Grilltest: Unboxing Cobb Premier Tischgrill von Cobb Grill

Heute möchte ich euch mal einen Tischgrill für die schnelle Grillerei zwischendurch vorstellen. Entweder für kleine Mengen zu Hause oder aber auch einfach für unterwegs. Der kompakte COBB Grill kommt aus dem Hause Cobb.

COBB Grill

Die Firma Cobb kommt aus Dänemark und die Entwicklung des Cobb Grill geht auf das Jahr 1950 zurück.  Ein Ingenieur hatte den Auftrag nach einer Lösung zu suchen, damit die Bevölkerung ohne Risiko in ihren Hütten Essen zubereiten konnten ohne dass diese gleich abfackelt. Im Ergebnis entstand im Laufe der Jahre der heutige COBB Grill, welcher

  • von außen nicht heiß wird und somit transportabel
  • extrem sparsam im Verbrauch ist
  • trotz seiner Größe eine sehr hohe Hitze produziert
  • wenig qualmt
  • robust und langlebig aus Edelstahl gefertigt wurde.

Die Fa. COBB selbst sagt über ihren Grill:

Der Cobb Premier bietet sehr hohe Qualität und Top Design. Die Außenschale ist jetzt aus rostfreiem Stahl. Ein starkes Design und noch bessere Qualität. Sie können mit dem Cobb Grill – grillen, braten, backen, kochen und räuchern mit nur 6 normalen Briketts bzw 1 x Cobble Stone – ein echtes Sparwunder. Er ist ideal für Boot, Camping und Picknick oder nehmen Sie ihn mit in den Süden. Grillen Sie ab jetzt zo gut wie ohne Stichflammen und Rauchentwicklung.

Cobb Scandinavia APS 670600 Grill Premier cobb grill_513SFP32K0L
25 Bewertungen
Cobb Scandinavia APS 670600 Grill Premier
  • Hochwertige Qualität durch den Einsatz von Edelstahl.
  • Mit dem Cobb-Grill kann man grillen, braten, backen, kochen und räuchern.
  • Er wiegt nur 4,5 kg
  • Er hat eine Höhe von 30 cm und einen Durchmesser von 32 cm.
  • Mit seinem niedrigen Schwerpunkt und den rutschsicheren Füssen kann er sehr stabil auf fast jeder beliebigen Unterlage aufgestellt werden.

Unboxing COBB Grill

Aber jetzt genug der viele Worte, wollen wir doch mal sehen wie die obigen Ankündigungen umgesetzt worden sind. Zunächst einmal im Überblick, was die Fa. COBB geliefert hat.

Da wäre zum einen der

COBB Grill Premier cobb grill_k IMG 0471

Der COBB Premier nebst Zubehör

Ausgepackt sieht der COBB Premier dann in seine Einzelteile zerlegt wie folgt aus:

Cobb Grill  cobb grill_Cobb Premier Einzelteile e1400534069196

Cobb Premier in Einzelteile zerlegt

Da wären im Hintergrund die Außenschale die über drei Gummipuffer verfügt und im Boden mit Lüftungslöchern versehen ist, damit die Kohle ausreichend Sauerstoff erhält. Links der Deckel mit dem Griff, rechts die Grillschale, die in die Außenschale gestellt wird und durch die Gummipuffer entkoppelt wird. In der Mitte sieht man den Kohlebehälter und links vorn die Grillplatte mit Heber, welche auf der Grillschale sitzt.

Zusammengebaut sieht er dann so aus:

Cobb Grill cobb grill_Cobb Premier e1400534455823

Der Cobb Premier, sieht echt schick aus!

Die Details des COBB Grill

Im Detail sieht der Grill wie folgt aus:

In der Außenschale erkennt man auch die Lüftungslöcher, welche die Kohlen mit Sauerstoff versorgen sollen.

cobb grill_Cobb Au  enschale mit L  ftungsl  chern

Die Innenschale sitzt dann auf den Gummipuffern in der Außenschale und hat in der Mitten den Kohlekorb, der passgenau eingesetzt werden kann. Darunter befinden sich auch in der Inneschale die Zuluftlöcher.

Aufgrund der Konstruktion kann an dieser Stelle schon mal festgehalten werden, dass es keine mechanische Temperatursteuerung gibt. Die Lüftungslöcher, die auch im Deckel vorhanden sind, sind immer voll auf. D.h. die Temperatur kann nur über die Menge der Kohle gesteuert werden.

Cobb Innenschale mit Kohlekorb cobb grill_Cobb Innenschale mit Kohlekorb

Kohleschale

Den Kohlekorb kann man entnehmen und z.B. Grillanzündwürfel zum Anzünden der Kohle benutzen. Entweder man nutzt 5-6 Brikettkohlen oder einen extra von COBB entwickelten Cobble Stone (Kohle).

Cobb Lüftungslöcher in Inneschale cobb grill_Cobb L  ftungsl  cher in Inneschale

Innenschale ohne Kohlekorb

Hier sieht man mal wie der Cobble Stone im Kohlehalter sitzt. Der eigens dafür entwickelte Stein passt genau in den Halter und soll 2 Stunden Grillvergnügen bieten. So viel kann ich schon mal verraten, dass Teil hat eine irre Hitze!

Cobble Stone im Kohlehalter cobb grill_Cobble Stone

Cobble Stone im Kohlehalter

Bevor wir den Grill jetzt mal entzünden hier noch der Braten Rost und die Griddleplatte:

Cobb Griddleplatte cobb grill_Cobb Griddleplatte aus Teflon

Cobb Griddleplatte

Cobb Braten Rost cobb grill_k IMG 0510

Cobb Braten Rost mit Grillplatte aus Teflon

Die Grillplatte ist so geformt, dass das herunter tropfende Fett über die Rinnen abfließen soll und somit die Rauchbildung reduziert werden soll.

Ok dann wollen wir mal loslegen. Mit den nachfolgenden Cobble Stone habe ich den Grill angefeuert.

Cobb Cobble Stones cobb grill_Cobble Stones

Cobb Cobble Stones

Einen Cobble Stone in den Kohlekorb legen und entzünden. Es reicht wenn man den Stein ein paar Sekunden mit Feuer in Berührung bringt. Ich habe – weil ich die Anleitung nicht richtig gelesen habe – einen Grillanzünder Stein in die untere Schale gelegt und dann den Cobble Stone in seiner Halterung darauf gestellt. Funktioniert auch, führt zu Beginn nur zu etwas höhere Flammbildung.

Cobb Start mit Grillanzünder cobb grill_Grillanz  nder

Cobb Start mit Grillanzünder

Jetzt den Cobble Stone einsetzen und durchglühen lassen.

Flammbildung beim Anzünden mit Grillanzünder. Es geht auch ohne. cobb grill_Cobble Stone gl  ht

Flammbildung beim Anzünden mit Grillanzünder. Es geht auch ohne

Beim Anzünden des Cobble Stone raucht es deutlich sichtbar. Indoor würde ich den nicht anzünden, was man auch nicht soll.

Cobb Grill Rauchentwicklung beim Anzünden cobb grill_k IMG 0524

Cobb Rauchentwicklung beim Anzünden

Nach nur ca. 5 Min. ist der Cobble Stone durchgeglüht. Das ist schon beeindruckend!

Cobb Cobble Stone glüht nach ca. 5 Min. durch cobb grill_k IMG 0526

Cobb Cobble Stone glüht nach ca. 5 Min. durch

So, fürs erste soll es das dann auch schon gewesen sein. Ich werde die Tage den Cobb Grill  dann mal in der Praxis einem Test unterziehen und dabei auch die Temperaturen messen. Ich bin schon gespannt wie er sich schlägt.



Fazit zum COBB Grill

Optisch gefällt mir das Teil absolut. Die einzelnen Teile sind passgenau gefertigt und der ganze Cobb Grill macht einen wertigen Eindruck. Das Anzünden mit den Cobble Stones geht kinderleicht und  wenn der Grill läuft kann man ihn tatsächlich ohne Probleme von A nach B transportieren. Die Außenhaut wird überhaupt nicht heiß! Der in der Vergangenheit von mit getestete Tischgrill kann bis hier hin in meinen Augen schon mal nicht mithalten aber darauf gehe ich beim nächsten mal noch ein.

Update: Es gibt inzwischen auch einen Performancetest für den COBB. Das Ergebnis hat mich doch sehr überrascht!

Cobb Gas:

Cobb Grill 700 Premier Gas CO700 cobb grill_51YiDJ0vgeL
6 Bewertungen
Cobb Grill 700 Premier Gas CO700
  • Der COBB Premier Gasgrill bleibt außen kalt, während Sie grillen - kann deshalb überall ohne Gefahr stehen^kann auf dem Balkon benutzt werden, da immer ohne Rauchentwicklung gegrillt wird, kann auf dem Tisch stehen, wo jeder selbst grillen kann^ist sehr sparsam, ist aus rostfreiem Stahl

author-avatar

Olly ist Griller und Blogger aus Leidenschaft. Er ist Vize Europameister, Deutscher Amateurgrillmeister, Deutscher Profi Vizegrillmeister, mit seinem Team als erster deutscher Grand Champion bei einer KCBS Meisterschaft geworden und hat erfolgreich an Grillmeisterschaften in Europa und den USA teilgenommen. Hier im Blog möchte er seine Leidenschaft, Tipp & Tricks zum Grillen und Grillrezepte mit dir teilen.

3 Replies to "Grilltest: Unboxing Cobb Premier Tischgrill von Cobb Grill"

  • comment-avatar
    Carsten 14. August 2014 (17:39)

    Danke schonmal für den Bericht. Ich überlege ja schon länger mir das Teil mal zu kaufen. Bislang habe ich aber eisern widerstanden!! Mal gucken wie lange noch! 🙂

    • comment-avatar
      LivingBBQ 14. August 2014 (19:28)

      Hi Carsten,
      ja das Ding kann echt was. War selbst überrascht…
      Gruß
      Olly

  • comment-avatar
    Ahmo 15. Februar 2017 (18:00)

    Wir hatten uns früher für unseren Balkon den Weber Q100 Gasgrill angeschafft…mittlerweile haben wir ein Haus samt großer Terasse und nutzen ihn immer noch.

    Prima Teil, wird schön heiß, ausreichend große Grillfläche (4 Personen, haben aber auch schon Fleisch für 6 draufgequetscht), mit Deckel…

Leave a reply

Your email address will not be published.