- Advertisement -

Gegrillten Ananas ist ein Klassiker unter den Desserts vom Grill und Ananas grillen ist kein Hexenwerk. Früchte wie Ananas, Birnen, Pfirsich, etc. haben einen sehr hohen Anteil an Flüssigkeit, so dass sie ohne Probleme längere Zeit auf dem Grill liegen können. Und durch das Erhitzen werden sie super lecker, vor allem im Hinblick auf die Rum Creme, die ich dazu serviert habe. Schauen wir uns also an, wie die gegrillte Ananas auf dem Grill zubereitet wird.

Gegrillte Ananas mit Rum Creme

Beim Ananas grillen, gibt es wie eingangs gesagt nicht viel zu beachten. Bereite deinen Grill auf eine zwei Zonen Glut vor, also direkte und indirekte Hitze. Die Ananas kann dann eine ganze Zeit über direkter Hitze gegart werden. Aufgrund des hohen Flüssigkeitsanteils, verbrennt diese nicht so schnell. Einzig am Grillrost könnte sie etwas kleben bleiben, weshalb es Sinn macht die Ananas scheiben ein klein wenig mit Olivenöl einzustreichen.

Packed brown sugar selber machen

Ich habe in diesem Rezept packed brown sugar verwendet. Das ist dieser braune malzige Zucker, den man zugegebenermaßen in gewöhnlichen Supermärkten nicht oder nur schwer bekommt. Aber du kannst ihn auch ganz leicht und wesentlich günstiger selber machen. Hierfür benötigst du nur gewöhnlichen Zucker und etwas Melasse*. Melasse ist dunkler Zuckersirup, welcher bei der Zuckerproduktion anfällt. Was du genau tun musst erkläre ich dir in den Zubereitungsschritten.

Ein Wort noch zur Ananas. Es ist natürlich egal, ob du Ananas aus der Dose verwendest oder frische Ananas. Wenn ich welche bekommen hätte, hätte ich auch frische Ananas verwendet. So bin ich bei Ananas Scheiben aus der Dose hängen geblieben. Sei es drum, hier kommen jetzt die Zutaten für gegrillte Ananas.

Zutaten gegrillte Ananas
Zutaten für gegrillte Ananas

Zutaten

  • 1 frische Ananas in Scheiben oder alternativ Dosenananas
  • 5 EL packed brown sugar (Alternativ Zucker und Melasse*)
  • Olivenöl*
  • 150g Creme Fraiche
  • 2 EL Ahornsirup
  • 4 EL brauner Rum
  • frische Minze
  • 1/2 TL Piment gemahlen
  • frisch gemahlenen Pfeffer (z.B. Tellicherry Pfeffer*)

 

Werbung

Zubereitung:

Die Zubereitung nimmt nur wenigen Minuten in Anspruch, so dass du zuerst den Grill auf ca. 200 Grad direkte und indirekte Hitze vorbereitest.

Ananas mit Olivenöl einreiben

Anschließend schneidest du die Ananas in Scheiben, bzw. wenn du Dosen Ananas verwendest, hole diese aus dem Saft und trockne sie etwas. Anschließend reibst du sie von beiden Seiten mit Olivenöl.

Rum Creme zubereiten
Rum in die Creme Fraiche geben.

Im nächsten Schritt füllst du die Creme Fraiche in eine Schüssel um und rührst sie kräftig um, damit sie schön glatt wird. Danach fügst du den Rum und den Ahornsirup hinzu und vermengst alles gut. Wenn dir beim Abschmecken etwas fehlt, ich habe z.B. noch Rum hinzugegeben, einfach noch etwas mehr nehmen.

Packed Brown sugar selber machen

So, nun noch kurz den packed brown sugar selber machen. Hierzu verwendest du einfach 5 EL Zucker und 1,5 EL Melasse. Beides vorsichtig verrühren bis es schön pappt, so wie auf dem Foto. Anschließend mischt du noch 1/2 Teelöffel Piment unter.

