Start Hähnchenbrustfilet mit Honig-Senf-Sauce auf Avocado-Bacon-Salat

    Hähnchenbrustfilet mit Honig-Senf-Sauce auf Avocado-Bacon-Salat

    462
    4
    Hähnchenbrustfilet auf Avocado Salat
    - Advertisement -

    Hähnchenbrustfilet schmeckt an sich eher langweilig. Wenn man es aber etwas aufpeppt, zum Beispiel mit einer leckeren Marinade, dann kann das Hähnchenbrustfilet auch super lecker sein. Beim Kauf des Hähnchenbrustfilets habe ich darauf geachtet, dass dieses von guter Qualität ist. Die Qualität hat im Endeffekt einen großen Einfluss auf das Endergebnis. Die Filets der Marke “Lable Rouge” habe ich mir von der Beilerei.com* schicken lassen. Für das Rezept wurden sie zunächst mariniert und anschließend nach dem Grillen auf einem leckeren Salat mit Avocado und Bacon, sowie weiteren Zutaten angerichtet. Ich hatte ja erst kürzlich Avocado auf dem Grill. Mit den richtigen Gewürzen und Zutaten, super lecker!

    Hähnchenbrustfilet in Honig-Senf-Marinade

    Neben dem Hähnchenbrustfilet macht dieses Rezept eigentlich die Gesamtkomposition aus. Honig-Senf-Marinade ist in meinen Augen ohnehin super lecker, und hier wird sie Marinade und Dressing zugleich sein. Dazu gesellen sich dann aber noch die leckeren Tomaten und die Avocado und natürlich nicht zuletzt leckerer Bacon. Einfach köstlich!

    - Advertisement -

    Hähnchenbrustfilet auf Avocado Salat

    Zum Grillen des Hähnchenbrustfilets vorab noch ein paar Gedanken, bzw. einen Tipp. Hähnchenbrustfilet hat von Hause aus für die Zubereitung eine etwas unpraktische Form. Egal ob du das Hähnchenbrustfilet im Backofen, der Pfanne oder auf dem Grill zubereitest, die Form des Fleisches führt dazu, dass das Fleisch ungleichmäßig gart. Der Schmal auslaufende Teil wird am Ende trocken und viel zu durch sein, wenn der dicke Teil des Hähnchenbrustfilets genau richtig ist.

    Aus diesem Grund bietet es sich an, das Hähnchenbrustfilet etwas zu plattieren und somit auf die gleiche Dicke zu bringen. Hierfür könntest du einen Fleischplattierer nutzen, oder wenn du so etwas nicht besitzt, tut es im Zweifel auch ein Gefrierbeutel und eine schwere Pfanne oder Topf.

    Der Gefrierbeutel ist übrigens dafür da, dass es nicht so eine Sauerei gibt. Alternativ kannst du auch Frischhaltefolie nehmen. Wenn du das Filet plattierst, bitte nicht wie auf Roheisen drauf dreschen, sondern gezielt mit kontrollierter Kraft auf die dickste Stelle schlagen. Es soll später kein Brei sein… 😉

    Hähnchenbrustfilet auf Avocado Salat
    Die Zutaten für den Avocado-Salat mit Hähnchenbrustfilet

    Jetzt aber genug der Vorrede, hier kommen die Zutaten für das leckere Rezept:

    Zutaten:

    • 2 Hähnchenbrustfilets*
    • 85g Honig
    • 3 EL grober Senf
    • 2 EL Milder Dijon Senf
    • 2 EL Olivenöl*
    • 1-2 EL Apfelessig
    • 1 Knoblauchzehe (gepresst)
    • Salz 
    • frisch gemahlener Tellicherry Pfeffer*
    • etwas Wasser
    • 5 Scheiben Bacon knusprig gegrillt
    • 1 Pack. Romana Salat
    • 10 Cherry Tomaten
    • 1 Avocado
    • 1 kl. Dose Mais
    • 1/2 rote Zwiebel
    • 2 EL Granatapfelkerne (optional)

     

    Zubereitung:

    Bei der Zubereitung kümmern wir uns zuerst um die Marinade, die ja wie erwähnt zwei Funktionen erfüllt. Zum einen Marinade fürs Fleisch und zum anderen verwenden wir sie als Sauce. Hier nehmen wir natürlich nur frische Marinade und nicht die, in der das Fleisch lag. Aber dazu gleich noch Näheres. Aus der obigen Liste nehmen wir also zunächst die beiden Senfsorten, Honig und das Olivenöl und vermengen alles in einer Schüssel oder einem Mixbecher. Im zweiten Schritt geben wir den Essig sowie den Knoblauch, den du einfach pressen kannst, hinzu und schmecken die Marinade für das Hähnchenbrustfilet mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer ab.

    Die Hähnchenbrustfilets werden unter kaltem Wasser kurz abgespült, gegebenenfalls noch von unerwünschten Fettresten o.Ä. befreit und trocken getupft. Jetzt legst du deine Hähnchenbrustfilets einzeln nacheinander in einen Gefrierbeutel oder schlägst sie in Frischhaltefolie ein. Mit einem schweren Topf, einer Pfanne oder einem Plattiereisen plättest du mit Gefühl die dickste Stelle des Filets, sodass das Fleisch eine einigermaßen gleichmäßige Dicke erhält. Wie gesagt, das Fleisch nicht matschig hauen, sondern gezielt etwas platt schlagen.

    Hähnchenbrustfilet auf Avocado Salat

    Wenn die Hähnchenbrustfilets dann alle vorbereitet sind, nimmst du etwa die Hälfte bis Dreiviertel der Marinade und legst die Filets darin ein. Entweder in eine Schüssel oder einen Gefrierbeutel, sodass die Marinade das Fleisch rundherum bedeckt, bzw. mariniert. Das was wir jetzt noch von der Marinade übrig haben kannst du solange zur Seite stellen. Wir werden die Honig-Senf-Marinade dann später mit etwas Wasser strecken, um sie als Sauce über das fertig gegrillte Hähnchenbrustfilet und den Salat zu geben.

    Hähnchenbrustfilet auf Avocado Salat

    Während das Hähnchenbrustfilet 1,5 bis 2 Stunden im Kühlschrank mariniert, bereitest du den restlichen Salat vor. Hierfür den Romana Salat ggfs. von den nicht so schönen äußeren Blättern befreien und den Salat der Länge nach in fingerdicke Streifen schneiden. Der Bacon wird in einer Pfanne oder auf einer Gussplatte im Grill knusprig gebraten und anschließend grob gehackt. Die rote Zwiebel in Ringe schneiden und den Mais abschütten und abtropfen lassen. Die Avocado schneiden wir in Scheiben. Hierzu mit einem Kochmesser einmal auf der Längsseite rundherum bis auf den Kern anschneiden. Die beiden Hälften voneinander trennen und den Kern entnehmen. Mit einem Löffel die Avocado vorsichtig aus der Schale holen und dann der Länge nach in Scheiben schneiden, ggfs. der Optik wegen aufgefächert hinlegen. Aus dem Granatapfel die Kerne lösen und die Tomaten halbieren. Zum Anrichten empfehle ich einen großen Teller oder eine Platte, auf dem/der du zunächst den Romanasalat verteilst und dann die übrigen Zutaten nach deinem Gusto anrichtest.

    Hähnchenbrustfilet auf Avocado Salat

    Um das Hähnchenbrustfilet zu grillen, regelst du deinen Grill auf 180 Grad indirekte Hitze ein. Das Hähnchenbrustfilet inzwischen aus der Marinade befreien und etwas abtupfen, damit die Marinade nicht in die Flammen tropft. Die Marinade wegschütten, diese ist nicht mehr verwendbar. Sobald der Grill einsatzklar ist wird das Hähnchenbrustfilet auf der direkten Seite, also direkt über der Hitze, von beiden Seiten für einige Minuten angegrillt, sodass sich leckere Röstaromen auf dem Filet bilden.

    Link zu Moesta

    Wenn beide Seiten knusprig braun sind, wird das Hähnchenbrustfilet auf der indirekten Seite gar gezogen. Um den Garpunkt des Hähnchens zu treffen, empfehle ich die Verwendung eines Grillthermometers, so wie das hier oben von Moesta-BBQ*. Wenn das Filet ca. 78 Grad hat, ist es soweit gar, dass du es servieren kannst.

    Hähnchenbrustfilet auf Avocado Salat

    Zum Servieren, das Filet in Streifen schneiden und ebenfalls auf dem Salatteller anrichten. Zum Schluss noch die übrige Marinade mit etwas Wasser strecken, sodass sie eine saucenähnliche Konsistenz hat und die Honig-Senf-Sauce über den Salat geben.

    Hähnchenbrustfilet auf Avocado Salat

    Dazu eignet sich zum Beispiel etwas Baguettebrot mit Kräuterbutter!

    Fazit:

    Wow, ein grandioses Essen vom Grill. Die Honig-Senf-Sauce schmeckt super lecker zum Hähnchenbrustfilet und der frische und knackige Salat ergänzt das Ganze perfekt. Dieses Hähnchenbrustfilet Rezept hört sich ziemlich sommerlich an, passt aber auch klasse in die jetzige Jahreszeit.

     

    Avocado Salat
    Folge mir auf Pinterest und klicke auf das Bild!

     

     

    Rezept drucken
    Hähnchenbrustfilet vom Maishähnchen mit Honig-SenfSauce auf Avocado-Bacon-Salat
    Hähnchenbrustfilet mit Honig-Senf-Sauce auf Avocado-Bacon-Salat
    Stimmen: 2
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Menüart Hauptspeise
    Vorbereitung 20 Minuten
    Kochzeit 15 Minuten
    Wartezeit 1-2 Stunden
    Portionen
    Personen
    Zutaten
    Für den Salat
    Menüart Hauptspeise
    Vorbereitung 20 Minuten
    Kochzeit 15 Minuten
    Wartezeit 1-2 Stunden
    Portionen
    Personen
    Zutaten
    Für den Salat
    Stimmen: 2
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Anleitungen
    1. Zunächst die Zutaten für die Marinade zusammenmischen.
    2. Die Hähnchenbrustfilets abwaschen und trocknen. Ggfs. mit einer Gusspfanne zwischen Frischhaltefolie etwas plattieren. Die Hähnchenbrustfilets in die Hälfte der Marinade einlegen und für ca. 2h ziehen lassen.
    3. Grill auf 200 Grad indirekte Hitze aufheizen.
    4. Salat putzen und trocknen. Cherrytomaten halbieren, Avocado aus der Hülle befreien, Kern entfernen und in Scheiben schneiden. Zwiebel in Ringe aufschneiden und ggfs. Granatapfelkerne aus der Hülle befreien.
    5. Die Salatzutaten ansprechend auf einem Teller anrichten.
    6. Das Hähnchenbrustfilet von beiden Seiten auf dem Grill über direkter Hitze angrillen und dann gar ziehen.
    7. Anschließend in Tranchen schneiden und dann die zuvor bei Seite gestellte Marinade (nicht die, in der das Fleisch gelegen hat, die muss entsorgt werden!), über das Fleisch und den Salat geben und anrichten.
    - Advertisement -

    4 Kommentare

    1. Hi Olly, kann ich das Rezept auch im Pellet smoker machen? Wuerde sie erst auf dem flame broiler knusprig grillen und ihn dann schliessen und smoken. Muesste ich sie dann laenger drin lassen und wieviel grad wuerdest du empfehlen?

    2. Hi Peggy,
      nach klar kannst du das auch im Pelletsmoker zubereiten. Da ich nicht weiß wie der Flame Broiler arbeitet, schlage ich einfach mal 180 Grad vor, um eine Kruste zu zaubern und dann bei 100 Grad gar ziehen, bist du bei 78 Grad bist. Wie oben schon beschrieben, am Besten ein Einstechthermometer zur Temperaturkontrolle verwenden.
      Gruß
      Olly

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein