Grillfürst G310 Gasgrill Test - Günstiger Gasgrill, top Leistung! | Living BBQ

Grillfürst G310 Gasgrill Test – Günstiger Gasgrill, top Leistung!

{Werbung} Kennst du schon den Grillfürst G310 Gasgrill? Falls du auf der Suche nach einem günstigen Gasgrill mit top Preis-Leistungsverhältnis bist, solltest du unbedingt beim REWE Paketservice vorbeischauen, den dort gibt es aktuell den grandioses G310 Gasgrill zu kaufen.Dieser wurde in Zusammenarbeit mit dem Grillfach- und Onlinehändler Grillfürst exklusiv für den REWE Paketservice entwickelt. Im heutigen Beitrag möchte ich dir zunächst den Gasgrill G310 vorstellen und anschließend werde ich natürlich auch etwas darauf grillen. Denn eines ist klar, es ist beim Gasgrill wie im Fußball: Auf’m Platz ist was zählt! – D.h. bunte Bildchen und Werbung ist die eine Seite, aber er muss auch etwas taugen.

REWE Paketservice – ein Service von REWE.de

Ein Satz noch zum REWE Paketservice. Es handelt sich hierbei um einen Service von REWE.de, bei dem REWE mit ausgesuchten Händlern aus dem Bereich haltbare Lebensmittel und Non-Food kooperiert. Der Vorteil liegt für uns als Kunden darin, dass du mit einer Bestellung bei unterschiedlichen Partnern online shoppen kannst. Ich habe mir das mal angesehen und da gibt es unzählige Produkte, von der Schokolade über Gewürze, Saucen oder vakuumiertes Fleisch, bis hin zum Oberhitzegrill oder eben auch den Grillfürst G310 Gasgrill. Wenn es dich interessiert, über den Link zum G310 Gasgrill*, kommst du auch zum REWE Paketservice.

Grillfürst G310 Gasgrill

Nun aber zum Grillfürst G310. Ich werde häufig gefragt, welcher Gasgrill richtig gut und am besten auch noch sehr günstig ist. Die Frage ist inzwischen gar nicht mehr so leicht zu beantworten. Vor Jahren gab es eine Handvoll Hersteller, die zu gebrauchen waren. Heute ist die Auswahl wirklich riesig, doch die Qualität nicht bei allen besonders gut. Der Grillfürst G310 Gasgrill kostet aktuell 499,- Euro und beginnt damit in einem Preissegment, bei dem ich immer sage, dass du das schon ausgeben musst, wenn du länger Spaß an deinem Grill haben möchtest. Spaß hat man mit dem G310 definitiv. Für einen Gasgrill in dieser Preisklasse ist das Gerät wirklich gut. Aber immer der Reihe nach…

Grillfürst G310 im Detail

Es handelt sich hier um einen Gasgrill mit 3 Brennern und Gusseisenrosten. Darüber hinaus bekommst du einen Keramik Steakbrenner, der in den linken Seitentisch eingebaut ist. Er verfügt über stabile 4 Rollen mit Feststellbremse und einem Deckel mit Sichtscheibe um nur einige Details zu nennen. Im Detail macht der REWE Paketservice folgende Angaben zu diesem Grill:

Allgemeine Details G310:

  • Hochtemperatur Infrarotbrenner / Steakzone in linker Seitenablage
  • Schlauchbruchsicherung und Gastronomie-Druckregler ab Werk
  • Sichtfenster in doppelwandiger Haube mit Thermometer
  • Gasflaschenaufnahme im Unterschrank für 5, 8, und 11kg
  • beleuchtete Bedienelemente (rot)
  • langlebige Edelstahlbrenner
  • massive 1,3 mm Edelstahl Brennerabdeckungen
  • doppelwandige, emaillierte Haube, dadurch zusätzliche Isolation
  • Flaschenöffner innen an linker Tür
  • Hakenleiste mit 4 Haken im Innenraum
  • Warmhalterost aus Edelstahl
  • Infrarotbrennerrost aus Edelstahl
  • Grillfläche komplett mit Gusseisenrosten
  • Gefütterte Türen
  • Lieferung per DHL (2 Pakete)

 

Technische Daten G310:

  • Artikelbezeichnung: Grillfürst G310G 3-Brenner Gasgrill
  • Artikelnummer: G310G Grillfläche: 60 x 41,6 cm + Seitenbrenner + Warmhalterost
  • Maße (B x T x H): 125 x 54 x 115 cm
  • Gewicht: 43,3 kg
  • Gasart: Propan
  • Edelstahl Stabbrenner: 3 Infrarot
  • Keramik Seitenbrenner: ja
  • Rotisserie enthalten: nein,
  • optional als Zubehör erhältlich Grillplatte enthalten: nein, optional als Zubehör erhältlich
  • Deckelthermometer: ja
  • Zündsystem für Hauptbrenner: ja,
  • Piezo Elektronisches Zündsystem (nur für Seitenbrenner): ja
  • Beleuchtung: Bedienelemente rot beleuchtet
  • Klappbare Seitenablagen: nein
  • Material Grillrost: Gusseisen, 11mm Stegbreite (2x schmal, 1x breit)
  • Material Rost des Seitenbrenners: Edelstahl
  • Material Warmhalterost: Edelstahl
  • Material Grillwanne / Deckel: emaillierter Stahl
  • integrierter Besteckhalter: ja,
  • 4 Haken im Unterschrank
  • integrierter Flaschenöffner: ja,
  • im Unterschrank integrierter Doppelmembran-Sicherheits-Druckregler: ja
  • integrierte Schlauchbruchsicherung: ja

Wow, das ist ein Menge Information. Schauen wir uns jetzt aber an, wie sich der Zusammenbau gestaltet hat.

Aufbau des Grillfürst G310 Gasgrill

Zunächst einmal sorry an meinen Postboten, denn der arme Kerl durfte den aus zwei Paketen bestehenden Grill bei mir anliefern. Jedes Paket wiegt gute 20kg und das bei den derzeit vorherrschenden Temperaturen. Die Pakete kamen unversehrt und sehr gut verpackt bei mir an.

Grillfürst G310 Gasgrill in 2 Kartons geliefert

2 Kartons des G310

Ich habe zunächst einmal alles ausgepackt und zurechtgelegt. Hier siehst du, dass die Anzahl der Teile überschaubar ist, dennoch benötigt man ca. 1,5h bis der Grill letztlich aufgebaut ist. Etwas verhaspelt habe ich mich beim Steakbrenner, da musst du dann etwas genauer in die Anleitung schauen, damit du nicht auch versehentlich die falschen Schrauben verwendest.

Einzelteile des G310 Gasgrill

Der Aufbau des Gasgrills beginnt mit dem Unterwagen. Die Räder haben mir sehr gut gefallen und bei späteren hin-  und herschieben über Pflastersteine, Holzterrrasse und Basaltkies meinen Eindruck auch bestätigt. Sie sind stabil und lassen gutes Rangieren zu. Super ist auch, dass alle vier Räder festgestellt werden können.

Montage der Räder
Montage des Unterschrankes

Nachdem der Unterschrank zusammengebaut ist, wird der eigentliche Grill mit Brennern und Fettauffangwanne aufgesetzt. Auch wenn in der Anleitung empfohlen wird, diese Arbeit mit zwei Personen zu machen, kann das auch von einer Person erledigt werden. Sobald die entsprechenden Schrauben festgezogen sind, beginnt die Montage der Seitentische. Das ist etwas aufwendiger, weil hier einige Schrauben anzuziehen sind.

Gasgrill G310 mit Seitentische

Gasgrilleinheit mit Seitentischen

Last but not least, wird nun noch der Keramikbrenner in den linken Seitentisch eingebaut und anschließend der Gasschlauch und das Zündkabel angeschlossen.

Keramikbrenner für Steaks

Keramikbrenner Block oder Hochtemperatur Zone

Die restlichen Arbeiten sind im Grunde nur noch Kleinigkeiten. Fettwanne mit Ablauf und Hitzeschutz montieren, Batteriefach für die Knebelbeleuchtung befestigen, Türgriffe befestigen, etc.

G310 Gasgrill Front

Wie schon erwähnt, der Aufbau stellt keine größere Herausforderung dar, benötigt aber dennoch seine Zeit.

Insgesamt macht der Grillfürst G310 vom REWE Paketservice einen klasse Eindruck. Ich finde ihn gut verarbeitet und er hat ein paar schöne Features, welche man bei einem Grill in dieser Preisklasse oftmals vergebens sucht.

Besonders hervorheben möchte ich z.B. die Flavorbars, die fühlen sich richtig massiv an. Hier auf dem Foto sind diese abgebildet.

Fettabweiser oder Flavorbars G310

Der Deckel ist z.B. doppelwandig, was sich positiv auf die Hitze auswirkt, genauso wie die doppelwandigen Türen, die das sonst eher blecherne Geräusch der Türen dämpfen.

Klasse ist auch, dass die Gasflasche in 5, 8 und 11 Kg in den Unterschrank des Grills passt. Da die Rückwand hinten offen ist, entsteht hier kein Wärmestau und außerdem ist der Abstand zum Ventil ausreichend hoch.

Gasflaschen im Unterschrank des Gasgrill

Den G310 Gasgrill gibt es übrigens in zwei Varianten, einmal mit Edelstahlrosten und so wie hier zu sehen auch mit Gussrosten.

Zwischenfazit zum Grillfürst G310 vom REWE Paketservice

Ja, was bleibt bis hier zu sagen, ich finde den G310 extrem gelungen. Der Gasgrill vom REWE Paketservice hat ein super Preis-Leistungsverhältnis und ist top ausgestattet. Wir haben am Wochenende natürlich auch getestet wie er sich in der Praxis schlägt und alles mögliche ausprobiert. Das ging über Bratwurst, Hähnchenbrustfilet, Frenchtoast, Gemüse, bis hin zu T-Bone Steak und dem Test mit der Gusspfanne auf dem Keramikbrenner. Die Brenner haben ein gleichmäßiges Flammbild und nach einer ca. 15 minütigen Aufheizphase zeigt der Grill 360 Grad am Deckelthermometer an. Aus den o.g. Gerichten möchte ich dir jetzt im Anschluss noch mein T-Bone Steak und den mediterranen Fetakäse zeigen. Super lecker, super simpel.

  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt
  • alt

T-Bone Steak mit mediterranem Fetakäse

Bei meinem 800g schweren T-Bone Steak konnte der Keramikbrenner des Grillfürst G310 mal zeigen was er kann. Es war ein dry-aged T-Bone, welches ich rückwärts auf dem Gasgrill zubereitet habe. Rückwärts grillen hat den Vorteil, dass das Fleisch schonend auf Temperatur gebracht wird und zum Schluss nur noch das große Finale für die Kruste folgt.

Steakbrenner des G310

Wenn du mehr über das Rückwärtsgrillen und die verschiedenen Steak-Zuschnitte erfahren möchtest, schau doch mal in meine Kategorie “Steak” hier im Blog. Welche Zutaten du für das Steak und den mediterranen Fetakäse benötigst, zeige ich dir jetzt.

Zutaten:

  • 1 dry-aged T-Bone Steak*
  • Grobes Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Fetakäse
  • 1 kl. Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl (Jordan Olivenöl*)
  • 5-6 schwarze Oliven
  • 1 kleine Zucchini
  • 4-5 Cherry Tomaten
  • getrocknete Tomaten (alternativ Tomaten in Öl)
  • 1 TL italienische Kräuter* (mediterrane Kräutermischung)
  • 1/2 TL Tomatenflocken
  • 1/2 TL geräuchertes Paprikapulver

Zutaten mediterraner Fetakäse Gasgrill

Zubereitung:

Zunächst habe ich das Steak ca. 1,5h vor Beginn des Grillens aus dem Kühlschrank geholt und von beiden Seiten mit grobem Meersalz gewürzt. Anschließend wurde der Grillfürst G310 Gasgrill auf ca. 100 Grad vorgeheizt. Dafür benötigst du nur einen Brenner auf Minimum, zumindest bei den derzeitigen Temperaturen. Das Steak einfach auf den Warmhalterost legen und bis zu einer Kerntemperatur von ca. 49 Grad garen. Zur Überwachung der Temperatur eignet sich zum Beispiel ein Einstechthermometer*.

T-Bone Salzen

In der Zwischenzeit kannst du schon mal die Zutaten für den Fetakäse vorbereiten. Die Zucchini in Scheiben schneiden und von beiden Seiten mit Olivenöl beträufeln und die Zwiebeln in Ringe schneiden. Außerdem sollten die getrockneten Tomaten kurz in heißem Wasser blanchiert und anschließend trockengetupft werden. Nun können diese in gutem Olivenöl getränkt werden. Dieser Schritt empfiehlt sich auch schon etwas frühzeitiger, damit die Tomaten etwas durchziehen können. Ansonsten können auch direkt getrocknete Tomaten in Öl verwendet werden.

Fetakäse vorbereiten

Den Fetakäse in eine feuerfeste Schale legen und getrocknete Kräuter, Paprikapulver, Knoblauch und Olivenöl darüber verteilen. Ein paar Cherry Tomaten leicht andrücken und um den Feta verteilen. Darüber dann noch die Zwiebeln streuen.

T-Bone und Fetakäse Beilage

Nun einfach zum Steak in den Grill stellen, nahe der direkten Hitze. Über der direkten Hitze werden dann noch die Zucchinis angegrillt und später ebenfalls zum Feta gegeben. Genauso wie die Oliven und die getrockneten Tomaten. Wenn dein Steak auf der Zielgeraden ist, kannst du den Steakbrenner des Grillfürst G310 schon mal auf maximale Hitze vorheizen. Wenn du das T-Bone Steak aus dem Garraum nimmst, dreh zwei der drei Regler auf Vollgas, so dass der Fetakäse und die übrigen Zutaten in der Zwischenzeit noch etwas Hitze abbekommen.

T-Bone Steak auf dem Keramikbrenner

Nun das T-Bone Steak von beiden Seiten auf dem Keramikbrenner grillen und ihm ordentlich Röstaromen verpassen. Eine genaue Zeitangabe ist immer etwas schwierig. Arbeite nach der Optik, das ist am Besten.

T-Bone Steak auf dem KEramikbrenner

Sobald das Steak von allen Seiten schöne Röstaromen hat, lässt du es auf dem Schneidbrett noch 5 Minuten ruhen und schneidest dann das Filet und das Roastbeef vom Knochen und in Tranchen. Den Fetakäse und das Fleisch noch mit etwas frisch gemahlenem Pfeffer würzen und den Feta zusätzlich mit Tomatenflocken bestreuen.

Steak und Fetakäse vom Grill

Fazit:

Fangen wir mit dem Essen an. Das dry-aged Steak vom Keramikbrenner des G310 war ein Traum, genauso wie die Beilage. Das ist genau mein Essen, ohne viel Schnick Schnack, schlicht aber lecker!

Na und der Grillfürst G310 Gasgrill vom REWE Paketservice macht echt Laune und einen top Job. An dieser Stelle kann ich ruhigen Gewissens eine Kaufempfehlung für den Grill aussprechen. Der Grill ist super ausgestattet und für einen Vier Personen Haushalt, der auch mal etwas mehr als nur ne Bratwurst grillt, top geeignet. Ein Gasgrill mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis wie ich finde. Wenn du noch weitere Informationen zum G310* und/oder dem REWE Paketservice* haben möchtest, folge einfach den Verlinkungen hier. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mir auch gerne einen Kommentar hinterlassen, dann versuche ich diese zu beantworten.

- Werbung -

Warmer Fetakäse mit T-Bone Steak

Grillfürst G310 Gasgrill vom REWE Paketservice im Test
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
T-Bone mit mediterranem Fetakäse vom Grill
    Grillfürst G310 Gasgrill vom REWE Paketservice im Test
    Stimmen: 1
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    T-Bone mit mediterranem Fetakäse vom Grill
      Zutaten
      Portionen:
      Einheiten:
      Anleitungen
      1. T-Bone Steak 1h vor dem Grillen aus dem Kühlschrank holen und mit grobem Meersalz einreiben.
      2. Grill auf ca. 100 Grad indirekte Hitze vorbereiten und das Steak indirekt bis zu einer Kerntemperatur von ca. 49 Grad garen.
      3. In der Zwischenzeit Fetakäse in eine feuerfeste Schale legen. Knoblauch über den Feta pressen. Mediterrane Kräuter und Paprikapulver über den Feta geben.
      4. Zwiebeln in Ringe schneiden, Zucchini in Scheiben schneiden und kurz in Olivenöl tunken. 3-4 Cherry Tomaten leicht andrücken. Getrocknete Tomaten (evtl. auch schon einige Stunden vorher) kurz in heißem Wasser blanchieren und anschließend in Olivenöl einlegen.
      5. Fetakäse mit in den Grill stellen (nahe der direkten Hitze) und Zucchini über direkter Hitze angrillen und später dann auf dem Feta verteilen. Ebenso die Zwiebeln, getrocknete Tomaten und Oliven.
      6. Bevor das Steak die Zieltemperatur erreicht, den Keramikbrenner voll aufheizen. Zwei von drei Brennern des Garraumes in dem der Feta steht, aufdrehen und den Feta indirekt weiter garen.
      7. T-Bone von beiden Seiten scharf angrillen und anschließend auf einem Holzbrett ohne Abdeckung 5 Minuten ruhen lassen.
      8. Anschließend Fleisch in Tranchen schneiden und mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Fetakäse ebenfalls mit Pfeffer würzen. Alles zusammen servieren.

      author-avatar

      Olly ist Griller und Blogger aus Leidenschaft. Er ist Vize Europameister, Deutscher Amateurgrillmeister, Deutscher Profi Vizegrillmeister, mit seinem Team als erster deutscher Grand Champion bei einer KCBS Meisterschaft geworden und hat erfolgreich an Grillmeisterschaften in Europa und den USA teilgenommen. Hier im Blog möchte er seine Leidenschaft, Tipp & Tricks zum Grillen und Grillrezepte mit dir teilen.

      No Replies to "Grillfürst G310 Gasgrill Test - Günstiger Gasgrill, top Leistung!"

        Leave a reply

        Ich akzeptiere

        Your email address will not be published.

        - Werbung -