Packed brown sugar

Ananas grillen

Zum Grillen der Ananas, erhitzt du deinen Grill auf ca. 200 Grad indirekte und direkte Hitze. Nicht nur beim Ananas grillen macht eine solche Aufteilung Sinn, sondern generell. Du solltest immer darauf achten, dass dein Grill zwei Zonen hat, eine mit mittlerer bis hoher Hitze und eine die „kühl“ ist, bzw. wo unter dem Grillrost keine Hitze ist.

Ananas auf dem Grill

Die von beiden Seiten mit Olivenöl eingeriebene Ananas wird von nun über direkter Hitze angrillen. Aufgrund des hohen Flüssigkeitsanteils verbrennt die Ananas nicht so schnell, so dass keine Eile geboten ist.

Nach dem ersten Wenden der Ananas (ca. 1,5 bis 2 Minuten), bestreust du die Scheiben mit dem selbst gemachten packed brown Sugar.

Ananas mit packed brown sugar
Ananas mit packed brown sugar

Dieser schmilzt dann etwas an. Ggfs. die Ananas Scheiben in den indirekten Bereich legen und dort den Zucker weiter schmelzen lassen.

Jetzt musst du nur noch die Ananas Scheiben vom Grill nehmen und anrichten. Hierzu gibst du ein paar Blätter Minze auf die Ananas und fügst außerdem die Joghurt Creme hinzu. Zum Schluss mit etwas Chiliflocken und/ oder frisch gemahlenem Tellicherry Pfeffer würzen.

Ananas grillen
gegrillte Ananas mit Rum Creme

Fazit:

Gegrilltes Obst, sowie auch diese gegrillte Ananas, schmecken richtig lecker. Den besonderen Kick bekommst du mit der Rum Creme, die ist wirklich genial. Ein einfaches und leckeres Dessert, viel Spaß beim Nachgrillen!

PS: Wenn du noch ein geniales Rezept mit Ananas als Dessert vom Grill suchst, schau dir mal dieses Rezept mit Ananas und Pistazien an!

Gegrillte Ananas

Gegrillte Ananas - Dessert vom Grill

Gegrillte Ananas ist nicht nur richtig lecker, sondern auch ganz leicht zuzubereiten. In diesem Rezept ist neben der Ananas auch die Creme mit Rum der Star!
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Gericht: Dessert
Land & Region: Deutschland
Keyword: ananas, dessert, dessert grillen, lecker, nachtisch, obst vom Grill
Portionen: 2 Personen

Zutaten

  • 1 frische Ananas in Scheiben oder alternativ Dosenananas
  • 5 EL packed brown sugar Alternativ Zucker und Melasse
  • 1/2 EL Olivenöl*
  • 150 g Creme Fraiche
  • 2 EL Ahornsirup
  • 4 EL brauner Rum
  • frische Minze
  • 1/2 TL Piment gemahlen
  • frisch gemahlenen Pfeffer
  • Chiliflocken (alternativ oder extra)

Anleitungen

  • Grill auf 200 Grad indirekte Hitze vorbereiten
  • Ananas Scheiben abtropfen, trocknen und mit Olivenöl von beiden Seiten einstreichen
  • Creme Fraiche glatt rühren und Rum und Ahornsirup mit untermischen.
  • Packed brown Sugar (wie oben im Text beschrieben) durch vermengen von Molasse und weißem Zucker herstellen
  • Ananas von einer Seite angrillen, dann wenden und den packed brown sugar, wie auf dem Bilde oben auf die Scheiben geben. Ca. 1-2 TL pro Scheiben. Den Zucker anschmelzen lassen. Ggfs. auf die indirekte Seite ziehen und dort den Zucker weitere schmelzen lassen.
  • Zum Anrichten mit den Joghurt mit auf den Teller geben, etwas gehackte Minze darüber streuen und mit frisch gemahlenem Pfeffer oder/ und Chiliflocken würzen.
- Advertisement -

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein