- Advertisement -

Currysauce Sansibar ist die wichtigste Zutat für eine ordentliche Currywurst, dem Leibgericht im Ruhrgebiet und Offenbar auch in der Sansibar auf Sylt. So eine Currywurst an einer Pommesbude hat schon das ein oder andere Leben gerettet. Aber wie gesagt es kommt auf die Currysauce an, denn die entscheidet am Ende über “schmeckt gut” oder “geht so”! Das Rezept für die Currysauce Sansibar ist wirklich großartig und schmeckt ganz fantastisch. Da fehlt einem eigentlich nur noch der Sand unter den Füßen und schon fühlt man sich wie in der Sansibar auf Sylt*, woher dieses Rezept stammt. Welche Zutaten wir für unser Currysaucen Rezept Sansibar benötigen, schauen wir uns jetzt an.

Zutaten:

  • 150 g Gewürzgurken
  • 150 g Zwiebeln
  • 60 g Butter
  • 40 g Zucker
  • 4 geh. EL Madras Curry
  • 1000 g passierte Tomaten
  • 500 g Tomatenketchup
  • 70 g Tomatenmark
  • 2 TL Salz,
  • 2 TL Sambal Oelek,
  • 1 Würfel Fleischbrühe
  • 1 EL Honig
  • 20 g Apfelessig

Das Rezept zu den perfekten Pommes, so wie sie es eigentlich nur in Belgien gibt, findest du ebenfalls hier im Blog. Schau dir mal das Rezept “Belgische Pommes selber machen” an.

Zubereitung:

Ok, ich gebe zu, die Zutaten Liste für die Currysauce Sansibar ist recht umfangreich, aber ich verspreche dir dafür auch, dass diese Currysauce ein echtes Geschmackserlebnis ist. Die Mühe lohnt sich. Als Hilfsmittel solltest du einen Mixer oder Stabmixer* nutzen oder evtl. hast du ja einen Thermomix, damit die einzelnen Zutaten später ordentlich zerkleinert werden können.

Currywurst auf Holzkohle grillen
Currywurst auf dem Holzkohlegrill zubereiten

Zunächst einmal schneidest du die Gewürzgurken und die Zwiebeln in feine Würfel auf. Anschließend schwitzt du die Zwiebeln in einem Topf mit der Butter und dem Zucker leicht an. Hier kommt jetzt noch das Currypulver hinzu und wird einige Minuten mit angedünstet. Wenn das erledigt ist, fügst du die verbleibenden Zutaten (passierte Tomaten, Tomatenketchup, Tomatenmark, Salz, Sambal Olek, Fleischbrühe, Honig und Essig) ebenfalls in den Topf und vermengst alles miteinander. Die ganze Sauce wird jetzt aufgekocht und für 15 Minuten köcheln gelassen. Ganz zum Schluss hältst du noch mal den Stabmixer in die Sauce, um die Zutaten auch tatsächlich ganz fein zu pürieren. Die Sauce kann jetzt sofort zur Currwurst gereicht werden.

Edelstahl Pommesgabel und Porzellan Pommesschalen im 6er Set
  • 6 exklusive Edelstahlpieker, ca 74 mm x 10mm
  • in edler Metallbox mit Sichtfenster
  • 6 Porzellan Schalen spülmaschinengeeignet
  • Maße je Schale: 20cm x 11cm x 3,2cm

Sansibar Currywurst anrichten

Um die Sansibar Currywurst zu servieren, grillst du eine entsprechende Menge Bratwurst und schneidest diese anschließend fingerdick auf.  Der Optik wegen kannst du die Currywurst Sansibar z.B. in Porzellan Pommesschalen servieren. Currywurst dort hineingeben und nach Gusto mit der Sansibar Currysauce übergießen. Zum Schluss noch etwas Currypulver und Paprikapulver auf die Sauce geben und mit einer Scheibe Brot und einer Edelstahl Pommesgabel* servieren. Das macht so richtig Eindruck bei deinen Gästen, versprochen!

Currywurst Sansibar mit Pommes
Currywurst Pommes

Currysauce Sansibar auf Vorrat

Wenn du schon einmal dabei bist, kannst du auch gleich etwas mehr der Sansibar Currysauce zubereiten oder? Das ist überhaupt kein Problem, denn die Sauce hält sich über Monate, wenn du sie nach dem Kochen in Einmachgläsern aufbewahrst. Hierzu einfach die noch heiße Sauce in die entsprechende  Anzahl Schraubgläser á 500ml abfüllen und auskühlen lassen. Darauf achten, dass die Gläser heiß ausgespühlt und sauber sind. Nicht auf den Rand kleckern! Nach dem Einfüllen Deckel aufschrauben, auf den Kopf stellen und auskühlen lassen. Hierdurch entsteht ein Vakuum und du kannst die Gläser in der dunkelen Abstellkammer kühl über Wochen und Monate aufbewahren. Auf diese Weise hast du immer einen schnellen Nachschub der Currysauce Sansibar. Die Currysauce passt übrigens nicht nur zu einer leckeren Bratwurst, sondern auch zu anderen Fleischgerichten.

Currywurstsauce Sansibar auf Vorrat
Currywurstsauce Sansibar

 

Currysauce Sansibar

Currysauce Sansibar

Currysauce Sansibar, das Rezept der Sansibar Currywurst auf Sylt von LivingBBQ.de leicht abgewandelt. Super fruchtig und leckerer Geschmack. Currywurstsauce Sansibar rockt!
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 25 Minuten
Gericht: Beilagen
Portionen: 4 Gläser a 500ml

Zutaten

  • 150 g Gewürzgurken
  • 150 g Zwiebeln
  • 60 g Butter
  • 40 g Zucker
  • 4 EL Madras Curry
  • 1 kg passierte Tomaten
  • 70 g Tomatenmark
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Sambal Olek
  • 1 Würfel Fleischbrühe
  • 1 EL Honig
  • 20 g Apfelessig
  • 500 g Tomatenketchup

Anleitungen

  • Gewürzgurken und Zwiebeln ganz fein hacken.
  • Zwiebeln mit Butter und Zucker im Topf andünsten. Anschließend das Currypulver hinzufügen und noch weiter andünsten.
  • Jetzt die übrigen Zutaten unterrühren (Wenn das geschehen ist, fügst du die verbleibenden Zutataten (passierte Tomaten, Tomatenketchup, Tomatenmark, Salz, Sambal Olek, Fleischbrühe, Gewürzgurken, Honig und Essig) und die Sauce einmal aufkochen. Anschließend für 15 Min. köcheln lassen.
  • Zum Schluss ggfs. nochmal mit dem Stabmixer durchgehen, damit die Currysauce keine größeren Stückchenmehr enthält.
  • Vom Herd nehmen und noch heiß in saubere Einweckgläser umfüllen. Die Sauce hält sich im Kühlschrank mehrer Wochen.

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein