Gegrillte Minz-Aubergine

Diese klasse Rezept hatten wir als Beilage zum marokkanischen Hühnchen. Ein tolles Rezept, welches super schmeckt. Ich liebe Aubergine vom Grill. Bei Aubergine sollte man darauf achten, dass dies hiesigen in Deutschland verkauften, sehr viel Bitterstoffe enthält. Deshalb vor dem Grillen aufgeschnittene Aubergine von beiden Seiten kräftig salzen. Das Salz wirkt osmotisch und entzieht der Aubergine Flüssigkeit und damit die Bitterstoffen. Nach diesem Vorgang ca. 20 Min. Einfach die Auberginescheiben abwaschen und trocken tupfen. Aber jetzt erstmal zu Rezept.

Zutaten:”Ingredients”]

[directions title=”Directions”]
  1. Zunächst die Paprika in feine Würfel schneiden.
  2. Knoblauch schälen und fein hacken
  3. Minze vom Stil trennen und die Blätter klein rupfen.
  4. Jetzt Paprika, Minze, Knoblauch mit etwas Salz unter Beigabe des Olivenöl in einer Schüssel vermischen. Mit etwas Chilipulver würzen und für ca. 1h im Kühlschrank ziehen lassen.
  5. In der Zwischenzeit die Auberine der Länge nach aufschneiden und von beiden Seiten kräftig Salzen, damit die Bitterstoffen wie oben beschrieben entzogen werden. Anschließend abspülen und trocknen.
  6. Jetzt kommt die Aubergine bei ca. 180 Grad direkter Hitze auf den Grill. Zuvor wird sie aber noch mit der Paprika Marinade eingepinselt.  Den Rest der Marinade später fürs Anrichten verwenden
  7. Wenn die Aubergine schöne Grillstreifen hat und durch gegart ist vom Grill nehmen wir sie vom Grill und richten sie einigen Blättern frischer Minze und der Paprika Marinade an.

 

Fazit:

Eine tolle Beilage, die durch die Minze einen echten Kick bekommt!

 

 

No Replies to "Gegrillte Minz-Aubergine"

    Leave a reply

    Ich stimme zu.

    Your email address will not be published.