Schweinskarree vom Iberico Schwein mit Macadamia-Nuss-Kruste - Living BBQ

Schweinskarree vom Iberico Schwein mit Macadamia-Nuss-Kruste

Schweinskarree vom Iberico Schwein ist ein absoluter Hochgenuss, eine Delikatesse, von der Spanischen Edelschwein-Rasse. Iberico Schwein ist inzwischen zu meiner bevorzugten Schweinerasse geworden, was nicht heißen soll, dass ich andere Rassen, die ich ja auch schon hier vorgestellt habe, nicht auch gern esse. Aber Iberico Schwein ist schon was ganz Besonderes. Bis dato hatte ich allerdings noch nie ein Schweinskarree zubereitet, sondern immer nur einzelne Steaks. Das war also eine Premiere auf die ich mich richtig gefreut habe.

Wissenswertes zum Iberico Schwein:

Das Iberico Schwein ist vorwiegend im südwesten Spaniens und auch Portugal beheimatet. Es handelt sich um eine halbwilde Schweinerasse mit fantastischen genetischen Eigenschaften. Im Gegensatz zu anderen Schweinerassen ist die schwarze Hautfarbe der Tiere charakteristisch und auch Namensgeber des berühmten „Jamon de pata negra“ (Schwarzklauenschinken), dem Schinken vom iberischen Schwein. Die Besonderheit des Iberico Schweins liegt in der Aufzucht dieser Tiere. Die reinrassigen Iberico Schweine werden etwa 2 Jahre lang herangezogen und überwiegend mit Eicheln („Bellotas“) aus Kork- und Steineichenhainen (Dehasas) gefüttert. Hierdurch, natürlich auch bedingt durch die hervorragenden genetischen Eigenschaften des Iberico Schweins, erhält das Fleisch des Iberico Schweines ein tolles intramuskuläres Fett und diesen unvergleichlichen Geschmack. Während der Aufzucht der Schweine gibt es insgesamt zwei Phasen der Eichelmast. In der letzten Phase, kurz vor der Schlachtung verdoppeln die Schweine ihr Gewicht von rund 90 auf 180kg. Dabei fressen sie bis zu 7kg Eicheln am Tag. Eine Delikatesse für Feinschmecker.”

Wie bereite ich das Schweinskarree vom Iberico Schwein mit Macadamia-Nuss-Kruste zu?

Lange Zeit war mir nicht klar, wie ich das Schweinskarree vom Iberico Schwein am besten zubereite. In der Regel scheue ich mich immer davor Fleischstücke von derart hoher Qualität mit Marinaden oder Gewürzen geschmacklich zu töten, weil mich einfach der reine Geschmack des Fleisches so sehr interessiert. Andererseites besteht ja gerade die Kunst des Würzens darin, eben die bestehende Qualtät und den damit einhergehenden Geschmack durch Gewürze hervorzuheben bzw. zu unterstreichen und nicht zu übertünchen. Wie dem auch sei, ich hatte mich am Ende dazu entschieden das Karree mit einer Kruste aus Macadamia Nüssen zu verfeinern.

Das Ausgangsmaterial

Im vorliegenden Fall handelt es sich um ein 800 g schweres aus vier Knochen bestehendes Stück Schweinskarree vom Iberico Schwein von hervorragender optischer Qualität. Meinen mangelnden fotografischen Fähigkeiten ist es zu verdanken, dass das Rohmaterial nicht so gut herüberkommt, man kann jedoch ganz gut die feine Marmorierung (intramuskuläres Fett) erkennen, welches die Zartheit und den Geschmack des Fleisches später ausmachen soll. Die Grundvoraussetzungen sind also schon mal vorhanden.

Schweinskarree vom Iberico Schwein mit Macadamia Kruste

Schweinskarree vor der Zubereitung

Zubereitung

  1. Ich habe das Schweinskarree vom Iberico Schwein zunächst auf meinem Gasgrill bei ca. 200 Grad direkter Hitze kurz von beiden Seiten angegrillt, was optisch nicht so 100% gelungen ist, aber kein Drama darstellt.
  2. Anschließend ab damit auf den „Grill Dome“ Keramik Grill bei ca. 180 Grad indirekter Hitze, verkabelt mit dem Maverick ET-732 (inzwischen ist das ET-733 schon zum Standard geworden) zur Temperaturüberwachung
  3. In der Zwischenzeit aus rund 150g Macadamia Nüssen im MQ735 gehackte Nüsse herstellen und mit gut 100g Butter (aufgeweicht) vermischen. (Menge der Butter nach Gefühl. Es muss ein Masse ergeben, die die Nüsse zusammenhält)
  4. Die Masse dann auf ein Stück Alufolie in etwa in der Größe der zu überdeckenden Fläche des Fleisches auslegen (ca. 1cm dick) und anschließend in den Kühlschrank zum kühlen.
  5. Wenn das Fleisch rund 40 Grad Kerntemperatur hat die Nussmasse aus dem Kühlschrank holen und auf das Fleisch aufsetzen, so wie auf den Fotos unten zu sehen.
  6. Jetzt bis zur Zieltemperatur von 65 Grad zu Ende garen. Die Nussmasse sollte eine leichte Kruste gebildet haben.
  7. Das Fleisch vom Grill nehmen und für 2-3 Min ruhen lassen und dann vorsichtig mit einem richtig scharfen Messer zwischen Knochen in einzelne Stücke schneiden und servieren.

 

Kruste aufgelegt
Anschnitt, ein Traum

Fazit: Schweinskarree vom Iberico Schwein mit Macadamia Kruste

Der Himmel auf Erden. Ein geniales Stück Fleisch, Butter zart und in Kombination mit den Macadamia Nüssen ein echter Knaller. Aber was soll ich hier weiter herumschreiben, euch bleibt eh nur das Foto. Probiert es einfach mal aus!!!! Schweinskarree vom Iberico Schwein mit Macadamia Kruste rockt gewaltig!

Ein weiteres leckeres Rezepte vom Iberico Schweinskarree findest du unter dem Link.

Wer sich übrigens mal intensiver mit dem Thema Fleisch beschäftigen möchte, sollte sich dieses Buch hier unten mal ansehen.

Gutes Fleisch
15 Bewertungen
Gutes Fleisch
  • Thomas Ruhl, Stephan Otto, Wolfgang Otto
  • Herausgeber: Fackelträger Verlag
  • Taschenbuch: 312 Seiten

Letzte Aktualisierung am 30.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

author-avatar

Olly ist Griller und Blogger aus Leidenschaft. Er ist Vize Europameister, Deutscher Amateurgrillmeister, Deutscher Profi Vizegrillmeister, mit seinem Team als erster deutscher Grand Champion bei einer KCBS Meisterschaft geworden und hat erfolgreich an Grillmeisterschaften in Europa und den USA teilgenommen. Hier im Blog möchte er seine Leidenschaft, Tipp & Tricks zum Grillen und Grillrezepte mit dir teilen.

2 Replies to "Schweinskarree vom Iberico Schwein mit Macadamia-Nuss-Kruste"

  • comment-avatar
    Oliver Schnitzler 22. November 2014 (6:42)

    WOW – das sieht wirklich so richtig zum reinbeißen aus! Die Macadamia-Kruste ist der Hammer, die sanfte “Nußnote” unterstreicht bestimmt das Eichel-Aroma des Fleischs optimal.

    Evtl. hätte ich für Alle, die sich mit Iberico nicht so auskennen noch erwähnt das es Bellotta Qualität sein muss damit das Schwein auch Eicheln zu Gesicht bekommen hat während der Mast, es gibt leider auch viel Fleisch auf dem Markt das einfach mit der Rasse Iberico wirbt, das Fleisch aber von Tieren aus normalen Mastanlagen stammt! Bei den Steakfreunden besteht die Gafahr natürlich nicht, aber ich weiß das unter dem Namen Iberico von WEBER Steaks vertrieben wurden die mit DEM Iberico das Du hier beschreibst nix zu tun haben!

    • comment-avatar
      LivingBBQ 22. November 2014 (9:37)

      Danke für den tollen Kommentar Oliver, das stimmt. Ich sehe du hast dich mit dem Thema auch beschäftigt.

      Beste Grüße
      Olly

Leave a reply

Ich akzeptiere

Your email address will not be published.