Start Sloppy Joe Hot Dog - Die berühmte Hackfleisch-Sauce im Hot Dog

    Sloppy Joe Hot Dog – Die berühmte Hackfleisch-Sauce im Hot Dog

    770
    8
    Sloppy Joe Hot Dog

    Ein Sloppy Joe Hot Dog ist nicht irgendein Hot Dog.. es ist ein ganz besonderer seiner Art. Sloppy Joe steht nämlich für leckere Hackfleischsauce im Brötchen! Im Ursprung gab es diese Hackfleischsauce auch nicht im Hot Dog, sondern im Hamburger anstelle eine Hackfleisch Patties, so wie man den Hamburger halt kennt.

    - Advertisement -

    Ich liebe Fingerfood, weil es so schön praktisch ist. Du benötigst kein Besteck, sondern allenfalls einen Packen Servietten weil dir die Sauce an den Fingern entlang läuft oder im Gesicht hängt. Aber was soll es, die Hauptsache ist doch, dass es schmeckt! Fingerfood ist auch auf Festivals, Veranstaltungen und Streetfoodmärkten eine tolle Sache, denn du kannst mit deinem Essen auf der Hand gleich weiterlaufen.

    BIG BBQ Festival in Hamburg {Werbung}

    Der heutige Sloppy Joe Hot Dog mit Cheddar Käse und anderen leckeren Zutaten, passt übrigens auch perfekt zum BIG BBQ FESTIVAL*, eine Veranstaltung vor der Kulisse des Hamburger Hafens, die vom 14.-16. Juni 2018 in der Fischauktionshalle in Hamburg Altonaer stattfinden wird. Da geht es drei Tage um BBQ, Musik und Lifestyle. Mehr gibt es gleich noch einmal am Ende des Beitrages. Jetzt geht es weiter mit unserem Sloppy Joe Hot Dog.

    Sloppy Joe Hot Dog auf der Hand
    Fingerfood – Hot Dog mit Sloppy Joe Hackfleischsauce und Cheddarkäse

    Sloppy Joe “Schlampiger Joe” –  Eine Bar in Key West (USA)

    Wie so viele der BBQ und Fastfood Gerichte stammt auch der Sloppy Joe Hot Dog bzw. Sloppy Joe Hamburger aus den USA. Wenn die Amerikaner eines können, dann ist es mega geniales Barbecue, Burger und Hot Dogs! Sloppy Joe, was übersetzt schlampiger Joe heißt, ist nämlich eine Bar in Key West, der Inselgruppe vor Florida. Du warst noch nie auf Key West? Dann solltest du das unbedingt mal tun, es ist ein Traum! Nein, nicht wegen des Sloppy Joes, sondern ausnahmsweise auch landschaftlich.

    In Key West hat übrigens auch der berühmte Schriftsteller Ernest Hemingway ab 1928 für einige Jahre gelebt. Es heißt, die Sloppy Joe Bar gehörte zu seinen Stammlokalen. Kommen wir jetzt aber zu unserem Sloppy Joe Rezept. Die Teile sind wirklich super lecker. Als Tipp empfehle ich dir unbedingt auch die Hot Dog Brötchen selber zu machen, denn diese pappigen Hot Dog Buns aus dem Supermarkt taugen leider überhaupt nichts.

    Zutaten Sloppy Joe Hot Dog
    Zutaten für das Sloppy Joe Hot Dog Rezept

    Zutaten:

    • 500 g Rinderhack
    • 6 Hot Dog Buns
    • 6 Hot Dog Würstchen
    • 1/2 Zwiebel
    • 1 Grüne Paprika
    • 100 ml Ketchup + Extra Ketchup zum Servieren
    • 2 EL packed brown sugar (alternativ brauner Zucker)
    • 1 EL Senf + Extra Senf zum Servieren
    • 2 EL Butterschmalz (z.B. Kerrygold)
    • 1 Chilischote
    • 2 EL Worcestershire Sauce
    • 1 Teelöffel Tomatenmark
    • Salz
    • 2 TL frisch gemahlenen Tellicherry Pfeffer*
    • 200 g geriebenen Cheddar (z.B. Kerrygold)
    • glatte Petersilie

     

    Zubereitung:

    Für die Zubereitung benötigst du eine Pfanne die du auf den Grill stellen kannst. Es bleibt natürlich dir überlassen, die Hackfleischsauce am heimischen Herd zu kochen. Ich habe mir eine Induktionskochplatte für die Außenküche zugelegt, so kann man dann auch alles komplett Outdoor zubereiten.

    Vorbereitung der Hackfleischsauce für Sloppy Joe

    Die Zubereitung ist im Grunde genommen sehr einfach. Einzig die Hot Dog Buns, dauern halt ihre Zeit, wenn du diese ebenfalls selber backst. Wenn die Hot Dog Buns dann fertig sind, musst du nur noch die Hackfleischsauce herstellen. Zunächst die Zwiebel in feine Würfel schneiden und die Chilischote ebenfalls klein hacken. Die Paprika wird ebenfalls in Würfel geschnitten.

    Paprika aufschneiden
    Paprika in Würfel schneiden

    Im ersten Schritt gibst du das Butterschmalz in eine heiße Pfanne und schwitzt dann die Zwiebeln an, bis sie goldgelb sind. Anschließend gibst du das Rinderhackfleisch in die Pfanne und zerkleinerst es mit einem Kochlöffel.

    Werbung
    Rinderhack für Sloppy Joe Hot Dog in einer Pfanne anbraten
    Rinderhack für den Sloppy Joe Hot Dog anbraten

    Wenn das Rinderhack angebraten ist, kommen die Gewürze hinzu. Zunächst das Salz und den Tellicherry* Pfeffer hinzugeben und alles gut verrühren. Jetzt gibst du den Ketchup, den Senf, das Tomatenmark, den packed brown sugar sowie die Worcestershire Sauce ebenfalls zum Hackfleisch und rührst wieder alles gut durch. Die letzten Minuten kommen dann noch die grünen Paprikawürfel, sowie die Chilischote hinzu und werden noch ein wenig mit gegart.

    fertig gekochte Hackfleischsauce
    Leckere Hackfleischsauce für den Sloppy Joe

    Der gesamte Kochvorgang dauert circa 10-12 Minuten, ist also schnell erledigt.

     

    Hot Dog zusammenbauen

    Den schwierigsten Teil der Sloppy Joe Hot Dog Zubereitung hast du schon geschafft. Denn jetzt kannst du schon damit beginnen, deinen Hot Dog zusammenzubauen. Wie du auf dem Foto siehst, benutze ich für den Zusammenbau des Sloppy Joe Hot Dogs die Doggie Roast Halterung von Moesta-BBQ. Die Teile sind wirklich super praktisch, denn das “Laden” des Hot Dogs ist ein wenig tricky bzw. weniger das Befüllen, sondern eher das Abstellen des gefüllten Hot Dogs, um den nächsten zu befüllen. Außerdem kannst du das aufgeschnittene Hot Dog Brötchen von Innen etwas anrösten, wenn du den Doggie Roast vorher im Grill ordentlich aufheizt. Ich verlinke dir unten mal den Shop Moesta, wo die Doggie Roast Halter zu bekommen sind.

    Sloppy Joe Hot Dog auf Doggie Roast Halter
    Diese Hot Dogs sind ein echter Hingucker!

    Du schneidest jetzt also deine Hot Dog Brötchen auf und gibst etwas Senf und Ketchup in die Brötchen. Dann legst du zuerst das Hot Dog Würstchen in das Hot Dog Brötchen und gibst anschließend eine ordentliche Portion Sloppy Joe Hackfleischsauce auf das Hot Dog Würstchen. Nun musst du den Cheddarkäse noch reiben und anschließend circa 2 EL auf jeden Sloppy Joe Hot Dog geben. Die Hot Dogs stellst du jetzt noch mal für circa 5-8 Minuten bei indirekter Hitze  in den auf rund 200 Grad aufgeheizten Grill, sodass der Käse herrlich schmelzen kann.

    Sloppy Joe Hot Dog angerichtet
    Im Doggie Roast lassen sich die Hot Dogs gut servieren

    Nun kommt das Finale. Zum Schluss nochmals etwas Senf und Ketchup über jeden Hot Dog geben und damit sich der Sloppy Joe Hot Dog auch farblich etwas abhebt, noch ein paar Blätter glatte Petersilie verteilen. Na, was sagst du? Sieht das nicht mega aus? Ich finde DAS ist Streetfood wie es im Buche steht. Einfach großartig, quasi zum Reinsetzen. Dieser Sloppy Joe Hot Dog rockt!

    Zum Schluss nochmals ein paar Infos zum Hamburger BIG BBQ Festival*. Es findet wie gesagt zwischen vom 14. bis 16.06.2018 statt und bietet einfach alles was ein BBQ Festival ausmacht. Gute Musik, gutes Essen, Workshops zum Thema Grillen etc. Wenn du evtl. überlegst das Big BBQ Festival zu besuchen, dann schau ab 1. April in jedem Fall mal hier im LivingBBQ Blog und bei Facebook vorbei, dann werde ich nämlich 5 x 2 Freikarten für einen Tag deiner Wahl für das Big BBQ Festival verlosen.

    So und jetzt ab an den Grill, der Sloppy Joe Hot Dog wartet!

     

     

    Rezept drucken
    Sloppy Joe Hotdog - Fingerfood!
    Sloppy Joe Hot Dog mit Cheddarkäse
    Stimmen: 2
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Menüart Hauptspeise
    Vorbereitung 15 Minuten
    Kochzeit 30 Minuten
    Portionen
    Stück
    Menüart Hauptspeise
    Vorbereitung 15 Minuten
    Kochzeit 30 Minuten
    Portionen
    Stück
    Stimmen: 2
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Anleitungen
    1. Hot Dog Buns nach obigem Rezept selber backen oder gekaufte verwenden. Zwiebeln schälen und fein hacken, Paprika in Würfel schneiden, Chilischote hacken und Cheddarkäse reiben.
    2. In Butterschmalz die Zwiebeln glasig andünsten und anschließend das Rinderhack anbraten. Salz und Pfeffer hinzufügen und alles gut durchmischen. Anschließend Ketchup, Senf, Worcestershire Sauce, Tomatenmark und packed brown sugar untermischen.
    3. Zum Ende dann Paprika und Chilischoten hinzufügen und noch ein paar Minuten garen.
    4. Hot Dog Brötchen aufschneiden und etwas Ketchup und Senf hineingeben. Darauf das Würstchen legen und dann eine schöne Portion Sloppy Joe Hackfleischsauce auf das Würstchen geben. Die Hackfleischsauce mit dem geriebenen Cheddarkäse bestreuen und im Grill bei ca. 200 Grad (geht auch im Backofen) indirekter Hitze, den Käse anschmelzen.
    5. Vor dem Servieren noch etwas Senf und Ketchup auf den Hot Dog und mit Petersilie garnieren.
    - Advertisement -

    8 Kommentare

    1. Kannst du bestimmte Hot Dog – Würstchen empfehlen? Kenne eigentlich nur die von den bekannten Würstchenmarken aus dem Glas im Supermarkt. Und die sind doch eigentlich eher etwas für das Erwärmen im Wasserbad und nicht für den Grill.

    2. Selber gemacht sieht natürlich richtig gut aus, braucht aber auch Zeit. Aber vielleicht Frage ich auch mal beim Fleischer an.

      • Ja, kann man mal machen um des Machens wegen, aber der Aufwand ist schon etwas höher und lohnt nur, wenn du gleich einen Vorrat anlegst…
        Gruß
        Olly

    3. Hi,
      habe am Wochenende dein Rezept für die Hotdog-Brötchen und das Sloppy Joe gemacht. Hierfür meinen herzlichen Dank es hat phantastisch geschmeckt. Einzig die Brötchen sind mir durch die beschriebene Wickelmethode nicht so schön geworden wie auf deinen Bildern. Das hat aber dem Geschmack keinen Abruch getan. Als Hotdog habe ich Würstchen aus dem Glas nach amerikanischer Art genommen. Das einfüllen der Füllung hat auch ohne die Doggy Rost geklappt und war eigentlich kein Problem. Hilfreich sind aber die GN-Behälter vom Schweden 🙂

    4. Hi Udo,
      vielen Dank für deine Rückmeldung, dass klingt gut. Es freut mir, dass dir das Rezept gefällt.
      Beste Grüße
      Olly

    5. … hört sich lecker an. Werde ich gleich mal für die Jungsrunde am Montag machen.
      Olly, bitte beim Rezept unten, im grauen Kästchen (wo die Portionen kalkuliert werden können) das Hackfleich noch hinzufügen… 🙂

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein