- Advertisement -

Tomaten Tarte oder Quiche wie sie auch genannt wird, stand bei mir am Wochenende auf dem Programm und zwar im Smoker gebacken. Ich kann jetzt schon sagen, es war ganz bestimmt nicht das letzte Mal, denn diese Tomaten Tarte war super lecker und ist ganz leicht zuzubereiten. Wenn du also einmal eine leckere Vorspeise vom Grill suchst oder aber Gäste hast, die vegetarisch essen oder einfach nur einen Snack zum Glas Wein suchst, dann lege ich dir diese leckere Tomaten Tarte definitiv ans Herz!

Unterschied zwischen Quiche und Tarte

Die Begriffe Quiche oder Tarte werden oftmals synonym verwendet, dabei gibt es schon Unterschiede zwischen den Beiden. Eine Tarte stellt im Grunde einen herzhaften Kuchen dar. Er wird aus einem speziellen Mürbeteig, der in der Regel ohne Salz und Zucker auskommt, zubereitet.

Wenn die Tarte dann noch gefüllt wird, mit einer Mischung aus Milch und Eiern und weiteren Zutaten, wird daraus eine Quiche, die ihren Ursprung in Frankreich hat. Ganz berühmt ist die Quiche Lorraine aus Lothringen. Diese ähnelt dem hier bekannten Zwiebelkuchen.

Zutaten Tomaten Tarte
Zutaten für die Tomaten Tarte

Kommen wir nun aber zu den Zutaten der Tomaten Tarte, der ich übrigens auch noch ein paar Scheiben Zucchini hinzugefügt habe. Im Grunde dürfte das auch mit anderen Gemüsesorten funktionieren. Um etwas Farbe reinzubringen, habe ich mich heute aber erstmal auf gelbe, orange und rote Tomaten beschränkt.

Zutaten für den Teig

  • 260 g Mehl
  • 125 g Butter (kalt)
  • 1 Ei
  • 3 EL Wasser kalt
  • 30g Kerrygold* Cheddarkäse gerieben
  • 1 TL Salz
  • einige Basilikumblätter

Zutaten für den Belag

 

Zubereitung:

Für die Zubereitung noch einen Tipp. Die Backdauer hängt ganz entscheidend davon ab, welche Tarte Form du nutzt. Bei einer einfachen Blechform verkürzt sich die Backzeit im Vergleich zu einer Porzellanbackform, so wie ich sie verwendet habe. Bevor dir der Schmand also völlig austrocknet und die Tomaten runzelig werden, sollte der Teig natürlich durchgebacken sein. Aus diesem Grund empfehle ich bei Verwendung einer Porzellan- oder Guss- Tarteform den Teig 10 Minuten bei 180 Grad indirekter Hitze vorzubacken. Außerdem ist die Form dann schon heiß.

Basilikum hacken
Basilikum hacken

 

Tarte Teig vorbereiten

Fangen wir aber von vorne an. Im ersten Schritt bereiten wir den Teig vor, denn dieser sollte bis zu 60 Minuten im Kühlschrank kalt stehen und ziehen. Hierzu schneidest du zunächst eine kleine Handvoll Basilikumblätter in kleine Streifen bzw. hackst diese klein.

Cheddar frisch gerieben
Cheddarkäse zerkleinert

Im Anschluss daran wird der Kerrygold original irische Cheddar gerieben. Dieser kommt sowohl in den Teig, als auch in den Schmand. Deshalb schneidest du 60g Cheddarkäse vom Block und zerkleinerst diesen. Ich habe dafür meinen Multizerkleinerer verwendet, das geht dann in wenigen Sekunden. Auf der Reibe lässt sich der Käse nicht so gut reiben.

Zutaten für den Teig in der Maschine vermengen

Zuletzt schneidest du die Butter, die sehr kalt sein sollte, in Würfel. Anschließend fügst du sämtliche weitere Zutaten in die Küchenmaschine, um einen glatten Teig daraus zu kneten. Der Teig wird anschließend für 45 bis 60 Minuten in den Kühlschrank gestellt und kann dort ruhen.

Teig in den Kühlschrank legen
Teig in den Kühlschrank zum Ruhen legen

Füllung der Tarte vorbereiten

In der Zwischenzeit bereitest du die Zutaten für den Belag der Tomaten Tarte vor und natürlich deinen Grill. Ich habe zum Backen meinen Pellet Smoker verwendet, der meiner Tomaten Tarte ein ganz leichtes Raucharoma gegeben hat. Selbstverständlich kannst du die Tomaten Tarte auch auf einem herkömmlichen Grill oder am Ende auch im Backofen zubereiten. Ich habe für den Smoker 200 Grad (indirekte Hitze) verwendet. Im Backofen sollten 180 Grad Umluft sehr gut funktionieren.

Tomaten in Scheiben schneiden

Zur Vorbereitung des Belages, schneidest du die bunten Cherrytomaten in Scheiben. Aufgrund der Größe habe ich die Tomaten gedrittelt. Zwei Endstücke und ein Mittelstück. Zur Abwechselung könntest du sicherlich auch einfach mal eine große Scheibe Tomate nehmen. Ganz nach Belieben.

Schmand würzen
Schmand würzen

Den Schmand, in den die Tomaten dann hineingesetzt werden, würzt du mit Zitronensalz und frisch gemahlenem Pfeffer. Eine grandiose Kombination, echt lecker. Außerdem kommt noch eine weitere Portion vom geriebenen Cheddarkäse in den Schmand. Einfach alles gut vermengen und du wirst überrascht sein, wie gut es schmeckt!

Van Well Quiche-Form rund, Ø 275 mm, H 40 mm, wellige Auflaufform aus Porzellan, hitzebeständig, große Kuchenform, Geschirr weiß, Kochen + Backen
  • Quiche-Auflaufform, runde Backform mit Wellenrand, wellige Kuchenform, Geschirr
  • Hersteller: Van Well
  • Marken-Porzellan weiß-grau / lichtgrau, Hotelporzellan, Gastro-Geschirr, Catering
  • backofentauglich, mikrowellen- u. spülmaschinengeeignet, pflegeleicht, lebensmittelecht
  • Lieferumfang: 1 runde Quiche-Form XL, Ø 275 mm, H 40 mm, 1.450 ml, 1.120 g

Tarte Teig ausrollen

Nun holst du den Teig aus dem Kühlschrank und rollst ihn zwischen zwei Blättern Backpapier so groß aus, dass er in die Tarteform passt und die Ränder auch entsprechend hochstehen. 100 Prozent wird das nicht passen, aber du kannst in der Form noch etwas nacharbeiten. Damit der Teig sich gut lösen lässt, kannst du die Form fetten oder du stellst die Form auf ein Stück Backpapier und fährst einmal mit dem Messer um die Form. Das ausgeschnittene Stück legst du in die Form. Ganz einfach.

Tarte Teig ausrollen und aufrollen
Teig erst ausrollen und dann aufrollen

So nun wird es etwas tricky. Den ausgerollten Tarte Teig rollst du nun locker auf und hebst ihn dann auf deine Tarteform. Dort rollst du ihn vorsichtig wieder ab und passt ihn deiner Form an.

Tarte Teig in die Form legen

Wenn was übersteht, einfach wegschneiden oder umklappen und andrücken. Den Teigboden stichst du nun mit einer Gabel mehrfach ein, damit er sich beim Backen nicht wölbt. Alternativ kannst du auch ein Backpapier auf den Teig legen und ihn mit Hülsenfrüchten beschweren und ihn damit blind backen.

Wie oben bereits angesprochen, habe ich meine Tarte ohne Hülsenfrüchte blind gebacken. Du schiebst die Tarte für ca. 10-15 Minuten in den Smoker und lässt den Teig schon mal etwas vorbacken. Es kann sein, dass dir dabei die Ränder etwas wegrutschen. Sollte das der Fall sein, einfach später wieder hochziehen, das ist kein Problem.

Tomaten Tarte Smoker

Fast hätte ich es vergessen, die Zucchini muss natürlich auch noch in Scheiben geschnitten werden. Diese von beiden Seiten mit Olivenöl bestreichen, leicht salzen und für ca. 15 Minuten liegen lassen. Danach abtupfen und für die Tarte verwenden, aber dazu kommen wir jetzt.

Die Schmandmischung verteilst du gleichmäßig auf den vorgebackenen Teig und setzt nun dicht an dicht die Tomaten- und Zucchinischeiben in den Schmand. Anschließend würzt du die Tomaten großzügig mit Schmackofatz von Ankerkraut und etwas frisch gemahlenem Pfeffer.

Tomaten Tarte im Smoker
Tomaten Tarte im Smoker gebacken

Nun gibst du die Tomaten Tarte nochmals in den Smoker und backst sie bis der Rand goldbraun ist, der Schmand fest geworden ist und die Tomaten ganz leicht runzelig sind. Das dürfte so circa 30 Minuten dauern. Hier gehst du einfach nach Gefühl vor. Ich habe mich an der Konsistenz des Schmands orientiert.

fertige Tomaten Tarte aus dem Smoker
Die fertige Tomaten Tarte aus dem Smoker

Nach dem Backen einfach aus dem Smoker holen und ein paar Minuten auskühlen lassen. Am Ende habe ich noch etwas vom Schmakofatz Gewürz darüber gegeben und dann serviert.

Fazit:

Tomaten Tarte aus dem Smoker hat es hier nicht zum letzten Mal gegeben. Es ist so richtig lecker und alles in allem ein tolles Tarte Rezept, welches du wirklich mit wenig Aufwand zubereiten kannst. Das Wunderbare ist, wie eingangs schon beschrieben, die Tomaten Tarte eignet sich perfekt als Vorspeise oder auch als Hauptgang, bis hin zum Snack beim Wein. Einfach top!

Tomarten Tarte aus dem Smoker

Tomaten Tarte aus dem Smoker

Tomaten Tarte aus dem Smoker. Das perfekte Gericht zu einem Glas Wein und als Vorspeise oder Hauptspeise genial für Vegetarier.
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Arbeitszeit: 1 Stunde 20 Minuten
Gericht: Hauptspeise, Vorspeisen
Portionen: 4 Personen

Zutaten

Teig Zutaten

  • 260 g Mehl
  • 125 g Butter (kalt)
  • 1 Ei
  • 3 EL Wasser
  • 30 g Kerrygold Cheddar Käse
  • 1 TL Salz
  • Basilikum Blätter

Zutaten für den Belag

  • 350 g Cherry Tomaten bunt
  • 1 Zucchini klein
  • 250 g Schmand
  • 20 g Kerrygold Cheddar Käse
  • 1 TL Zucker
  • frisch gemahlenen Pfeffer
  • Zitronensalz
  • 1 EL Schmackofatz (Ankerkraut)
  • Basilikum Blätter

Anleitungen

  • Cheddar fein bröseln oder hexeln. Butter in Würfel schneiden. Basilikum fein hacken oder in feine Streifen schneiden.
  • Alle Zutaten für den Teig in die Küchenmaschine und zu einen glatten Teig verkneten. Teig für 45 bis 60 Minuten kalt stellen.
  • Cherry Tomaten dritteln. Zucchini in Scheiben schneiden und mit Olivenöl und Salz würzen. Die Zucchini für 15 Minuten ziehen lassen.
  • Schmand mit Zitronensalz, Pfeffer und geriebenem Cheddar vermengen.
  • Teig ausrollen und in die Tarteform setzen und mit der Gabel einstechen. Siehe Hinweis im Text.
  • Grill auf 200 Grad indirekte Hitze vorbereiten.
  • Tarteform mit dem Teig für 10 Minuten blind backen.
  • Schmand gleichmäßig verstreichen und die Tomaten dicht an dicht in den Schmand setzen. Ebenso einige Zucchini Scheiben hinzufügen.
  • Großzügig mit Schmackofatz würzen.
  • Nun die Tarte für ca. 30 Minuten backen, bis der Schmand fester wird.
  • Anschließend einige Minute auskühlen lassen und dann servieren. Ggf. nochmals mit Schmackofatz würzen und etwas Basilikum und Olivenöl auf die Tarte geben.

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein