Meine Fotoausrüstung zur Tellerfotografie | Living BBQ

Meine Fotoausrüstung zur Tellerfotografie

Heute mal eine kurzer Beitrag  zum Thema Food Fotografie, nämlich der Fotoausrüstung zur Tellerfotografie. Ich finde wenn man sich schon die Mühe macht und tolles Essen auf dem Grill oder auch in der heimischen Küche zubreitet und einen Food Blog betreibt oder grds. andere daran teilhaben lassen möchte, kann man auch ein wenig Wert auf die Fotos, bzw. die Qualität der Fotos legen. Auch wenn das Essen natürlich im Vordergrund steht. Mir macht es inzwischen jedenfalls Spaß, das Essen bzw. die Teller auch ins rechte Licht zu rücken, das Auge ist schließlich mit! 😉 Als das mit der ganzen Grillerei angefangen hat, habe ich  noch mit einer “Ritschratsch” – naja fast, aber mit einer einfachen Digitalkamera Fotos gemacht. Das Problem an dieser Art Kamera  ist einfach die fehlende Tiefenschärfe. Zum Knipsen ok, aber zur “künstlerischen” Gestaltung eher weniger zu gebrauchen. Wenn ich nämlich den Teller in den Focus des Betrachters legen will und damit das Objekt freistellen, dann muss ich zusehen, dass der Hintergrund unscharf wird und das gelingt einfach am Besten mit einer Spiegelreflexkamera und den entsprechenden Objektiven. An dem Beispiel hier (mal unabhängig vom Bildaufbau, etc.) kann man sehr gut erkennen was ich meine.

Tellerausrüstung zur Foodfotografie

große Blendzahl

Fotoausrüstung zur Tellerfotografie

kleine Blendzahl

Auf dem ersten Bild hat man nur einen unwesentlichen Unterschied zwischen der Schärfe im Vordergrund und der Schärfe im Hintergrund. Im zweiten Bild wird der Blick aufgrund der eindeutigen Schärfe im Vordergrund sofort auf das im Vordergrund befindliche Objekt gelegt. Das Spielen mit der Blende kann man halt mit einer schlichten Digicam, die alles automatisch einstellt, nicht leisten.

Fotoausrüstung zur Tellerfotografie

Canon EF 50

Aus diesem Grund habe ich mir mitte des Jahres eine Canon EOS 600D gekauft. Mit dieser Kamera kann man fantastische Fotos machen, nicht nur was die Tellerbilder anbelangt, sonder auch in allen anderen Situationen. Weil mein Teamkollege Thorsten mich unlängst mal auf die Vorteile einer Festbrennweite hingewiesen hat, habe ich mir zu den Kitobjektiven der Canon EOS 600D noch das Canon EF 50 (1.8) zugelegt. Ein wirklich Lichtstarkes Objektiv, welches bei einer Blende von 1.8 oder auch 2.2, wirklich hervorragende Ergebnisse liefert!

Fotoprofis werden natürlich die Nase rümpfen, weil das Canon EF 50 auch nur knapp 90,- € kostet, wird es deren Ansprüche nicht genügen. Für meine Zwecke aber bin ich was das Thema Food und Tellerfotografie angeht, nun bestens ausgestattet. Und am Ende kommt es ja bei der ganzen Grillerei darauf an, dass es schmeckt und nicht, dass es Top in Szene gesetzt wird, wobei mit das schon viel Spaß macht und ich  versuchen werden  weiterhin gute Fotos vom Essen zu schießen!
Wer übrigens auch noch einen super Fotorucksack sucht, da kann ich den hier empfehlen: Vanguard Adaptor 41, der ist kompakt und man bekommt dennoch alles rein!

Fazit: Wie gesagt, ich bin kein Experte, aber die oben vorgestellte Fotoausrüstung mit der Canon EOS 600D und den dazugehörigen Kit Objektiven, sowie dem Canon EF 50 (1.8), sowie der Vanguard Adaptor 41, genügen meinen Hobbyansprüchen bei weitem und ich bin voll zufrieden damit. So bin ich in der Lage sowohl Food Fotos, als auch mal ein paar Familienfotos im Urlaub oder zu Hause zu machen!

- Werbung -

author-avatar

Olly ist Griller und Blogger aus Leidenschaft. Er ist Vize Europameister, Deutscher Amateurgrillmeister, Deutscher Profi Vizegrillmeister, mit seinem Team als erster deutscher Grand Champion bei einer KCBS Meisterschaft geworden und hat erfolgreich an Grillmeisterschaften in Europa und den USA teilgenommen. Hier im Blog möchte er seine Leidenschaft, Tipp & Tricks zum Grillen und Grillrezepte mit dir teilen.

2 Replies to "Meine Fotoausrüstung zur Tellerfotografie"

  • comment-avatar
    Micha 25. Januar 2014 (11:05)

    Huhu Olly,

    endlich auch mal Deinen Blog gefuden. Lustigerweise als ich nach der Cam und Foodfotos gesucht habe.

    Die 600D und das Objektiv nenne ich auch mein Eigen, muss aber gestehen mit Blende und so übe ich noch…

    • comment-avatar
      admin 25. Januar 2014 (12:39)

      Wurde auch Zeit.;-) Ich wusste gar nicht, dass das camp jetzt auch ne seite uat. Sieht top aus!!

Leave a reply

Ich akzeptiere

Your email address will not be published.

- Werbung -