- Advertisement -

Moesta-BBQ ist für LivingBBQ.de jetzt schon seit längerem Kooperationspartner und das von Beginn an aus voller Überzeugung. Die Produkte machen mir einfach Spaß, sind zuverlässig und das Team hinter Moesta-BBQ hat stets ein offenes Ohr. Und deshalb empfehle ich die Produkte natürlich auch gerne weiter, denn in meinen Augen machen die Jungs und Mädels von Moesta-BBQ einen richtig guten Job!

Natürlich ist Moesta-BBQ in der Grillszene vielen ein Begriff, aber ich möchte allen die nicht so tief in der Grillszene verwurzelt sind, aber gerne am Grill stehen, das Unternehmen aus Löhne mal näher vorstellen. Ich hatte ein kleines Interview mit Marcel und Alex von Moesta-BBQ, um Fragen rund um das Unternehmen beantworten zu lassen! Also, los geht's.

- Advertisement -

Das Interview mit Moesta-BBQ

Hallo Marcel, Hallo Alex,
vorab schon einmal danke, dass ihr für Fragen rund um Moesta-BBQ zur Verfügung steht.

LivingBBQ:
Zum Einstieg für alle die euch nicht kennen, erzählt doch mal in kurzen Worten wer oder was ist Moesta-BBQ? Wer seid ihr, vielleicht stellt ihr auch kurz die Köpfe von Moesta-BBQ vor und wo findet man euch?

Marcel:
Hallo Olly. Für die, die uns nicht kennen, Moesta-BBQ ist ein Unternehmen mit Sitz in Löhne, Ostwestfalen. Alle unsere Grill-Produkte werden hier entwickelt, ausprobiert und von hier aus vertrieben. Aktuell findet man uns auf MOESTA-BBQ.COM sowie bei knapp 70 Fachhändlern in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien. – Wir haben aber noch viel vor! 🙂

Moesta-BBQ Ladenlokal in Löhne
Das Moesta-BBQ Ladenlokal in Löhne

 

LivingBBQ:
Was sind eure „Vorzeigeprodukte“ oder vielleicht nennt man sie auch Referenzprodukte?

Marcel:
Nach wie vor sind die Erweiterungen für den Kugelgrill unsere Fokus-Produkte. Der PizzaRing mit seinen Ergänzungen wie der Rotisserie, dem Churrasco Set*, Pan BBQ und Turnado macht aus einem Kugelgrill den wohl universellsten Grill den es gibt.

Die perfekte Pizza war schon immer eines der Ziele, die wir auf dem Grill erreichen wollten. Die Rotisserie* aus echtem Edelstahl mit einer integrierten Nut für das Thermometerkabel war die logische Ergänzung und ist auch heute noch die wohl beste Rotisserie für Kugelgrills.

Kabeldurchführung Moesta-BBQ
Kabelnut für das Thermometer an der Rotisserie! – Top gelöst!

Alex:
Das Trendthema Plancha zum Beispiel hat uns schon immer neugierig gemacht. Auch hier sind wir „Moesta-typisch“ an das Thema herangegangen und haben das Produkt nach unseren Vorstellungen optimiert! Was kann man an einer Feuerplatte besser machen? Folgendes:

  • Material aus Gusseisen,
    • denn dadurch verzieht sie sich nicht.
  • Höhenversteller,
    • der dafür sorgt, dass die BBQ Disk immer gerade aufliegt.

Die brandneuen Ergänzungen wie die Wok Krone und das Sizzle Rost sind nur der Anfang für eine Reihe toller Ergänzungen.

BBQ Disk mit Höhenversteller
BBQ Disk mit Höhenversteller

 

LivingBBQ:
Wie seid ihr überhaupt zum Thema BBQ bzw. Grillen gekommen und wann ist der Gedanke gereift “wir gründen ein Unternehmen”?

