Lamm T-Bone mit Mojo Verde vom KohGa Grill

Lamm T-Bone Steak mit Mojo Verde {Werbung} habe ich heute auf dem unlängst vorgestellten KohGa Deluxe von Schickling-Grill* zubereitet. Die grüne Sauce gibt es auf dieser Welt unter zahlreichen Bezeichnungen. Diese reichen von Salsa Verde oder Chimichurri bis Sauce Verte, die zu unzähligen Gerichten gereicht werden können. Achso, in Deutschland heißt eine bekannte Variante übrigens Frankfurter grüne Sauce. In dem heutigen Rezept gibt es eine Mojo Verde die ihren Ursprung in Spanien hat. Die Mojo Verde wird unweigerlich auch mit kanarischen Kartoffeln und der Mojo Roja (rote Sauce) in Verbindung gebracht. Beides übrigens super lecker.

Lamm T-Bone Steak

Zum heutigen Lamm T-Bone Steak ist zu sagen, dass dieses im Grunde nichts anderes ist, als ein T-Bone Steak vom Rind. Naturgemäß ist das T-Bone vom Lamm entsprechend kleiner und insofern benötigst du etwas mehr davon als beim Rind. Auch die Garzeit ist ziemlich kurz, denn an so einem Lamm T-Bone ist nicht viel dran.

Lamm T-Bone Steak [object object]_Lamm T Bone mit Mojo Verde 3 von 16

Lamm T-Bone Steak

Was das T-Bone Steak an sich angeht, so befindet es sich im hinteren Teil des Rückens und grenzt unmittelbar an das Porterhouse Steak. Der t-förmige Knochen, der dem Zuschnitt seinen Namen verleiht, enthält auf einer Seite einen Teil vom Roastbeef und auf der anderen Seite einen Teil vom Filet. Ein Filet ist von der Form her wie eine Keule. Vorn etwas dicker und nach hinten schmal zulaufend im Umfang abnehmend. Das ist auch der Grund warum das Porterhouse Steak, welches vor dem T-Bone Steak im Rücken sitzt, einen größeren Filetanteil hat, als das T-Bone Steak. Kommen wir aber nun zu unserem Rezept, welches ich wie schon eingangs erwähnt auf dem Schickling KohGa Deluxe Kugelgrill* zubereitet habe. Den Testbericht zum Schickling KohGa Deluxe findest du unter dem Link.

Die Zutatenliste ist überschaubar. Du solltest bei dieser Variante schon etwa 4 Lamm T-Bones für einen männlichen normalen Esser einplanen.

Zutaten:

Mojo Verde

  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 Bund Koriander
  • 10 Blatt Minze
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • Saft einer 1/2  Zitrone
  • 1/2 EL Senf
  • 1/2 EL Kapern
  • 50 ml Olivenöl (z.B. Jordan Olivenöl*)
  • Salz

Zubereitung:

Die Zubereitung kann einfacher kaum sein, wie ich dir jetzt zeigen werde. Da meine Kohlen immer gut 45 Minuten benötigen um durchzuglühen, ich verwende Kokoko von McBrikett*, fange ich mit dem Vorheizen der Kohlen zunächst an.

Grillanzünder und Anzündkamin [object object]_Grillfu  rst Dutch Oven 8 von 29

Grillkohle mit Anzündkamin anfeuern

In der Zwischenzeit die Lamm T-Bone Steaks abwaschen und trocken tupfen. Von beiden Seiten mit etwas Olivenöl einreiben und kräftig mit Salz würzen. Für die restliche Zeit bei Seite stellen und die Mojo Verde zubereiten.

Zutaten Mojo Verde [object object]_Lamm T Bone mit Mojo Verde 1 von 16

Mojo Verde – Grüne Sauce ist ein leckeres Topping

Zur Mojo Verde gibt es noch zu sagen, dass diese natürlich noch besser schmeckt, wenn sie bereits am Vortag zubereitet wird. Da musst du einfach schauen wie es dir zeitlich am Besten passt.

Zutaten Mojo Verde zerkleinern  [object object]_Lamm T Bone mit Mojo Verde 2 von 16

Praktisches Hilfsmittel: der Multizerkleinerer

Die Zutaten werden zunächst trocken in einem Multizerkleinerer grob zerhackt. Wenn du kein elektrisches Gerät dafür hast oder nutzen möchtest, geht das natürlich auch in Handarbeit mit einem Messer. Im Anschluss soviel Olivenöl auffüllen und gut vermengen, bis eine sämige Paste entstanden ist. Bis zur Verwendung und auch nach dem Essen im Kühlschrank aufbewahren.

Fertige Mojo Verde [object object]_Lamm T Bone mit Mojo Verde 9 von 16

Erfrischende grüne Sauce

Im Anschluss beginnt das Grillen der Lamm T-Bone Steaks. Der Anzündkamin mit den Kohlen sollte jetzt irgendwann durchgeglüht sein. Das erkennst du an der weißen Asche auf den Kohlen. Diese sind vollständig damit überdeckt. Damit es beim Grillen nicht zu hektisch wird, bedienen wir uns der Technik des indirekten Grillens. Hierfür wird der Grill nur zur Hälfte, ggf. etwas mehr, mit Kohlen ausgelegt (direkte Zone). Die freie Flächen nennt man dann indirekte Zone. Hier kannst du das lecker angegrillte Steak (oder andere Dinge) zum garziehen „parken“. Der Grill sollte so in etwa 200 Grad am Deckel Thermometer anzeigen.

Anzündkamin Kohlen durchglühen [object object]_Lamm T Bone mit Mojo Verde 4 von 16

Safety First – mit einem Anzündkamin kannst du den Grill sicher aufheizen

Jetzt kannst du die Lamm T-Bone Steaks kurz von beiden Seiten angrillen. Lamm sollte leicht zart rosa von innen sein, was bei den kleinen Lamm T-Bones hier zugegebenermaßen nicht ganz einfach ist. Deshalb nur kurz bei hoher Hitze direkt angrillen und dann zum garziehen, was ebenfalls nur kurze Zeit benötigt, in den indirekten Bereich legen.

Lamm T-Bone scharf angrillen [object object]_Lamm T Bone mit Mojo Verde 8 von 16

Kissed by the Flame

Wenn die Lamm T-Bones von außen schöne Röstaromen haben und von innen noch zart rosa sind, so wie bei einem großen Steak auch, dann kannst du deine Lamm T-Bones mit frisch gemahlenem Pfeffer und ggfs. noch grobem Meersalz servieren. Ganz wichtig dabei ist die herrliche Mojo Verde, dessen Koriander-Aroma super zu den Steaks vom Lamm passen.

Lamm T-Bone mit Mojo Verde [object object]_Lamm T Bone mit Mojo Verde 16 von 16

Dazu passt übrigens auch frische Kräuterbutter (z.B. von Kerrygold oder selber machen) und Baguettebrot, leicht angegrillt.

Lamm T-Bone mit Brot und Kräuterbutter [object object]_Lamm T Bone mit Mojo Verde 10 von 16

Lamm T-Bone serviert

Fazit:

Lamm T-Bone ist eine tolle Sache. Es schmeckt absolut hervorragend und die grüne Sauce, also Mojo Verde, passt einfach mega. Viel mehr braucht es für mich auch nicht, evtl.  noch etwas Baguettebrot dazu und schon ist es für mich das perfekte Essen. Ja und der KohGa Deluxe Kugelgrill hat wie schon bei meiner Vorstellung das gehalten, was ich von ihm erwartet habe. Das Teil ist einfach gut verarbeitet. Hier geht es übrigens zum kleinen Video meines Zusammenbaus des KohGA.

 

[object object]_Lamm T Bone mit Mojo Verde 13 von 16 150x150
Lamm T-Bone vom KohGa Grill
Stimmen: 2
Bewertung: 4.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    [object object]_Lamm T Bone mit Mojo Verde 13 von 16 150x150
    Lamm T-Bone vom KohGa Grill
    Stimmen: 2
    Bewertung: 4.5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Zutaten
      Portionen:
      Einheiten:
      Anleitungen
      1. Zutaten für die grüne Sauce (Mojo Verde) schon einen Tag zuvor vermengen. Hierzu am besten einen Multizerkleinerer nutzen.
      2. Den Grill für 200-220 Grad indirekte Hitze vorbereiten und die Lamm T-Bone Steaks ca. 30 Minuten vorher aus dem Kühlschrank holen und von beiden Seiten mit grobem Meersalz würzen.
      3. Wenn der Grill einsatzbereit ist, die Lamm T-Bones von beiden Seiten scharf angrillen, bis schöne Röstaromen auf dem Fleisch sind und dann im indirekten Bereich für wenige Minuten garziehen.
      4. Zum Servieren Baguettebrot, Kräuterbutter und natürlich die Mojo Verde reichen.

      No Replies to "Lamm T-Bone mit Mojo Verde vom KohGa Grill"

        Leave a reply

        Your email address will not be published.

        * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

        Ich stimme zu.