Start Quesadillas mit Flank Steak und Cheddar Käse

    Quesadillas mit Flank Steak und Cheddar Käse

    1158
    0
    Auf dem Tisch angerichtet Quesadillas

    Quesadillas sind ein mexikanischer Klassiker und eine typische Speise die als Hauptbestandteil eine zusammengeklappte Tortilla und eine Füllung beinhaltet. In meinem heutigen Quesadillas Rezept bereiten wir Flank Steak Quesadillas zu, die durch zahlreiche Gewürze und zwei herzhafte Cheddar Käse Sorten von Kerrygold* {Werbung} ergänzt werden. Wie so oft, hat im Laufe der Zeit von Land zu Land ein ursprüngliches Gericht eine neue Richtung erfahren und wurde verändert.

    - Advertisement -

    Quesadillas mit Flank Steak

    So wie in Mexiko die Quesadillas mit einem geklappten Tortillafladen zubereitet werden, nehmen die US Amerikaner zwei Tortillafladen, um dazwischen wie bei einem Sandwich die Zutaten in geschmolzenen Käse zu legen. So habe ich es in diesem Rezept auch gemacht. Wir verwenden zwei Tortilla Fladen und werden dazu leckeren Kerrygold Cheddar verwenden. Nicht zu vergessen natürlich das Flank Steak. So viel kann ich dir schon versprechen, es wird der Hammer! Kommen wir jetzt aber ohne große Umschweife zu den Zutaten für das Quesadillas Rezept.

    Zutatenübersicht für Quesadillas mit Flank Steak, Cheddar und Chimichurri
    Zutaten für Flank Steak Quesadillas

     

    Zutaten:

     

     

    Zubereitung:

    Damit das Chimichurri so einen richtig tollen Geschmack bekommt, solltest du es nach dem oben oder dem hier verlinkten Chimichurri Rezept, schon einen oder auch mehrere Tage im Voraus zubereiten. Versprochen, dann schmeckt das Chimichurri zu den Quesadillas mit Flanksteak so richtig genial! Also unbedingt im Voraus vorbereiten.

    Chimichurri und Quesadillas
    Chimichurri – argentinische Gewürzsauce

    Im ersten Schritt werden wir die Zwiebeln in einer Gusspfanne im Grill oder auf dem Herd andünsten. Hierfür entfernst du zunächst die Schale der Zwiebeln und schneidest sie dann in 2 Millimeter starke Ringe komplett auf. In einer Pfanne, ich verwende gerade auf dem Grill nur Gusspfannen – weil diese so schön robust sind und die Hitze gut speichern – ein Stück Butter (z.B. Kerrygold) erhitzen. Die Zwiebeln dann in der Butter andünsten.

    Butter in einer Pfanne schmelzen
    Butter in einer Pfanne schmelzen und Zwiebeln andünsten

    Wenn die Zwiebeln schön glasig und weich sind, mit einer Prise Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und einer Prise Piment d´Espelette würzen. Alles gut vermengen und zum Schluss einen Esslöffel Honig unterrühren. Jetzt bei mittlerer Hitze in der Pfanne die Zwiebeln schön karamellisieren lassen bis sie leichte Röstaromen haben und goldbraun sind.

    Zwiebeln karamelllisiert
    karamellisierte Zwiebeln

    Mmmmh, super lecker. Die Zwiebeln bilden das leicht süße Gegengewicht zum würzigen Chimichurri und dem herzhaften kräftigen Cheddar Käse. Die Zwiebeln anschließend warm stellen.

    Kommen wir nun zum Flanksteak für unsere Quesadillas. Beim Metzger deines Vertrauens bekommst du Flanksteak. Das Stück ist aus dem Bauchlappen geschnitten. Hier in diesem Beitrag zum Flank Steak erfährst du alles, was du über das Grillen eines Flanksteaks wissen musst. Nimm dein Flanksteak schon 1-2h vor dem Grillen zur Hand, spüle es kurz ab und trockne es wieder. Anschließend in einen Teil des Chimichurri einlegen bzw. mit dem Chimichurri das Steak marinieren. Vor dem Grillen dann, spülst du das Chimichurri wieder grob runter. (Wegschütten und nicht mehr verwenden!) Wir nutzen nur noch das restliche Chimichurri zum Dippen und Einpinseln der Quesadillas.

    Flank Steak grillen im Oberhitzegrill
    Flank Steak im O.F.B Oberhitzegrill scharf angrillen

    Deinen Grill solltest du in dieser Zeit auf volle Hitze aufheizen. Ich habe bei diesem Rezept den O.F.B von Otto Wilde Grillers benutzt. Du kannst das Flanksteak aber auf jedem beliebigen Grill grillen oder auch in einer Pfanne anbraten. Wichtig ist die hohe Hitze, damit durch die Maillard Reaktion eine schöne Kruste auf der Oberfläche entsteht. Diese enthält jede Menge Geschmack und macht dein Steak zu einem echten Erlebnis, vor Allem mit den anderen Zutaten in den Flanksteak Quesadillas. Ein echtes Erlebnis ist für mich auch der Käse von Kerrygold, weshalb ich ihn hier auch gern nochmal erwähne. Irische Kühe stehen 300 Tage, 24h auf der Weide, das muss sich am Ende in der Qualität des Endproduktes bemerkbar machen und die Kühe dürften bei diesem weitläufigen Land damit wohl auch zufrieden sein. Während dein Flanksteak also auf seinen Einsatz wartet, kannst du die beiden Cheddarsorten schon mal reiben und anschließend in einer Schüssel vermengen.

    Werbung

    Jetzt kommen wir auch schon auf die Zielgerade. Dein Grill sollte jetzt richtig heiß sein und bevor du dein Steak auflegst, reibst du es ganz dünn mit etwas Olivenöl ein. Olivenöl hat zwar einen niedrigen Rauchpunkt und verbrennt normalerweise bei diesen Temperaturen, aber bei diesem dünnen Ölfilm ist das zu vernachlässigen. Das Steak nun von beiden Seiten über direkter Hitze scharf angrillen, was in etwa 1,5 Minuten pro Seite dauert, doch im O.F.B geht das natürlich schneller. Anschließend das Flanksteak auf der indirekten Seite des Grills auf 54 Grad gar ziehen. Du kannst es schon mal mit etwas Tellicherry Pfeffer würzen. Zur Kontrolle empfehle ich dir übrigens ein Einstechthermometer zu nutzen, auf diese Weise kann nichts schief gehen.

    Während das Flanksteak gar gezogen wird, kümmern wir uns um die Tortillas für die Quesadillas. Alle 4 Tortillas werden jetzt gleichmäßig mit dem Chimichurri auf einer Seite eingestrichen. Das sind später die Innenseiten. Jetzt belegst du die beiden unteren Quesadillas Hälften mit der Cheddarkäse Mischung und gibst etwas von dem Piment d´Espelette über den Käse. Außerdem habe ich noch ein paar Körner fermentierten Pfeffer zerkleinert und ebenfalls über den Käse so gut es geht verteilt.

    Flanksteak nach dem Grillen tranchieren
    Flanksteak aufschneiden

    Sobald das Flanksteak die 54 Grad Kerntemperatur erreicht hat, dünn aufschneiden und dann auf die beiden mit Käse bestreuten Hälften verteilen. Wenn du magst, kannst du jetzt noch etwas Pfeffer auf das Fleisch geben, je nach Geschmack. Nun kommen die Zwiebeln zum Einsatz. Verteile diese gleichmäßig auf die beiden Tortillafladen mit dem Fleisch und streue jetzt noch etwas Käse oben drüber. Zum Schluss den zweiten Tortillafladen als Deckel aufsetzen.

    Quesadillas belegen
    geriebener Cheddar, Flanksteak und Zwiebeln

    Bei circa 180 Grad direkter Hitze, habe ich nun die Quesadillas mit Flanksteak auf meinem Gasgrill für ca. 2 Minuten pro Seite angegrillt, damit der Käse schmilzt und die beiden Quesadillas Hälften quasi zusammenschweißt. Du wirst sehen, wenn es Zeit ist die Quesadillas zu wenden.

    Fertige Quesadillas gestapelt
    Unfassbar lecker…

    Tipp: Sollte sich der obere Tortillafladen aufgrund der Hitze aufwölben, einfach etwas herunterdrücken. Am Besten und vor Allem unfallfrei, bekommst du deine Quesadillas übrigens mit einem Pizzaschieber auf den Rost rauf und wieder herunter.

    Quesadilla mit Flanksteak als Fingerfood vom Grill
    Quesadillas in Chimichurri dippen

    Nachdem die Quesadillas fertig gegrillt sind, kannst du sie mit einem Pizzaschneider vierteln und mit dem übrigen Chimichurri servieren. Sehen die nicht traumhaft aus? Und warte mal ab wie die schmecken, diese Teile sind bestes Fingerfood!

    Fazit:

    Wahnsinn, was ein paar gute Zutaten ausmachen! Etwas Fleisch, Gewürze und der super leckere Kerrygold Cheddarkäse, dazu die Zwiebeln und schon ist der Fingerfood Snack perfekt! Mein Tipp, unbedingt testen!

    gestapelte Quesadillas als Party Food
    Partyfood zum Zugreifen

     

     

     

    Rezept drucken
    Quesadillas mit Flanksteak und Cheddarkäse
    Flanksteak Quesadillas mit Cheddarkäse und Zwiebeln
    Stimmen: 4
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Vorbereitung 1 Stunde
    Kochzeit 30 Minuten
    Portionen
    Viertel
    Zutaten
    Vorbereitung 1 Stunde
    Kochzeit 30 Minuten
    Portionen
    Viertel
    Zutaten
    Stimmen: 4
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Anleitungen
    1. Chimichurri nach Rezept Link am Besten schon einen Tag vorher zubereiten und ziehen lassen. Flanksteak 1-2h vor dem Grillen aus dem Kühlschrank holen, abspülen, abtupfen und anschließend in ein Teil des Chimichurri einlegen. (Je länger das Marinieren, desto mehr Geschmack)
    2. Zwiebeln aus der Schale entfernen und in Ringe schneiden.
    3. In einer Pfanne Butter schmelzen und Zwiebeln andünsten. Mit Salz und Pfeffer und etwas Piment d´Espelette sowie dem Honig würzen und alles vermengen. Die Zwiebeln goldbraun karamellisieren lassen. Anschließend warm stellen.
    4. Flanksteak vor dem Grillen vom Chimichurri befreien und auf dem heißen Grill direkt circa 1,5 Minuten pro Seite grillen und anschließend bei reduzierter Temperatur (150 Grad) auf der indirekten Seite auf eine Kerntemperatur von 54 Grad gar ziehen. Das dauert circa 15-20 Minuten.
    5. In der Zwischenzeit die beiden Cheddarkäse Sorten reiben und vermengen. Die Tortillas von einer Seite mit dem restlichen Chimichurri einpinseln und den Käse auf die unteren beiden Tortillafladen legen.
    6. Das Flanksteak dann aufschneiden und die Streifen ebenfalls auf Tortillas legen. Oben drauf dann noch die Zwiebeln verteilen und wieder etwas Käse legen. Als Deckel dann einen Tortillas aufsetzen.
    7. Auf den ca. 180-200 Grad heißen Grill die Tortillas von beiden Seiten angrillen, sodass der Käse die beiden Hälften verschweißt. Anschließend vierteln, nett anrichten, mit der restlichen Petersilie garnieren und das restliche Chimichurri dazustellen.
    - Advertisement -

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein