Start Tiroler Gröstl mit Spiegelei vom Grill

    Tiroler Gröstl mit Spiegelei vom Grill

    2465
    4
    Tiroler Gröstl

    Tiroler Gröstl ist ein Rezept, welches ursprünglich von den Tiroler Bauern stammt. Es diente eigentlich mal der Resteverwertung, weshalb das original Tiroler Gröstl auch Reste vom Sonntagsbraten enthalten hat. Hierbei spielt die Fleischsorte gar keine Rolle, was übrig ist, kommt in das Gröstl.
    Als ich unlängst meinen Weihnachtsurlaub im Schnee verbracht habe, kam mir auf einer Skihütte die Idee zu Tiroler Gröstl. Das Gericht wird ganz rustikal in einer Gusspfanne auf dem Grill zubereitet und ist quasi das ideale Outdoorcooking-Frühstück oder Rezept zum Wintergrillen. Die deutsche Bezeichnung für das Tiroler Gröstl dürfte wohl Bauernfrühstück sein, zumindest gleicht es diesem.

    - Advertisement -

    Tiroler Gröstl

    Bei meinem Tiroler Gröstl werde ich aber keine Fleischreste verarbeiten, sondern etwas Tiroler Speck mit in die Pfanne und zum Schluss ein leckeres Spiegelei darüber geben. Für die Zubereitung hatte ich mir den Kugelgrill mit der Moesta-BBQ Feuerplatte (BBQ Disk) hergerichtet. Mit diesem Frühstück kann der Tag starten oder ein anstrengender Tag findet einen großartigen Abschluss.

    Wie schon erwähnt habe ich die Feuerplatte oder BBQ-Disk von Moesta-BBQ benutzt. Du kannst natürlich auch einfach deine Gusspfanne auf den Herd oder Grill stellen. Ich fand die Feuerplatte aber ganz cool für dieses Gericht. So wird das Ganze am Ende noch rustikaler!

    Angebot
    Moesta-BBQ 10658 BBQ Disk Feuerplatte inkl. Höhenversteller und Gusseisenplatte für den Kugel-Grill - Mache deinen Kugelgrill zum Plancha-Grill
    • Mache deinen Kugelgrill zum Planch-Grill. Mit der original MOESTA Feuerplatte aus Gusseisen. (Made in Germany) Erhöhung sorgt für sicheres Aufliegen des Grillguts, ohne dass dies nach außen herunterfällt
    • Kompatibel mit verschiedenen Kugelgrill-Durchmessern und Marken wie z.B. Weber, Rösle, Napoleon. Am besten mit Kohle und MOESTA-BBQ PowerBricks Hartholz Briketts befeuern
    • Die Höhenverstellung ermöglicht die Integration des Wok Kamins, sowie eine Höhenverstellung der BBQ Disk an 3 Positionen.
    • Hinweis: Die BBQ Disk muss nach jeder Nutzung eingeölt werden! Da sie sonst rostet. Ein geringfügiger Verzug ist möglich
    • Lieferumfang: 1 x BBQ DISK, 1 x Höhenversteller

    Schauen wir uns jetzt aber erst einmal die Zutaten für das Gröstl an.

    Zutaten Tiroler Gröstl

    Zutaten:

    • 5-6 mittelgroße Kartoffeln, vorwiegend festkochend.
    • 2 EL Butterschmalz (z.B. Kerrygold)
    • 4-6 Scheiben Tiroler Speck
    • 1 rote Zwiebel
    • ½ TL Kümmel
    • 2 Eier
    • ½ Bund Petersilie und Schnittlauch (gesamt)
    • ½ TL italienische Kräuter*
    • grobes Meersalz
    • frisch gemahlenen Tellicherry Pfeffer*

     

    Zubereitung:

    Wie eingangs schon erwähnt, habe ich für die Zubereitung eine Gusspfanne* benutzt und meinen Kugelgrill mit der Moesta-BBQ Disk* eingerichtet. Hierfür verwende ich neben ein paar Anzündern ein paar Scheite Buchenholz und zünde ein kleines Lagerfeuer in der Mitte des Ringes.

    BBQ Disk Feuerplatte

    Simultan kannst du weiter Vorbereitungen treffen. Die Kartoffeln werden im Salzwasser z.B. auf dem Seitenkocher des Grills vorgekocht und abgeschreckt, sodass sie nicht weitergaren. Anschließend schneidest du die Kartoffeln in fingerdicke Scheiben.

    Kartoffeln in Scheiben schneiden
    Kartoffeln in fingerdicke Scheiben schneiden.

    Den Tiroler Speck schneidest du in feine Würfel auf und stellst sie zur Seite, ebenso wie die Zwiebeln. Last but not least, die glatte Petersilie und den Schnittlauch grob hacken.

    Werbung
    Kräuter und Zutaten fein würfeln
    Zutaten aufschneiden und würfeln

    Jetzt kann es dann auch losgehen mit dem Tiroler Gröstl. Du erhitzt zunächst die Gusspfanne und gibst ein bis zwei Esslöffel Butterschmalz hinzu. Anschließend werden die Kartoffelscheiben von beiden Seiten goldbraun angeröstet.

    Kartoffeln anbraten
    Kartoffeln anbraten

    Nun schiebst du die Kartoffeln etwas zur Seite und fügst den Speck und die Zwiebeln hinzu. Nach wenigen Minuten werden die Kartoffeln mit dem Tiroler Speck und den Zwiebeln vermengt.

    Zwiebeln und Speck in der Pfanne anbraten
    Zwiebeln und Speck für's Tiroler Gröstl

    Mit wenig grobem Meersalz, einer ordentlichen Priese frisch gemahlenem Pfeffer und dem Kümmel würzt du nun das Tiroler Gröstl.

    Die Spiegeleier auf der Platte zubereiten
    Spiegeleier zum Tiroler Gröstl

    In der Zwischenzeit werden auf der Feuerplatte (alternativ einer weiteren Pfanne) zwei Spiegeleier gebraten.

    Zum Schluss kann angerichtet werden. Die Petersilie und den Schnittlauch noch unter die Kartoffeln mischen und die beiden Spiegeleier in der Pfanne auf dem Tiroler Gröstl platzieren. Gegessen werden kann dann direkt aus der Gusspfanne.

    Tiroler Gröstel in der Gusspfanne
    Tiroler Gröstl aus der Gusspfanne

    Fazit:

    Auch wenn mein Tiroler Gröstl kein echtes Gröstl war, weil ich keine Fleischreste verarbeitet habe, so ist diese outdoor-zubereitete Pfanne super lecker und ein grandioses rustikales Essen.

    Gröstl

     

     

     

    Rezept drucken
    Tiroler Gröstl
    Tiroler Gröstl ist das ideale Winterrezept!
    Stimmen: 2
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Portionen
    Stimmen: 2
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Anleitungen
    1. Zunächst die Feuerstelle vorbereiten.
    2. Währenddessen die Kartoffeln mit Schale im Topf vorgaren.
    3. Speck und Zwiebeln würfeln und Petersilie und Schnittlauch grob hacken. Die Kartoffeln nach dem Kochen etwas auskühlen lassen und in grobe Scheiben schneiden. Die Schale kann dran bleiben.
    4. In einer Pfanne etwas Butterschmalz erhitzen und die Kartoffeln von allen Seiten goldbraun anbraten. Anschließend zur Seite schieben und in der gleichen Pfanne den Speck und die Zwiebeln anrösten. Danach dann Kümmel, Schnittlauch und Petersilie hinzugeben, kräftig mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen und alles vermengen.
    5. Parallel dazu auf der Feuerplatte oder einer weiteren Gusspfanne zwei bzw. entsprechend benötigte Anzahl Spiegeleier braten und mit zu den Kartoffeln geben.
    6. Das Tiroler Gröstl mit Speck direkt aus der Gusspfanne servieren.
    - Advertisement -

    4 Kommentare

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein