HelloFresh Grillbox im Foodbox Test - Living BBQ

HelloFresh Grillbox im Foodbox Test

HelloFresh, das Foodunternhmen aus Berlin, ist einer von inzwischen mehreren Anbietern von sogenannten Kochboxen bzw. ganz allgemein Foodboxen. Die Firma HelloFresh hatte mich gefragt, ob ich die passend zur Sommerzeit die Grillbox testen möchte, was ich gerne getan habe. Bevor ich dir die HelloFresh Grillbox zeige, noch kurz ein paar Worte zum Prinzip der Kochboxen bzw. Grillboxen, die insbesondere bei Stadtbewohnern sehr beliebt sind.

Wer oder Was ist HelloFresh genau?

Keine Lust einzukaufen? Keine Lust an der Kasse in der Schlange zu stehen? Keine Idee was du kochen bzw. Grillen möchtest?  Du hast zwar Lust zu grillen oder kochen, möchtest aber nichts dafür tun, außer eben den Grill anschmeißen?  Genau für diese Menschen und davon gibt es in Großstädten zunehmend mehr, hat das Berliner Unternehmen HelloFresh die HelloFresh Kochboxen und für den Sommer auch die HelloFresh Grillbox entwickelt.  Insgesamt werden monatlich 8.9 Mio Foodboxen durch HelloFresh in 9 Ländern ausgeliefert! Über die Internetseite des Unternehmens suchst du dir die entsprechenden  vorkonfigurierten Foodboxen nach deinem Geschmack aus und zu einem vereinbarten Liefertermin werden die die Zutaten sorgsam verpackt in einer Box  innerhalb eines Tages  bis an die Haustür geliefert. Neben den Lebensmitteln erhälst du natürlich auch eine detaillierte Koch bzw. Grillanleitung für die Zubereitung deiner Grillbox. Wie das alles genau funktioniert kannst du auf der Internet Seite von HelloFresh nachlesen.

HelloFresh Grillbox

Wie eingangs schon erwähnt, hat HelloFresh für die Grillsaison eine HelloFresh Grillbox aufgelegt. Genau genommen kannst du aus vier Grillboxen die jeweils ein drei Gänge Menü enthalten auswählen. Hierbei kannst du zwischen einer 2 Personen Box oder einer 4 Personen Box wählen.  Zur Auswahl stehen die folgenden HelloFresh Grillbox Grillmenüs:

  1. American Beef Burger
  2. saftiges Prime Cut Steak
  3. klassisches Schweinefilet
  4. zartes Lachsfilet

In den Grillboxen ist jeweils ein Menü mit Vorspeise, Hauptgang und Nachspeise, alles vom Grill, enthalten.

HelloFresh wirbt damit “natürlich nur frische und qualitativ hochwertige Zutaten und keine gefrorene Ware” zu nutzen. Die HelloFresh Grillbox soll ein absolutes Geschmackserlebnis sein und jede Grillvorliebe befriedigen. Bei soviel versprechen, wollte ich doch mal sehen was da am Ende vom Grillrost kommt.

HelloFresh Grillbox

Inklusive Anleitung zum Grillen

Meine Bestellung bei HelloFresh

Ich hatte mich also vor meiner Bestellung kurz auf der Webseite des Berliner Unternehmens umgesehen und am Ende für die HelloFresh Grillbox mit dem saftigen Prime Steak entschieden. Meine HelloFresh Grillbox sollte mir am Freitag zwischen 8 und 12 Uhr geliefert werden, d.h. ich habe mich für die Zeit zu Hause aufgehalten, das passte mir ganz gut in den Kram. Am Freitag gegen 10.30 Uhr war es dann soweit, ein Paketdienst hat mir die HelloFresh Grillbox an der Haustür übergeben.

HelloFresh Grillbox

Die HelloFresh Grillbox

Da die Waren bei HelloFresh nicht gefroren sind, habe ich die Box sofort ausgepackt und zunächst mal überprüft, ob alles vollständig ist und vor allem, um bei den sommerlichen Temperaturen die Lebensmittel sofort in den Kühlschrank zu stellen. Die Zutaten war alle Frisch und haben hervorragend ausgesehen, das ist schon mal sehr positiv anzumerken.

 HelloFresh Grillbox sauber verpackt
HelloFresh Grillbox - Kühlverpackung
HelloFresh Grillbox Zutaten

Meine “saftiges Prime Cut Steak” Box enthält im übrigen folgendes Menü:

  • Vorspeise
    Gegrillter Carprese Salat mit Büffelmozzarella
  • Hauptgang
    saftiges Prime Cut Steak mit gegrilltem Kartoffelsalat und Pancetta
  • Dessert
    Gefüllte Nektarine mit Ziegenkäse und Ahornsirup

Das hört sich doch schon mal super lecker an. Beim Blick in das beiliegende Rezeptheft, welches neben den eigentlichen Rezepten auch eine Übersicht über die Zutaten und einige Grilltipps enthält, wird mir gesagt, dass die Zubereitung der HelloFresh Grillbox insgesamt rund 90 Minuten dauern soll. Ganz wichtig ist, dass du beim Kauf der Grillbox einen Grill mit Deckel, also so wie ein Kugelgrill z.B. zu Hause hast. Dieser sorgt dafür, dass dein Steak und die übrigen Speisen rundherum gleichmäßig wie im Backofen garen. Hier kommt das Prinzip des direkten und indirekten Grillens zum Einsatz.

Außerdem solltest du ein paar Grundzutaten im Hause haben. In meinem Fall waren das Olivenöl, Salz, Pfeffer und Butter. Bevor es losgeht habe ich mir die Zutaten für die entsprechenden Gänge zurechtgelegt. Kritisch anmerken muss ich an dieser Stelle, dass ich mir gewünscht hätte ein kurz Auflistung der benötigten Zutaten für den entsprechenden Gang separat in der Anleitung zu finden. Zwar sind die Zutaten in der Anleitung selber “fett” gedruckt, aber ich muss dennoch erst einmal alles lesen. Einfach wäre es in meinen Augen vor jedes Rezept eine kurze Liste abzudrucken.

Bevor es jetzt endlich losgeht,  habe ich meinen Grill auf 180-200 Grad indirekte Hitze eingeregelt. Auch wenn ich  für die Grillerei heute neben meinem Grill noch einen zweiten Oberhitzegrill benutzt habe, ist die Zubereitung auf dem Kugelgrill kein Problem. Wichtig ist, dass du die Kartoffeln rechtzeitig indirekt garst und vor allem gute Grillkohle die ausreichend Hitze und eine längere Brenndauer hat benutzt. Alternativ, wenn du die einfach Kohle vom Discounter nimmst, zünde nach dem du die Kohlen in den Grill geschüttet hast, direkt noch einen zweiten Anzündkamin, damit du für das Steak noch einmal richtig Power hast und frische Kohle nachlegen kannst.

Die Vorspeise

Für den Caprese Salat, der übrigens sehr lecker war, benötigt es nicht viele Handgriffe. Du musst kurz die Zutaten für das Dressing klein hacken und miteinander vermengen. Anschließend werden die Tomaten in viertel oder achtel geschnitten und der Mozzarella gezupft. Die Pinienkerne kannst du schon mal anrösten, dann musst du das gleich nicht mehr machen. Außerdem habe ich die Tomaten direkt etwas angegrillt, so dass ich das auch schon erledigt hatte. Ich habe die Zutaten auch direkt miteinander vermengt und wieder in den Kühlschrank gestellt, weil ich die Vorspeise in dieser Art am Liebsten gekühlt esse.

Am Ende hat meine Hauptspeise dann so ausgehen und ich fand das war eine richtige Geschmacksexplosion. Eine tolle Kombination, die klasse harmoniert hat. Die wird es hier sicherlich noch öfter geben!

Hello Fresh Grillbox Caprese Salat

HelloFresh Grillbox Vorspeise

Hauptspeise

Die Hauptspeise ist ebenfalls sehr schnell vorbereitet, einzig die Kartoffeln benötigen dann halt auf dem Grill etwas Zeit, bis sie gar sind. Hierzu habe ich die Kartoffeln einfach gemäß Anleitung vorbereitet und indirekt gegrillt.  Das Dressing habe ich insofern etwas abgeändert, dass ich weniger Senf benutzt habe, ist aber wie alles beim Essen zubereiten, eine Geschmacksfrage. Insgesamt aber sehr sehr lecker. Im Ganzen gab es dann gegrillte Kartoffeln mit einem Olivenöl Senf Dressing. Als Topping waren auf den Kartoffeln der angeröstete Pancetta mit Frühlingszwiebeln.

HelloFresh Grillbox Kartoffelsalat

HelloFresh Grillbox Beilage

Parallel dazu musste dann noch das Steak zubereitet werden. Hier wird von HelloFresh ein Rumpsteak mitgeliefert, welches ein Gewicht von 400 g hat. Das Fleisch sah sehr vielversprechend aus und ich wurde am Ende auch nicht enttäuscht. In Kombination mit den übrigens Speisen reicht das Fleisch für zwei normale Essen vollkommen aus. Ein besonderer Kick auf dem Fleisch war der das Himbeersalz, welches super zum Rumpsteak passte.

In der Zubereitung des Steaks liegt m.E. die größte Schwierigkeit für den Grillbox User. Hier ist etwas  Timing gefragt, denn das Steak soll ja auf den Punkt gegart werden. Zum Glück verzeihen die Kartoffeln ein paar Minuten ohne Probleme, du musst sie dann nur warm halten. In der Anleitung steht geschrieben wie du dein Steak zubereiten musst, falls du dich damit nicht so auskennst. Ich empfehle Neulingen die Nutzung eines Einstechthermometers, dann bist du auf der sicheren Seite.

Am Ende dann sah mein fertig gegrillte sSteak so aus. Es hatte rund 55 Grad Kerntemperatur, also vom Gargrad medium rare. Geschmacklich super lecker. Saftiges Fleisch, eine tolle Kruste und ein rosafarbenes Inneres. Steakliebhaber was willst du mehr.

HelloFresh Prime Cut Steak

HelloFresh Grillbox Steak

Dessert

Das Dessert aus der HelloFresh Grillbox, war am Ende nur  noch Formsache. Hier hatte ich die entsprechenden  Vorbereitungen laut Anleitung getroffen, so dass ich die Nektarine nur noch auf dem Grill zubereiten musste. Hierfür kannst du die verbleibenden Hitze auf deinem Grill nutzen. Am Ende kamen noch die Toppings auf die Ziegenkäsefüllung und dann wurde abschließend geschlemmt. So sah das Ganze dann aus

HelloFresh Grillbox Dessert

HelloFresh Grillbox Dessert

Fazit:

Wie eingangs schon erwähnt. HelloFresh ist für all diejenigen, die das einkaufen aus welchen Gründen auch immer nicht leisten wollen oder auch können, aber dennoch Wert auf qualitativ hochwertige Zutaten legen. Und die bekommt man meines Erachtens bei HelloFresh auch geliefert. Mich haben die Produkte qualitativ überzeugt, genauso wie die mitgelieferten Rezepte, die sehr gut erklärt waren. Das war von vorn bis hinten echt lecker und auch mit einem überschaubaren Aufwand zuzubereiten. Wenn du solche eine Box evtl. auch noch zu zweit zubereiten kannst, ist es noch weniger Aufwand und gleichzeitig ein schönes Erlebnis. Alles in allem kann ich die HelloFresh Grillbox bedenkenlos weiterempfehlen an alle diejenigen, die dieses Konzept für sich nutzen möchten. Preislich liegt die von mir vorgestellte Box übrigens bei rund 45,- €.

Zum Schluss noch der Hinweis auf den 5 Euro HelloFresh Rabattcode “HELLOGRILLBOX”  für Neukunden in Deutschland. Wenn du also HelloFresh mal testen möchtest, hast du hier die ideale Möglichkeit. Wenn du den Gutschein einlöst, nimmst du automatisch am HelloFresh Gewinnspiel teil und hast die Chance eine kostenlose Grillbox + einen Kugelgrill Master-Touch GBS von Weber) zu gewinnen. Die Teilnahmebedingungen dazu findest du hier: http://bit.ly/HFGrillbox

author-avatar

Olly ist Griller und Blogger aus Leidenschaft. Er ist Vize Europameister, Deutscher Amateurgrillmeister, Deutscher Profi Vizegrillmeister, mit seinem Team als erster deutscher Grand Champion bei einer KCBS Meisterschaft geworden und hat erfolgreich an Grillmeisterschaften in Europa und den USA teilgenommen. Hier im Blog möchte er seine Leidenschaft, Tipp & Tricks zum Grillen und Grillrezepte mit dir teilen.

4 Replies to "HelloFresh Grillbox im Foodbox Test"

  • comment-avatar
    Malte 26. Juni 2017 (10:27)

    Hi Olly! Danke für die wieder mal sehr schönen Bilder und den Testbericht. Was mir an den Foodboxen gefällt, ist die passgenaue Portionierung der Waren. Man muss also nicht für 5 Euro ein Gewürz kaufen, von dem man nur eine Prise braucht. Oder einen Bund Frühlingszwiebeln, die danach im Kühlschrank vor sich hin trocknen, weil man nur einen Stengel benötigt. Warum ich trotzdem noch nie so eine Box bestellt habe? Ich kann mir das mit der Kühlkette nicht so recht vorstellen. Waren die Sachen noch gut gekühlt, als sie bei Dir ankamen? Lagen Kühlpacks im Karton? Was hätte der Lieferdienst gemacht, wenn du nicht zuhause gewesen wärst? Wenn ich diese Fragen für mich geklärt habe, werde ich bestimmt auch mal eine Foodbox bestellen. LG Malte

  • comment-avatar
    Olly 26. Juni 2017 (10:47)

    Hi Malte,
    ja das hätte ich noch fotografieren können. Die Sachen kommen (und es war sehr heiß an dem Tag) wirklich top gekühlt mit Gel/Wasser Akkus bei dir zu Hause an. Da gab es nichts zu meckern. Du bekommst einen genauen Liefertermin mit Zeitfenster, solltest also dann zu Hause sein. Falls nicht, wird soweit ich weiß ein weiterer Zustellversuch unternommen. Du kannst aber auch einen Abstellgenehmigung erteilen. Schau mal auf der Seite von HelloFresh nach bzw. ruf einfach mal dort an. Da wird man dir die genauen Modalitäten bestimmt erklären.

    Beste Grüße
    Olly

  • comment-avatar
    Uwe 29. Juni 2017 (11:47)

    Hi Olly,
    ich kann hier leider nicht von positiv Berichten.
    Ich hatte schon einmal ein 3er Abo erworben! Nach der ersten beiden Lieferungen habe ich dies sofort gekündigt… Von Frische konnte man nicht sprechen und die Portion war unzureichend groß. Ich bleibe daher bei meinen örtlichen Fachhändler! Gerade bei Gemüse ist Frische oberste Priorität! Hast du schon mal Petersilie gesehen, die verschickt wurde? 🙂 Ansonsten gebe ich Malte recht, dass der Kauf eines exotischen Gewürzes nicht nötig ist, wenn nur eine kleine Menge benötigt wird. Das ist schon ein Vorteil
    Gruß
    Uwe

    • comment-avatar
      Olly 30. Juni 2017 (11:00)

      Hallo Uwe,
      danke für deinen Kommentar und deinen Erfahrungsbericht. Das ist natürlich ärgerlich.
      Viele Grüße
      Olly

Leave a reply

Ich stimme zu.

Your email address will not be published.