Bison Ribeye Steak mit Zitronen Fenchel Rub

{Werbung} Bison Ribeye Steak schmeckt ganz fantastisch und für dieses Rezept, habe ich das Fleisch mit einem Zitronen Fenchel Rub (Gewürzmischung) gewürzt. Das hört sich nicht nur ziemlich speziell an, sondern das ist es auch, denn Fenchel muss man mögen.

Bison Ribeye Steak – Das wohl fettärmste Fleisch

Bereits in der Vergangenheit hatte ich ja schon den Bison Burger und das Bison Rumpsteak vorgestellt. Noch mal zur Erinnerung: das Bison Fleisch ist von Hause aus extrem mager. Es hat einen Fettanteil von rund 3%, also weniger als Huhn. Das kommt daher, dass der Bison sich ganzjährig von Gräsern etc. ernährt. Dem Geschmack des Fleisches tut das aber kein Abbruch, denn wie schon die übrigen Bison Steaks bzw. Burger, die ich hatte, schmeckt auch das Bison Ribeye Steak mega lecker. Das Fleisch stammt von der Beilerei.com*, einem Online Fleischversand. Mehr über den Steakzuschnitt Ribeye Steak erfährst du unter dem Link.

Zitronen Fenchel Rub auf Bison Entrecote

Keine Frage, du musst Fenchel definitiv mögen, denn der ist bekanntermaßen sehr dominant im Geschmack und vor allem auch nicht jedermanns Sache. Der Anis ähnliche Geschmack ist wie gesagt schon sehr deutlich zu schmecken. Im Übrigen habe ich für das Rezept keinen frischen Fenchel verwendet, sondern natürlich Fenchelsaat. Es handelt sich ja um eine Gewürzmischung (Rub) die immer aus trockenen Zutaten zubereitet wird.

Zutaten Bison Ribeye Steak Zitronen Fenchel Rub _Bison Ribeye Steak Zitrone Fenchel 1 von 9

Zutaten für den Zitronen Fenchel Rub und Bison Ribeye Steak

Welche Zutaten wir sonst noch benötigen und wie ich das Bison Ribeye Steak zubereitet habe, zeige ich dir jetzt. Fangen wir mit den Zutaten an, die wie immer sehr überschaubar sind.

Zutaten:

Neben dem Steak habe ich ich mir noch etwas Baguette Brot angeröstet und mit Kerrygold Kräuterbutter verfeinert. Ein paar kleine Cherrytomaten, die mit auf dem Grill gelegen haben, sind ebenfalls eine völlig ausreichende Beilage. Der Star ist ja schließlich das Bison Ribeye Steak mit dem außergewöhnlichen Rub!

Zutaten Zitronen Fenchel Rub _Bison Ribeye Steak Zitrone Fenchel 2 von 9

Gewürze für den Rub mörsern

Zubereitung:

Zunächst einmal den Fenchel und den Tellicherry Pfeffer mit einem Mörser ordentlich zerkleinern. Anschließend werden der braune Zucker und das Salz untergemischt und mit dem Abrieb der halben Bio Zitrone (einzige nicht trockene Zutat) ergänzt.

Rub auf das Steak auftragen _Bison Ribeye Steak Zitrone Fenchel 3 von 9

Zitronen Fenchel Rub auftragen

Zitronen Fenchel Rub mischen und auftragen

Damit der Rub auf dem Bison Ribeye Steak auch hält, streichst du das Fleisch von allen Seiten dünn mit etwas Olivenöl ein. Anschließend wird der Zitronen Fenchel Rub rundherum auf dem Fleisch verteilt. Nun lässt du das Steak für ca. 30 Minuten liegen und den Zitronen Fenchel Rub einwirken.

Bison Ribeye angrillen _Bison Ribeye Steak Zitrone Fenchel 4 von 9

Bison Steak scharf angrillen

Grill für hohe Hitze vorbereiten

In der Zwischenzeit heizt du deinen Grill auf hohe direkte Hitze auf. Ich habe für das Grillen des Steaks meinen Broil King Imperial 490* benutzt. Jetzt sind es nur noch wenige Schritte bis zum leckeren Bison Ribeye Steak.

Bison Steak gar ziehen _Bison Ribeye Steak Zitrone Fenchel 5 von 9

Kerntemperatur mit Einstechthermometer messen

Bison Steak scharf angrillen

Wenn der Grill aufgeheizt ist, grillst du es von beiden Seiten über direkter Hitze an (ca. 3 Minuten pro Seite) und ziehst es anschließend in den indirekten Bereich des Grills. Die Hitze anschließend auf ca. 100 Grad reduzieren und das Steak auf 54 Grad Kerntemperatur fertig garen. Um die Kerntemperatur zu messen, kannst du zum Beispiel ein Einstechthermometer nutzen. Auf diese Weise bist du auf der sicheren Seite.

Thermometer No.1 – Das BBQ-Grillthermometer

Einfach herrlich, wenn das Steak anschließend eine schöne Kruste hat und von innen eine durchgehend zartrosa Farbe. Zu so einem leckeren Bison Ribeye Steak braucht es nicht viel. Ich habe einfach ein paar leckere Cherry Tomaten mit in den Grill gelegt und ein wenig Baguettebrot angeröstet. Dazu gab es Kräuterbutter von Kerrygold.

Anschnittbild Bison Ribeye _Bison Ribeye Steak Zitrone Fenchel 9 von 9

Anschnitt des Bison Ribeye

Das Steak erhält nach dem Anschnitt nur eine Prise Angeber-Salz. Angeber-Salz? Ja, so nenne ich immer das Salz, welches bei den Gästen enorm guten Eindruck schindet. So zum Beispiel auch das schwarze Pyramidensalz* von Ankerkraut, am Ende ist es grobes Meersalz, sieht aber besser aus!

Fazit:

Das Bison Ribeye Steak war wie schon die anderen Cuts vom Bison wieder mal ein echter Genuss. Einfach genial, saftig und super lecker. Was den Zitronen Fenchel Rub angeht, so passt dieser ebenfalls klasse zum Fleisch. Eine außergewöhnliche Kombination, solltest du einmal testen!

scharzes Pyramidensalz auf Ribeye Steak _Bison Ribeye Steak Zitrone Fenchel 8 von 9

 

 

Bison Ribeye Steak _Bison Ribeye Steak Zitrone Fenchel 6 von 9 150x150
Bison Ribeye Steak mit Zitronen Fenchel Rub
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Bison Ribeye Steak _Bison Ribeye Steak Zitrone Fenchel 6 von 9 150x150
Bison Ribeye Steak mit Zitronen Fenchel Rub
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zutaten
Portionen:
Einheiten:
Anleitungen
  1. Zutaten für den Zitronen Fenchel Rub in einem Mörster zerkleinern und mischen.
  2. Das Steak dünn mit Olivenöl einreiben und den Rub auf allen Seiten auftragen. Ca. 30 Minuten ruhen lassen.
  3. Grill für direkte hohe Hitze vorbereiten und das Steak von beiden Seiten scharf angrillen. Anschließend auf 54-56 Grad Celsius Kerntemperatur bei verminderter Hitze (100 Grad) im Grill, garziehen.
  4. Steak aufschneiden ggfs. noch etwas salzen und servieren.

No Replies to "Bison Ribeye Steak mit Zitronen Fenchel Rub"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.