Start Geräucherte Zwiebeln mit Thymian Rosmarin Kräuterbutter

    Geräucherte Zwiebeln mit Thymian Rosmarin Kräuterbutter

    470
    4
    geräucherte Zwiebeln
    - Advertisement -

    Geräucherte Zwiebeln sind wohl eine der simpelsten Beilagen, die man sich vorstellen kann. Ich mag diese einfachen rustikalen Beilagen vom Grill. Und geräucherte Zwiebeln gehören genau zu dieser Art von Grillbeilage. Wenn Zwiebeln lange im Grill erwärmt werden, verändern sie ihr Aroma. Sie schmecken süßlich und sind super lecker. Geräucherte Zwiebeln passen klasse zu den sogenannten Long Jobs, den Klassikern beim Barbecue, so wie hier unten auf dem Foto zu sehen, aber auch genauso gut zum Steak. Ergänzt habe ich die geräucherten Zwiebeln aus dem heutigen Rezept mit einer ganz simplen Kräuterbutter, die den besonderen Kick gibt.

    BBQ Plate mit geräucherten Zwiebeln
    geräucherte Zwiebeln, Pulled Pork, Mac´n Cheese, selbstgebackene Buns, Steak, Cole Slaw

    Geräucherte Zwiebeln mit Thymian Rosmarin Kräuterbutter

    Meine heißgeräucherten Zwiebeln habe ich übrigens im Traeger Timberline Pellet Smoker zubereitet. Dazu gab es ein leckeres Tri-Tip Steak (Bürgermeisterstück), denn zum Steak passen die geräucherte Zwiebeln wie eingangs schon geschrieben ebenfalls ganz ausgezeichnet. Die Zwiebel gehört übrigens zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschheit. Im alten Ägypten war die Zwiebel sogar Opfergabe der Götter und galt als Zahlungsmittel.

    - Advertisement -

    Die Zwiebel existiert inzwischen nur noch als reine Kulturpflanze und ist in der  Natur sonst nicht mehr zu finden. Im deutschsprachigen Raum sind die bekanntesten Sorten „Rote Braunschweiger“ (rotfleischig), „Stuttgarter Riesen“ (weißfleischig) und „Zittauer Gelbe Riesen“ (weißfleischig). Wenn du mehr darüber wissen möchtest, einfach mal bei Wikipedia reinschauen. Kommen wir jetzt zu den wenigen Zutaten für geräucherte Zwiebeln und der ziemlich simplen Zubereitung.

    geräucherte Zwiebeln

    Zutaten:

    • 5-6 Zwiebeln (rot und weiß gemischt) je nach Anzahl der Personen
    • 100g Butter
    • ca. 1 EL frische Thymian Blätter
    • 1 TL Rosmarin Nadeln
    • Prise grobes Meersalz

    Zubereitung:

    Für die Zubereitung regelst du deinen Grill oder Smoker auf ca. 105-110 Grad indirekte Hitze ein.  Die Zwiebeln bleiben im Grunde so wie sie sind. Evtl. solltest du darauf achten, dass die Zwiebeln in etwa die gleiche Größe haben, damit es nicht zu allzu großen Unterschieden in der Garzeit kommt. Außerdem sollten sie nicht zu dick sein, da sich sonst die Garzeit verlängert. Am Ende habe ich aber auch festgestellt, kommt es auf ein paar Minuten mehr auch nicht an. Je weicher die Zwiebeln sind, desto vorteilhafter finde ich. Die einzige Vorbereitung die du treffen musst, ist, die  Zwiebeln mit einem Messer etwas einzustechen. Das hat den Hintergrund, dass die geräucherten Zwiebeln im Smoker das Raucharoma besser aufnehmen könne und darüber hinaus durch die Hitzeeinwirkung die Zwiebeln nicht aufplatzen. Die Schale der Zwiebeln bleibt übrigens dran. Du könntest sie sicherlich auch abmachen, aber ich fand das Ganze so etwas rustikaler und schöner.

    geräucherte Zwiebeln

    Ich habe die eingestochenen Zwiebeln einfach auf ein Blech gelegt und dann für circa 3 Stunden auf dem Grill gelassen.  Du musst zwischendurch einfach mal fühlen wie weich die Zwiebeln schon sind und sie gegebenenfalls mal drehen.

    geräucherte Zwiebeln

    In der Zwischenzeit bereitest du die Kräuterbutter zu. Hierfür die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen und weich werden lassen. Die Thymianblätter von den Zweigen zupfen und in die Butter geben. Die Rosmarinnadeln fein hacken und ebenfalls in die Butter geben. Zuletzt noch ein Prise grobes Meersalz hinzugeben. Jetzt alle Zutaten gut mit einander verrühren. Wenn die geräucherten Zwiebeln fertig sind, diese mit einem Messer kurz etwas einschneiden und auseinander klappen. Dadurch, dass die geräucherten Zwiebeln so weich sind, geht das ganz leicht. Jetzt kannst du mit einem Pinsel oder einem Teelöffel auf jede Zwiebelhälfte großzügig etwas von der Thymian Rosmarin Butter geben. Diese schmilzt dann herrlich auf der heißen geräucherten Zwiebelhälfte. Jetzt kannst du die Zwiebeln auf dem Blech direkt am Tisch servieren. Ich finde diese Art geräucherte Zwiebeln zu servieren, passt zur rustikalen Zwiebel.

    Fazit:

    Geräucherte Zwiebeln mit einer Kräuterbutter sind großes Kino. Und wieder einmal sieht man, dass die einfachen Dinge oftmals die Besten sind. Die geräucherten Zwiebeln haben am Ende ein leichtes Raucharoma und vor allem durch das Garen eine leichte Süße, die durch die mediterrane Kräuterbutter ideal ergänzt wird. Super einfach, super lecker! Geräucherte Zwiebeln solltest du mal testen!

    geräucherte Zwiebeln

    Rezept drucken
    Geräucherte Zwiebeln mit Thymian Rosmarin Butter
    geräucherte Zwiebeln sind eine klasse Barbecue Beilage, die einfach und super lecker ist.
    Stimmen: 5
    Bewertung: 4.2
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Vorbereitung 10 Minuten
    Kochzeit 180 Minuten
    Portionen
    Personen
    Zutaten
    Vorbereitung 10 Minuten
    Kochzeit 180 Minuten
    Portionen
    Personen
    Zutaten
    Stimmen: 5
    Bewertung: 4.2
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Anleitungen
    1. Smoker oder Kugelgrill mit Holzchunks auf ca. 105-110 Grad indirekte Hitze einregeln.
    2. Zwiebeln mit dem Messer einstechen und für ca. 3h (bis sie schön weich sind) in den Smoker oder Grill legen. Evtl. auch wenn man ohnehin gerade Pulled Pork oder andere Long Jobs zubereitet.
    3. Die Butter weich werden lassen und mit den Thymian Blättchen und den Rosmarin Nadeln vermengen. Anschließend mit einer Prise Salz abschmecken.
    4. Nach Ablauf der drei Stunden oder wenn die Zwiebeln schöne weich sind, diese aus dem Grill holen und mit einem Messer halbieren (nicht durchschneiden, nur anschneiden) und auseinander falten. Die Schnittflächen mit der Thymian-Rosmarin Butter bestreichen
    - Advertisement -

    4 Kommentare

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein