier im Blog möchte er seine Leidenschaft, Tipp & Tricks zum Grillen und Grillrezepte mit dir teilen.

No Replies to "KCBS Grill Meisterschaft - Grand Champion beim BBQ an der Burg 2016"

    Leave a reply

    Ich stimme zu.

    Your email address will not be published.