Grill-Test und Bewertung: LotusGrill (Teil 2) | Living BBQ

Grill-Test und Bewertung: LotusGrill (Teil 2)

Lotusgrill im Test. Nach der Theorie habe ich die Praxis getestet. Bevor es jedoch ans Fleischauflegen geht muss der Grill erstmal gezündet werden. Zzunächst einmal wurde der Kohlebehälter mit ein wenig Holzkohle gefüllt, etwas Brennpaste unter den Kohlebehälter auf den Teller aufgetragen und diese anschließend entzündet. Jetzt alles wieder zusammenbauen. Den Drehkonpf für die Lüftergeschwindigkeit habe ich auf höchste Stufe aufgedreht, so wie es in der Bedienungsanleitung beschrieben ist.  Nach wenigen Minuten hat der Grill dann volle Hitze erreicht und man kann damit beginnen

LotusGrill

LotusGrill – Rauchfreier Indoorgrill

das Fleisch aufzulegen. Ich habe den Lotus Grill zunächst draußen angezündet, doch die Rauchentwicklung beim Entzünden ist wirklich minimal. Die Aufheizgeschwindigkeit betrug in der Tat nur wenige Minuten, so dass der Grill sehr schnell einsatzbereit war. Für den Test hatte ich verschiedenes Grillgut ausgewählt. So wurden kl. Würstchen, wie auch Gemüse, Kartoffeln und ein Nackensteak auf den Grill gelegt. Damit war der Grill dann auch auch ausreichend belegt. Für meinen Geschmack ist die Grillfläche mit 36 cm etwas zu klein, die Firma Lotus bietet aber auch für solche Fälle den Grill eine Nummer größer an, welche ich in jedem Fall bevorzugen würde. Das wäre dann der LotusGrill XL Wir haben heute nur mit 2 Erwachsenen und einem Kind gegessen und ich musste schon ganz schön jonglieren.  Es ist halt ein Tischgrill, den kann man auch nicht riesig ausgestalten… 😉

LotusGrill Standard-Holzkohlengrill mit Aktivbelüftung -...
173 Bewertungen
LotusGrill Standard-Holzkohlengrill mit Aktivbelüftung -...
  • - Ventilatorbetriebener Holzkohlegrill: rauchfrei, gesund und sicher.
  • - Grillfertig in 3 Minuten: keine Zeitverschwendung vor dem Garen.
  • - Grillrost und Innenschale aus Edelstahl: geschirrmaschinengeeignet.
  • - Ventilator mit 4 Batterien betrieben. Fassungsvermögen des Holzkohlebehälters max. 250 g
  • - Die Verbrennungszeit variiert je nach verwendeter Holzkohle zwischen 40 bis 90 Minuten; Holzkohle kann jederzeit nachgefüllt werden.

Letzte Aktualisierung am 6.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Hitze, die der Lotusgrill abgegeben hat, war ausreichend um das Würstchen und das Gemüse zu garen, hierbei gab es keine Probleme. Probleme hatte ich allerdings beim Garen bzw. Grillen meines Nackensteaks. Leider reichte die Menge der eingefüllten Kohle nicht aus, um das Steak damit fertig zu grillen. Ich musste also nochmals Kohle nachlegen. Insgesamt hatte ich den Eindruck eine 2. Runde Würstchen wäre schon schwierig geworden. Grundsätzlich ist das kein Problem, würde mir aber wünschen, dass diese nicht erforderlich ist.

Neuerungen in Aussicht gestellt

LotusGrill

Der Deckel beim Lotus ein absolutes MUSS!!!!

Nach Rücksprache mit dem Hersteller LotusGrill, erscheint aber in naher Zukunft eine verbesserte Version des Kohlekorbes. Dieser erlaubt dann auch eine längere Grillzeit und wird auch mehr Hitze abgeben. Damit wäre dieses Problem dann wohl auch gelöst.  Da ich bekanntermaßen ein Freund von Deckelgrills bin, würde ich mir diesen bei Bestellung des LotusGrill in jedem Fall mit bestellen, denn er wird als Zubehör angeboten. Der gesamte Garvorgang gelingt einfach besser und viel gleichmäßiger, nicht zuletzt geht die Hitze nicht so schnell verloren.

Fazit

Die Firma Lotus Grill hat einen Tischgrill geschaffen, der optisch wirklich Top ist. Wenn der neue Kohlekorb das hält was der Hersteller verspricht, ist der LotusGrill für eine gemütliche Runde mal eine Alternative zum sonst üblichen Raclette im Winter, bzw. auch für das grillen außer Haus. Für mich hätte es allerdings etwas mehr Fläche sein können und der Deckel gehört m.E. unbedingt dazu! Aber das ist ja kein Problem, denn den Deckel gibt es als Zubehör und darüber hinaus gibt es den Lotus Grill ja auch in XL!

  • Update 2015: Der Hersteller hat weiter an seinem Grill gearbeitet und die Langlebigkeit des Kohlekorbes verbessert und darüber hinaus einen noch stärkeren Lüfter eingebaut! Wenn ihr euch also den Grill anschaffen wollte, achtet auf die Modelle aus 2015. Hier findet ihr diese!
  • Update 2016: Der Kohlekorb des LotusGrill wurde noch einmal verbessert und besteht jetzt vollständig aus Metall und nicht aus flexiblem Gitter

Update: Inzwischen gibt es auch einen dritten Teil des Testes!


author-avatar

Olly ist Griller und Blogger aus Leidenschaft. Er ist Vize Europameister, Deutscher Amateurgrillmeister, Deutscher Profi Vizegrillmeister, mit seinem Team als erster deutscher Grand Champion bei einer KCBS Meisterschaft geworden und hat erfolgreich an Grillmeisterschaften in Europa und den USA teilgenommen. Hier im Blog möchte er seine Leidenschaft, Tipp & Tricks zum Grillen und Grillrezepte mit dir teilen.

No Replies to "Grill-Test und Bewertung: LotusGrill (Teil 2)"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    - Werbung -
    Datenschutz
    LivingBBQ.de, Besitzer: Nadine Quaas (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
    Datenschutz
    LivingBBQ.de, Besitzer: Nadine Quaas (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.