Picanha Burger mit pochiertem Ei, Zwiebeln und Bacon | Living BBQ

Picanha Burger mit pochiertem Ei, Zwiebeln und Bacon

Picanha Burger stand heute auf dem Plan, denn Picanha nach Churrasco Art und auch Picanha als Steak hatte ich bereits in der Vergangenheit schon einmal zubereitet und ich war sehr begeistert. Im Übrigen habe ich heute – nachdem ich seit längerem kein Picanha gegrillt hatte – wieder festgestellt, wie mega lecker das ist. Das Fleisch von der deutschen Färse war super geschmacksintensiv und absolut grandios. Das Fleisch hatte ich wieder von der Beilerei.com*, richtig klasse!

Was ist Picanha?

Picanha ist im Grunde genommen ein Tafelspitz mit Fettdeckel. Viele hier in der Gegend kennen Tafelspitz eher als Kochfleisch mit Remoulade. Eine ganz beliebte Variante auf Hochzeiten. Ich finde das auch durchaus lecker, aber noch leckerer ist definitiv Tafelspitz bzw. Picanha vom Grill.

Was die Begrifflichkeit angeht: die Bezeichnung Picanha stammt aus Südamerika. Dort wird auf dem Hüftdeckel des Rindes, dem sogenannten Tafelspitz, der Fettdeckel belassen und dann wird z.B. ein Fleischspieß daraus gemacht. Dieser wird nach Churrasco Art zubereitet. Churrasco bedeutet über dem Feuer gegrillt. Ich habe ein solches Picanha nach Churrasco Art schon mal hier im Blog vorgestellt. Folge dem Link und du kommst zu diesem Rezept.

Picanha Burger

Kommen wir nun aber zurück zum Picanha Burger. Das Fleisch von der deutschen Färse (Kuh, die noch nicht gekalbt hat) war allein schon super lecker, nichtsdestotrotz habe ich den Burger mit ein paar Balsamico Zwiebeln, Bacon und einem pochierten Ei getoppt.

Zutaten Picanha Burger

Zutaten für einen Picanha Burger

Hier die Zutaten die du für diesen Picanha Burger benötigst. Was die Mengen angeht kann man das nicht pauschal beziffern. Der Tafelspitz hier reicht für circa 8 Burger, natürlich davon abhängig, wieviel Fleisch du pro Burger verwenden möchtest. In der Regel nehme ich bei gewolftem Rindfleisch ca. 150g pro Burger. Aufgrund des hohen Aufbaus, geht hier sicherlich auch etwas weniger. Wenn du einen ganzen Tafelspitz verwendest, solltest du dir in jedem Fall noch Gäste einladen! 🙂

Zutaten:

  • Tafelspitz (z.B. Färsen Tafelspitz der Beilerei.com*)
  • 8 Burger Buns  (Rezept)
  • Salz & frisch gemahlenen Pfeffer
  • 4 rote Zwiebeln
  • 24 Scheiben Bacon
  • 5 EL Mayonnaise
  • 5 EL Crème Fraîche
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salat z.B. Lollo Bionda
  • BBQ Sauce nach Wahl
  • 8 Eier (frisch!)

Zubereitung:

Für das heutige Burger Rezept habe ich meinen Broil King Imperial 490 mit der dazugehörigen Gussplatte* ausgestattet. Für das pochierte Ei benötigst du frische Eier und einen großen Topf mit Wasser. Außerdem ist eine Schaumkelle und ein Glas oder eine Tasse von Vorteil. Ich habe davon leider keine Fotos, weil ich zum Schluss so viel gleichzeitig machen musste, sodass ich keine Zeit mehr hatte zu fotografieren. Ich versuche es dir aber so gut es geht zu beschreiben.

Selbst gebackenen Burger Buns

Leckere Burger Buns selber backen.

Aber der Reihe nach. Zunächst den Grill auf 200 Grad direkte Hitze unter der Gussplatte vorbereiten. Während der Grill aufheizt, wird der Tafelspitz kurz etwas pariert. D.h. du schneidest etwas von der Fettschicht bis auf ca. 1- 1,5 cm runter und entfernst ggfs. auch noch die Silberhaut auf der Unterseite. Bei mir war die Fettschicht ziemlich dick. Im Anschluss daran, schneidest du das Picanha in ca. 2 Zentimeter dicke Scheiben.

Picanha in Scheiben geschnitten

Picanha etwas vom Fett befreien und in Scheiben schneiden

Auf der Gussplatte brätst du den Bacon knusprig und hältst diesen warm, bis du ihn benötigst. In einer Gusspfanne etwas Butterschmalz erhitzen. Währenddessen die Zwiebeln in Ringe schneiden und anschließend in der Pfanne anschwitzen. Sobald die Zwiebeln Farbe genommen haben, mit braunem Zucker bestreuen und karamellisieren lassen.

Balsamico Zwiebeln zubereiten

Balsamico Zwiebeln zubereiten

Wenn der Zucker geschmolzen ist, die Zwiebeln mit einem Schuss Balsamico Essig übergießen und den Balsamico bei mäßiger Hitze einkochen lassen. Die Zwiebeln warm stellen, bis diese benötigt werden. Den Salat waschen und bei Seite stellen. Nun die Mayonnaise mit der Crème Fraîche vermengen, mit Salz und etwas frisch gemahlenem Pfeffer würzen und den Knoblauch hineinpressen. Alles gut verrühren.

Mayonnaise Creme Fraiche Mischung zubereiten.

Die Burger Buns aufschneiden und die Schnittflächen mit flüssiger Butter bestreichen. Die Brötchenhälften nun auf der heißen Gussplatte kurz anrösten und dann zur Seite legen.Burger Buns antoasten

Zuletzt widmen wir uns dem Fleisch. Das Fleisch hat eine so gute Qualität, dass ich es vorher nicht gewürzt habe. Da die Picanha Scheiben so dünn sind, reicht es wenn du die Steaks von beiden Seiten nur kurz scharf angrillst und dann im indirekten Bereich deines Grills gar ziehst. Dabei kannst du dann schon das Fleisch mit etwas Salz würzen. Während das Fleisch jetzt noch kurz auf den Garpunkt bei rund 55 Grad zieht, kannst du schon einmal den Burger und das pochierte Ei vorbereiten!

Pochiertes Ei

Pochieren bedeutet im heißen Wasser garen. Beim pochierten Ei, wird das Ei ohne Schale im Wasser gegart. Optimal ist eine Wassertemperatur von 65-75 Grad Celsius. Für das pochierte Ei nimmst du also einen großen Topf mit Wasser und lässt dieses einmal kurz aufkochen. Wenn das Wasser beginnt zu kochen, den Herd ausschalten. Das Ei in eine Tasse oder Glas aufschlagen. Nun das Wasser mit einem Schneebesen ein paar mal umrühren, damit ein Strudel entsteht. In die Mitte des Strudels, das Ei mit dem Eiklar hineingleiten und für 3-4 Minuten garen lassen. Das Eiweiß sollte sich dann um das Eigelb legen und stocken. Hierfür nur besonders frische Eier nehmen. Anschließend mit einer Schaumkelle das Ei vorsichtig aus dem Wasser heben. Das Ei kurz auf einem Küchentuch abropfen lassen und dann auf einen Teller setzen, bis es dann gleich benötigt wird. Bei nicht so frischen Eiern kannst du dir mit 3-4 EL Essig im Wasser helfen, das beschleunigt das Stocken des Eiweiß.

Burger vorbereiten

Die beiden Brötchenhälften streichst du mit der Mayonnaise-Mischung ein und auf die untere Hälfte legst du den Salat. Jetzt das Fleisch vom Grill holen und in kleine Tranchen aufschneiden.

Picanha in Tranchen schneiden

Picanha in Tranchen schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen

Wenn das Fleisch fertig ist, kannst du den Burger damit belegen. Das Fleisch in jedem Fall kräftig mit Pfeffer würzen und anschließend eine BBQ Sauce deiner Wahl über das Fleisch geben, aber nur dezent. Ich habe Stubb’s Spicy* verwendet, die Sauce hat eine schöne Schärfe.

Picanha Burger mit Fleisch belegen

Picanha Burger mit Fleisch belegen

Nach der Sauce jetzt noch die Balsamico Zwiebeln, das pochierte Ei und den Bacon oben drauf setzen. Zum Schluss den Deckel vom Brötchen aufsetzen. Hierbei etwas vorsichtig sein, denn vermutlich wird das pochierte Ei dann auslaufen.

Fazit:

Ein Kracher Burger. Das Picanha war für sich selbst schon der Hammer, aber die gesamte Kombination hat noch mal so richtig gerockt! Super lecker und eine top Alternative zum herkömmlichen Burger mit Hackfleisch.

- Werbung -

Picanha Burger mit porchiertem Ei

Picanha Burger mit porchiertem Ei
Picanha Burger mit pochiertem Ei, Zwiebeln und Bacon
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Picanha Burger mit pochiertem Ei, Balsamico Zwiebeln und Bacon
Portionen Vorbereitung
8 Burger 20 Minuten
Kochzeit
45 Minuten
Portionen Vorbereitung
8 Burger 20 Minuten
Kochzeit
45 Minuten
Picanha Burger mit porchiertem Ei
Picanha Burger mit pochiertem Ei, Zwiebeln und Bacon
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Picanha Burger mit pochiertem Ei, Balsamico Zwiebeln und Bacon
Portionen Vorbereitung
8 Burger 20 Minuten
Kochzeit
45 Minuten
Portionen Vorbereitung
8 Burger 20 Minuten
Kochzeit
45 Minuten
Zutaten
Portionen: Burger
Einheiten:
Anleitungen
  1. Grill mit Gussplatte auf 200 Grad vorbereiten.
  2. Mayonnaise, Crème Fraîche, Knoblauch, Salz und Pfeffer vermengen.
  3. Zwiebeln in Ringe schneiden. Gusspfanne mit Butterschmalz erhitzen und die Zwiebelringe darin anschwitzen. Braunen Zucker hinzugeben und karamellisieren lassen. Mit Balsamico Essig ablöschen und einreduzieren lassen. Zwiebeln bis zur Verwendung warm halten.
  4. Bacon auf der Gussplatte knusprig grillen und bis zur Verwendung warm halten.
  5. Burger Buns aufschneiden und die Schnittflächen mit flüssiger Butter bestreichen. Die Schnittflächen auf der Gussplatte antoasten.
  6. In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und den Herd abschalten (Wasser darf nicht mehr sprudeln). Jeweils ein Ei in eine Tasse oder Glas aufschlagen. Mit einem Schneebesen einen Strudel im heißen Wasser erzeugen und das Ei in die Mitte des Strudels gleiten lassen. Dort 3-4 Minuten ziehen lassen. Nur ganz frische Eier verwenden!
  7. Fleisch in 2 Zentimeter dicke Scheiben schneiden und auf der heißen Gussplatte für wenige Minuten von beiden Seiten scharf angrillen. Anschließend indirekt auf die gewünschte Temperatur gar ziehen. Ich habe 55 Grad gewählt.
  8. Beide Brötchenhälften mit der Mayonnaise bestreichen. Von unten nach oben mit Salat, Fleisch, BBQ Sauce, Zwiebeln, Ei und Bacon belegen. Zum Schluss die obere Hälfte aufsetzen und servieren.

author-avatar

Olly ist Griller und Blogger aus Leidenschaft. Er ist Vize Europameister, Deutscher Amateurgrillmeister, Deutscher Profi Vizegrillmeister, mit seinem Team als erster deutscher Grand Champion bei einer KCBS Meisterschaft geworden und hat erfolgreich an Grillmeisterschaften in Europa und den USA teilgenommen. Hier im Blog möchte er seine Leidenschaft, Tipp & Tricks zum Grillen und Grillrezepte mit dir teilen.

No Replies to "Picanha Burger mit pochiertem Ei, Zwiebeln und Bacon"

    Leave a reply

    Ich akzeptiere

    Your email address will not be published.

    - Werbung -