Marcel:
Moesta-BBQ wurde 2012 aus einem Hobby von Alexander Möhle und mir (Marcel Stabenow) gegründet. Wir waren schon vor der Moesta-Zeit Nachbarn und Arbeitskollegen in einem großen Industrieunternehmen und waren dort im Produktmanagement und Marketing tätig.

Marcel Stabenow und Alex Möhle
Die Gründer von Moesta-BBQ

Alex:
Ich habe schon immer gerne gekocht und gegrillt. Nach dem Besuch eines Grillseminars, bin ich beim Grillen auf den Geschmack gekommen. Meine technische Begeisterung und der Drang, Produkte immer besser zu machen, haben dazu geführt, dass wir unser erstes Produkt auf den Markt gebracht haben: den PizzaRing*.

Danach war es dann für uns “ein Muss” weitere Produkte zu ergänzen, um das Pizza Sortiment abzurunden. Weil wir unser Logo lieben, musste dieses dann natürlich auch groß auf den Pizzastein. 😉 Letztendlich hat uns das gemeinsame Hobby inspiriert Grillprodukte zu erschaffen.

Pizza Cut Vol. 2
Der für mich beste Pizzaschneider

Es gab so viele tolle Grill-Produkte und wir haben uns immer gefragt: Warum kann man diese oder jene Funktion nicht besser lösen? Warum wird dieses oder jenes Produkt nicht aus Edelstahl gefertigt?

Letztendlich haben wir einfach angefangen und somit den PizzaRing für Kugelgrills entwickelt. Der Problemlöser für fehlende Oberhitze auf dem Kugelgrill. Das war der Startschuss.


LivingBBQ:
Wie war das mit der Entscheidung, Produkte professionell anzubieten. Ich denke viele sehen im Laufe der Zeit nur: da ist ein Shop, dort kann ich was bestellen, fertig. Welche Gedanken haben für euch eine Rolle gespielt? Ängste, Sorgen? Wie geht man damit um? Gab es von Beginn an eine Strategie oder war es am Anfang mehr „try and fail“?

Marcel:
Am Anfang war es natürlich nur ein „Hobby“. Wir haben bis 2018 Moesta-BBQ im Nebenjob betrieben und täglich nach der normalen Arbeit bis spät in die Abendstunden für Moesta-BBQ gearbeitet, selbst Pakete gepackt und zur Post gebracht! Alles was wir erwirtschaftet haben ist 1:1 wieder in das Unternehmen geflossen. Es ist die Liebe zum Detail die uns auszeichnet, aber auch hier und da manchmal hemmt.

Moesta-BBQ Store

Wir haben wirklich einen sehr hohen Anspruch an uns selbst, an unser Markenauftreten und natürlich die Produkte. Egal ob es nur ein Grillhandschuh ist oder die ersten Grills die wir dieses Jahr auf den Markt bringen werden – das Produkt wird erst vermarktet, wenn es fehlerfrei und zu Ende entwickelt ist.

Wir können es uns nicht erlauben unsere Kunden als Testmarkt zu betrachten.

Wir betreiben eine eigene Grillschule in Löhne und dort können wir die besten Erfahrungen sammeln und die Rückmeldungen direkt im Produkt mit einbinden.

Gegrillte Lammhüfte

Natürlich sind auch wir auf dem Weg uns immer weiter zu professionalisieren. Das fängt bei der Buchhaltung an und hört beim Vertrieb im Außendienst auf. Jeder muss für den anderen auch mal mit einspringen und aushelfen. Flexibilität und Schnelligkeit ist hier ungemein wichtig. Wir haben mittlerweile ein tolles Team mit über 20 Mitarbeitern. Viele unserer Mitarbeiter sind aus dem Bekanntenkreis zu uns gekommen. Wir versuchen immer viel Spaß bei der Arbeit zu haben und veranstalten verschiedenste Teamevents. Ich erinnere z.B. mich an Kanutouren, Rudelsingen, Fußballspiele und zu Weihnachten gibt es immer ein „Überraschungsevent“.

Moesta-BBQ Team
Spaß bei der Arbeit! – So soll es sein…


LivingBBQ:
Was zeichnet Moesta-BBQ und die Produkte aus? Damit einhergehend, was liegt euch besonders am Herzen im Hinblick auf die Produktpalette im Speziellen aber auch ganz Allgemein?  (Worauf legt ihr Wert?)

Alex:
Wir sind eine Firma zum Anfassen und ich glaube es ist einzigartig, dass wir das Kundenfeedback wirklich ernst nehmen. Sei es in Zusammenarbeit mit Bloggern, Youtubern oder unseren Kunden. Wir sammeln Produktideen und versuchen sie beim nächsten Produkt direkt einfließen zu lassen! Wir entwickeln unsere Grillprodukte so, dass wir sie selber lieben und immer wieder benutzen. Erst wenn wir finden, dass das Produkt fertig ist, gehen wir in Produktion und erleben in der Regel sehr positives Feedback. Das macht einen dann schon glücklich!


LivingBBQ:

Ihr habt jetzt schon einige Zeit mit dem Thema „Pelletsmoker“ verbracht und euch entschlossen einen eigenen Pelletsmoker auf den Markt zu bringen. Wie kam es generell zu der Entscheidung und warum ist es keiner „von der Stange“ geworden? (Anmerkung für die Leser: Viele Unternehmen kaufen Grillprodukte fertig wie sie sind in Asien ein und lassen diese nur wenig modifizieren und “branden”. D.h. im Umkehrschluss, dass weitere Unternehmen das gleiche Produkt anbieten, nur mit eigenen kleinen Änderungen und der eigenen Marke.)

Marcel:
Ja das ist korrekt. Wir hätten hier auch einen einfacheren Weg gehen können und Produkte von der Stange leicht modifizieren und verkaufen. Aber letztendlich hat unser eigener Anspruch uns da im Weg gestanden. Wir wollen, dass Moesta-BBQ Produkte anders und besser sind. Unser Leitspruch „Grill Different“ zeigt ziemlich genau wie wir denken.

Pelletsmoker Moesta-BBQ
Der Pellet Smoker von Moesta-BBQ

Der Sheriff ist unser größtes und mit Abstand aufwendigstes Projekt bisher. Der Sheriff war 2018 schon fast fertig, aber wir waren nicht zufrieden. Die Steuereinheit wurde gemeinsam mit einem Ingenieurbüro noch einmal von Grund auf neu entwickelt. Wir wollten unbedingt eine einfach bedienbare Steuereinheit, die alle Komfortfunktionen mit sich bringt, aber keine WLAN Anbindung benötigt.

Die Basics wie ein

  • stabiles Gestell,
  • ein großer Pellettank,
  • Edelstahl-Doppelwandigkeit,
  • und eine hohe Materialqualität

gibt es halt einfach nicht von der Stange und dafür bedarf es eigene Konstrukteure. Bei diesem Projekt mussten wir einiges dazu lernen. Wir haben einfach schon zu früh über den Sheriff berichtet und dann kam es den Leuten so vor, als würde der Sheriff nie fertig werden. Aber ich kann beruhigen, er kommt noch in diesem Jahr!

Kalbfleisch-Spieße grillen
Kalbfleisch Spieße über indirekter Hitze mit dem Churrasco Aufsatz grillen


LivingBBQ:
Zurzeit beherrscht nicht nur das zivile Leben der Coronavirus. Ich weiß, dass dieser Umstand auch die Wirtschaft ganz erheblich einschränkt, insbesondere dann, wenn man als Unternehmen auf China als Zulieferer angewiesen ist. Wie sieht es diesbezüglich bei euch aus? Seid ihr davon ebenfalls betroffen und was bedeutet das ggf. für euch?

Alex:
Ja absolut. Der Sheriff wird in Asien produziert. So wie die meisten anderen Grillgeräte diverser Grillhersteller halt auch. Wir haben auch hier andere Möglichkeiten ausgelotet, letztendlich würde der Endkundenpreis aber dann leider nicht mehr marktfähig sein. Corona sorgt aktuell also auch bei uns für Lieferverzug bei diversen Produkten. Wir sind aber positiv gestimmt, da unsere Lieferanten so langsam wieder anfangen.

Zum Glück sind viele unserer Edelstahl- und Gusseisenprodukte – Made in Germany. Hier haben wir kurze Lieferwege und können die Verfügbarkeit sicherstellen.

perfekte Burger Buns Former Moesta-BBQ
Perfekte Burger Buns formen


LivingBBQ:
Welche Visionen und Pläne habt ihr für dieses Jahr und darüber hinaus noch? – Unabhängig von der derzeitigen Corona-Krise.

Marcel:
Visionen & Ideen waren noch nie ein Problem bei uns! Eher im Gegenteil, wir haben noch so viele Produktideen und Neuheiten in Petto. Wir müssen es nur zeitlich einsteuern und man darf nicht vergessen, dass jedes Produkt am Anfang erstmal ein hohes Investment mit sich bringt. Produktentwicklung, Verpackung, Produktion – daher fahren wir gut, wenn wir nach wir vor eins nach dem anderen voranbringen. Ein gesundes Wachstum ist hier unser Ziel.

Ich kann allerdings versprechen, dass der Sheriff nicht unser einziger Grill bleiben wird. Mehr verraten wir in diesem Fall allerdings noch nicht! Wir befinden uns aktuell im Wandel vom Zubehör- zum Grillhersteller.

 

LivingBBQ:
Oh, da sind wir aber schon gespannt! Ich für meinen Teil habe festgestellt, dass es in den letzten 10 Jahren doch rasant nach vorn gegangen ist. Wenn man überlegt, welche Hersteller von Grillgeräten damals auf dem Markt waren und vor allem auch wie wenig Zubehör es vor 10 Jahren im Vergleich zu heute gibt!

Wie seht ihr die Entwicklung des Grillmarktes rückblickend und vor allem auch in Zukunft?

Alex:
Wir beschäftigen uns auch viel mit Marktentwicklungen und man muss zugeben, dass gerade der Gasgrill Bereich in den letzten Jahren sehr stark geworden ist. Auch Gasgrills werden in der Moesta-BBQ Werkstatt (Grillschule) verwendet, aber der Spaß am Feuer ist bei uns einfach am Größten. Wir lieben emotionales Grillen.

Volle Feuerplatte mit Burgern
Ausnutzen der Fläche auf der Fleuerplatte

Rückblickend ist der Grillmarkt in den letzten 10 bis 12 Jahren enorm gewachsen. Die Boomjahre von 2008 – 2013 mit ca. 7 % Wachstum pro Jahr sind vorbei. Wobei, das Wort „vorbei“ an dieser Stelle zu hart klingt. Der Markt normalisiert sich mit einem geringeren Wachstum. Das liegt aber auch stark an den Grillgeräten. Viele Haushalte sind mittlerweile sehr gut ausgestattet, was dazu führt, dass das Zubehör stärker in den Fokus rückt. Die Prognosen sind für die nächsten Jahre recht gut, aber Prognosen sind halt auch nur Prognosen. Das Thema „Corona“ hatte auch niemand auf dem Zettel. Trotzdem glaube ich daran, dass es belohnt wird, wenn wir weiterhin stark kundenorientiert und mit unserer Leidenschaft weiterarbeiten.

 

LivingBBQ:
Hey, ich danke euch beiden für die Infos und eure Antworten und wünsche euch insbesondere mit dem Pelletsmoker und den weiteren Projekten viel Erfolg!
Möchtet ihr abschließend den Lesern von LivingBBQ.de noch etwas mit auf den Weg geben?

Marcel:
An dieser Stelle erst mal großen Dank an dich Olly, der uns auch in den letzten Jahren immer wertvolles Feedback gegeben. Wir hoffen, dass dein Grillblog, der dermaßen an Qualität gewonnen hat, auch in Zukunft weiter so fantastischen Content bietet.

Danke!

 

- Advertisement -

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein