Vintage Cheddar Burger mit frittierten Zwiebeln | Living BBQ

Vintage Cheddar Burger mit frittierten Zwiebeln

{Werbung} Cheddar Käse gehört meiner Meinung nach auf jeden anständigen Burger. Deshalb findest du auch in fast jedem meiner Burgerrezepte den grandiosen Cheddar Käse! Heute habe ich jedoch mal einen Burger zusammengebaut auf dem ich den noch geschmacksintensiveren Cheddar, den VINTAGE Cheddar, von Kerrygold verwendet habe. Der ist so richtig gut und lecker. Aber Käse allein, so lecker wie er ist, macht noch keinen Burger aus. Was ich alles auf den Burger gepackt habe und wie er zubereitet wird, verrate ich dir im heutigen Beitrag.

- Werbung -

Vintage Cheddar Burger

Der Unterschied zwischen dem Vintage Cheddar und dem orangefarbenen Cheddar liegt übrigens neben der Farbe eindeutig im Geschmack. Letzterer ist herzhaft im Geschmack. Der Vintage Cheddar hingegen wird 12 Monate gereift und ist “vollmundig süß und kräftig im Geschmack”. Wenn du die Gelegenheit hast, teste ihn mal.


Erdbeer Spargel BurgerDu suchst noch mehr geile Burger Ideen? Dann schau mal in die Kategorie Burger hier im Blog, da gibt es inzwischen zahlreiche leckere Kreationen! Wie wäre es mit dem Erdbeer Spargel Burger mit leckerem Cheddar, oder dem Big Kahuna Burger?

 

 


Wie bereits angekündigt, war das aber noch nicht alles. Neben gutem Fleisch gab es Chili Mayonnaise und frittierte Zwiebeln, sowie knusprigen Bacon. Also ein Cheddar Burger für Genießer!

Zutaten Vintage Cheddar Burger

Zutaten für den Vintage Cheddar Burger

Zutaten pro Burger:

Zubereitung:

Wie immer bei der Burger oder Fleischzubereitung benötigst du sowohl direkte als auch indirekte Hitze im Grill. Dies dient dazu dein Burgerpatty zunächst scharf anzugrillen und leckere Röstaromen auf das Fleisch zu bekommen, um es im zweiten Schritt im indirekten Bereich auf die gewünschte Kerntemperatur zu garen. Du zündest also zunächst einen Anzündkamin mit Grillkohle an, bzw. schaltest bei deinem Gasgrill nur 2 von 3 Brennern an.

gewolftes Ribeye Steak für einen Burger

Ribeye Steak gewolft

Das setzt allerdings voraus, dass du dein “Mis en Place” schon abgeschlossen hast, sprich Brötchen nach diesem Burger Buns Rezept gebacken oder Fertige gekauft hast. Dein Burgerfleisch solltest du nur mit Salz und evtl. einer Prise frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Ich habe es mir mal gut gehen lassen und für den Burger ein Ribeye Steak gewolft. Ok, das ist nicht die günstigste Variante aber die Leckerste.

Frisch gewolftes Hackfleisch für Burger

Frisch gewolftes Hackfleisch für den Burger

Falls dir das zu kostspielig ist, lass dir beim Metzger Hackfleisch mit 20% extra Fett geben, damit das Patty schön saftig bleibt. Aus dem später gewürzten Hack formst du entweder mit der Hand oder einer Burgerpresse Burgerpatties in Größe des Durchmessers deiner Burger Brötchen (das sieht einfach besser aus später).

Zwiebeln in Ringer schneiden

Zwiebelringe für frittierte Zwiebeln in Butterschmalz

Für die weiteren Vorbereitungen schneidest du die Zwiebeln in dünne Ringe und wälzt sie in einer Schüssel mit Mehl. In einer weiteren Schüssel verquirlst du ein Ei, wo du die in Mehl gewälzten Zwiebeln einmal durchziehst.

In einer Gusspfanne (entweder auf dem Herd oder dem Seitenkocher des Grills) erhitzt du ein Paket Butterschmalz zum Frittieren. Je nach Fassungsvermögen, ich habe das in 4-5 Chargen gemacht, werden die Zwiebeln jetzt frittiert, anschließend auf dein Küchentuch zum Entfetten gegeben und bis zur Verwendung warm gestellt.

Zwiebeln mehlen
Frittieren
Entfetten

Bevor wir jetzt das Burger Patty bzw. ggfs. die Burgerpatties mit dem Vintage Cheddar grillen mischt du noch schnell die Mayonnaise mit dem Paprikapulver und den getrockneten Jalapeños oder Chiliflocken.

Burger Buns anrösten

Burger Buns anrösten

Anschließend die Burger Buns aufschneiden und mit etwas weicher Butter bestreichen. Diese für wenige Sekunden (je nach Hitze des Grills) mit der Schnittfläche anrösten und auf dem Ablagerost warmhalten. Nun werden die Patties zunächst von der einen Seite scharf über direkter Hitze angegrillt und nach dem Wenden je zwei Scheiben Vintage Cheddar Käse auf das Fleisch gelegt.

Käse schmelzen
Bacon braten

Wenn die zweite Seite dann auch noch ca. 2 Minuten über direkter Hitze schöne Röstaromen hat, ziehst du die Patties in den indirekten Bereich, schließt den Deckel und lässt den Käse schmelzen. Parallel dazu grillst du je drei Scheiben Bacon knusprig an und hälst diesen ebenfalls auf dem Ablagerost deines Grills warm.

Vintage Cheddar schmelzen lassen

Auf gehts zum Finale. Die Burger Buns nun mit der Chili Mayonnaise bestreichen und von unten nach oben mit den Babyspinatblättern, dem knusprigen Bacon und dem Burger Patty mit dem leckeren angeschmolzenen Vintage Cheddar Käse belegen.

Frittierte Zwiebeln auf Vintage Cheddar

Die Krönung sind dann am Ende noch die frittierten Zwiebeln, auf die du jetzt zum Schluss nur noch den Deckel vom Burgerbrötchen setzen musst. Wow, was ein Riese. Natürlich passt der so nicht in den Mund, aber man kann ihn ordentlich zusammendrücken und dann kann es losgehen.

Vintage Cheddar Burger mit frittierten Zwiebeln

 

Fazit:

Der Vintage Cheddar ist einfach geil auf einem Burger, ich mag das total. Insgesamt ist der Burger aber nicht nur wegen des Cheddar Käses so richtig geil geworden. Herrlich war es. Hier jetzt noch das Vintage Cheddar Burger Rezept in Kurzform als Gedächtnisstütze zum Ausdrucken. Viel Spaß beim Nachbrutzeln und lass mich doch im Kommentarfeld bei Zeiten wissen, wie es dir geschmeckt hat!

- Werbung -
Vintage Cheddar Burger
Vintage Cheese Cheddar Burger mit frittierten Zwiebeln
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Cheese Burger mit leckerem Vintage Cheddar Käse und frittierten Zwiebeln
Portionen Vorbereitung
1 Burger 40 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Portionen Vorbereitung
1 Burger 40 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Vintage Cheddar Burger
Vintage Cheese Cheddar Burger mit frittierten Zwiebeln
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Cheese Burger mit leckerem Vintage Cheddar Käse und frittierten Zwiebeln
Portionen Vorbereitung
1 Burger 40 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Portionen Vorbereitung
1 Burger 40 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Zutaten
Portionen: Burger
Einheiten:
Anleitungen
  1. Grill für direkte und indirekte Hitze vorbereiten. Burger Buns selber backen oder Fertige kaufen.
  2. Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. In eine Schüssel das Mehl, in eine weitere Schüssel die verquirlten Eigelb hineingeben. Zwiebelringe zunächst in Mehl wälzen, anschließend mit dem Eigelb vermischen.
  3. In einer Gusspfanne oder einem Topf das Butterschmalz hoch erhitzen und dann die Zwiebeln im heißen Fett kurz frittieren. Mit der Schaumkelle abschöpfen und auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Bis zur Verwendung warm halten.
  4. Die Mayonnaise mit dem Paprikapulver und der scharfen Zutat gut vermischen.
  5. Burger Buns aufschneiden und die beiden Schnittflächen mit weicher Kerrygold Butter bestreichen. Die Brötchenhälften mit der Schnittfläche für 30 Sekunden auf dem heißen Grill anrösten und zur Seite legen.
  6. Burger Patty mit Salz und Pfeffer würzen, mischen und entsprechend der Größe des Burger Buns mit der Hand ausformen. Über direkter Hitze (optimalerweise eine Grillplatte benutzen) das Fleischpatty zunächst auf einer Seite für ca. 2 Minuten anrösten und nach dem Wenden unmittelbar zwei Scheiben Vintage Cheddar auf das Fleisch legen und die Zweite Seite ebenfalls für 2-3 Minuten angrillen. Nach Ablauf der Zeit, das Patty im indirekten Bereich gar ziehen. Hierzu den Deckel des Grills schließen oder eine Garglocke nehmen, damit der Käse gut schmilzt. Der Bacon sollte parallel zum Burgerpatty knusprig gegrillt werden.
  7. Beide Brötchenhälften mit der Paprika-Chili Mayonnaise bestreichen und dann von unten nach oben, die Babyspinatblätter, den Bacon, das Burgerpatty mit dem geschmolzenen Vintage Cheddar und reichlich frittierte Zwiebeln auflegen. Zum Schluss die obere Hälfte aufsetzen und servieren.

author-avatar

Olly ist Griller und Blogger aus Leidenschaft. Er ist Vize Europameister, Deutscher Amateurgrillmeister, Deutscher Profi Vizegrillmeister, mit seinem Team als erster deutscher Grand Champion bei einer KCBS Meisterschaft geworden und hat erfolgreich an Grillmeisterschaften in Europa und den USA teilgenommen. Hier im Blog möchte er seine Leidenschaft, Tipp & Tricks zum Grillen und Grillrezepte mit dir teilen.

2 Replies to "Vintage Cheddar Burger mit frittierten Zwiebeln"

  • comment-avatar
    It’s-a Me, Mario! 17. Juni 2019 (15:51)

    Hi,
    welche Platte hast du da eigentlich in der Kugel liegen? Die sieht viel handlicher aus als die Monster Disk.

    Ich brauch jetzt nen Burger…

    • comment-avatar
      Olly 17. Juni 2019 (22:28)

      Hi,
      die Platte bekommst du bei Amazon: https://amzn.to/2KWtqhO ist letztlich eine runde Plancha, mit eine BBQ Disk nur bedingt zu vergleichen. Sind beide super, je nach dem was man möchte.
      Gruß
      Olly

Leave a reply

Ich akzeptiere

Your email address will not be published.

- Werbung -