- Advertisement -

Geräuchertes Olivenöl selber machen ist genauso einfach wie es klingt. Es schmeckt einfach großartig. Wichtig ist, dass dein Ausgangsprodukt Olivenöl von guter Qualität ist. Dann schmeckt am Ende auch das geräucherte Olivenöl richtig lecker und ist vielseitig zu verwenden. Die Idee des Räucherns von Öl ist nicht neu, du bekommst solche Produkte auch fertig zu kaufen. Aber wenn sich mein halbes Leben schon um die Grillerei dreht, dann kann man auch das Olivenöl selber räuchern, so war zumindest der Ansatz.

Geräuchertes Olivenöl

Die Idee Olivenöl selber zu räuchern ist mir erst kürzlich gekommen, als ich nämlich genau das bei meinem Grillfreund Klaus Breinig, gesehen habe. Er hat gemeinsam mit Bastian Jordan, dem Hersteller meines Lieblingsolivenöls “Jordan Olivenöl” bei ihm in der Weber Grillacademy in Kassel, nämlich  genau das gemacht haben. Die beiden haben Olivenöl geräuchert und dann zum Fleisch und anderen Dingen verwendet. Da mir das auf Anhieb gefallen hat und ich mir geräuchertes Olivenöl auch sehr gut zu verschiedenen Speisen vorstellen konnte, habe ich die Idee einfach mal aufgegriffen und am heimischen Grill umgesetzt.

Wenn du übrigens mehr über Olivenöl erfahren möchtest und wissen willst, was gutes Olivenöl ausmacht, wie es hergestellt wird, etc. dann solltest du dir mal dieses Buch anschauen. Das ist wirklich super interessant geschrieben und die Rezepte sind auch richtig klasse.

Olivenöl - Das Kochbuch
  • Bastian Jordan (Autor)
  • 208 Seiten - 14.10.2015 (Veröffentlichungsdatum) - Fackelträger Verlag (Herausgeber)

Kommen wir zurück zu unserem Rezept. Wie gesagt, hochwertiges Olivenöl ist ein unbedingtes muss bei der Zubereitung von geräuchertem Olivenöl. Nimm das Öl, welches dir am besten schmeckt, denn bei Olivenöl ist es ähnlich wie beim Wein, es gibt unterschiedliche Aromen und Nuancen bei den Ölen und da muss jeder für sich entscheiden womit er glücklich wird. Bei der Verwendung von qualitativ minderwertigem oder altem Öl, kann es dir passieren, dass das Öl durch das Erhitzen einen ranzigen Geschmack bekommt. Ich habe mich jedenfalls von Beginn an in das Öl von Jordan verliebt. Ich und auch meine Familie, finden das Öl super bekömmlich und toll im Geschmack. Es ist einfach unser Öl. Wenn du selber noch keines für dich entdeckt hast, versuch es doch einfach mal?! Ich verlinke es dir hier einfach mal, kannst ja mal schauen.

Jordan BIO-Olivenöl - Flasche 0,50 Liter / DE-ÖKO-037
  • natives Olvienöl extra - freie Fettsäure unter 0,5 %
  • BIO-zertifiziert nach EG-Öko-Verordnung
  • international mehrfach ausgezeichnetes Spitzenprodukt
  • aus den Sorten Kolovi und Adramitiani
  • 100 % Natur - ohne Geschmachsverstärker, ohne Aromen, ohne Füllstoffe, ohne Konservierungsstoffe etc.

Nun aber zu unseren Zutaten für das Bruschetta das wir mit geräuchertem Olivenöl verfeinern. Das Räuchern selber habe ich auf dem Keramik-Grill durchgeführt. Du kannst das natürlich auch auf dem Kugelgrill oder im Smoker machen. Das ist alles kein Problem. Das einzige was du benötigst, ist ein wenig Räucherholz und ca. 30 – 45 Minuten Zeit. Das mit der Zeit ist ohnehin so eine Sache, denn die Dauer des Räuchervorganges hängt von Intensivität des Raucharomas ab, welches dein Olivenöl annehmen soll. Am Besten ist, wenn du dich da etwas heran tastest. Dazu gleich aber noch mehr. Was die Menge angeht, so habe ich zwei kleine Schälchen zum Testen genommen. Es werden so ca. 50ml pro Schale gewesen sein. Eines davon wurde mit mediterranen Kräutern zusammen geräuchert, eines in natura belassen. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt, du kannst genauso gut andere Kräuter ausprobieren.

Zutaten geräuchertes Olivenöl:

  • gutes Olivenöl (z.B. Jordan)  ca. 2 x 50ml oder nach Belieben
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 3-5 Rosmarinnadeln
  • 1/2 TL Thymianblätter

Zutaten Bruschetta:

 

Zubereitung geräuchertes Olivenöl:

Geräuchertes Olivenöl selber herzustellen ist einfacher als du denkst. Du benötigst also zwei kleine Schälchen. In eines füllst du das Olivenöl in natura ein. In das andere Schälchen gibst du neben dem Olivenöl noch eine halbe geschälte Knoblauchzehe, einige Nadeln Rosmarin und einiger Blätter Tymian hinzu. Das war es schon, was du an Vorbereitungen treffen musst.

geräuchertes Olivenöl

Jetzt regelst du deinen Smoker oder Grill auf ca. 100 Grad indirekte Hitze ein und legst noch einen Chunk Räucherholz dazu. Ich habe hier einen Kirschholzchunk von Axtschlag benutzt. Chunks haben in meinen Augen den Vorteil, dass sie nicht so schnell aufgebraucht werden wie Räucherchips zum Beispiel. Wenn du mehr zum Thema Räucherholz auf beim Grillen und Barbecue erfahren möchtest, dann schau dir doch mal meinen Räucherholz Beitrag dazu an.

Das Olivenöl solltest du für den Anfang nicht länger als ca. 30-45 Minuten auf dem Grill lassen. Wenn das nachher ok für dich ist, kannst du beim nächsten mal immer noch weiter damit herum experimentieren. Nach Ablauf der Zeit holst du das geräucherte Olivenöl vom Grill und lässt es einfach auskühlen. Du kannst es dann in eine Flasche umfüllen, sofern sich das von der Menge lohnt.

geräuchertes Olivenöl

In einem zweiten Schritt wird das Baguettebrot zubereitet. Hierfür das Baguettebrot knusprig anrösten und anschließend mit der Knoblauchzehe (halbieren) über die angeröstet Fläche reiben. Dadurch, dass die Oberfläche des Brotes jetzt so rau ist, reibt sich der Knoblauch gut ab. Jetzt kommt das geräucherte Olivenöl zum Einsatz. Mit einem Backpinsel streichst du etwas von deinem geräucherten Olivenöl über dein knuspriges Baguettebrot. Dabei brauchst du  nicht sparsam sein! 😉 Zum Schluss noch eine Prise grobes Meersalz, etwas geräuchertes Paprikapulver und ein wenig von den getrockneten Jalapenos und dann heißt genießen!

Fazit:

Wow, was ein geiler Stoff einfach genial! Geräuchertes Olivenöl rockt richtig und dieses Bruschetta dazu ist ein absoluter Kracher! Das musst du unbedingt mal testen!

 

 

geräuchertes Olivenöl

Bruschetta mit geräuchertem Olivenöl

Geräuchertes Olivenöl kann man ganz leicht selber machen. Wie das geht zeige ich dir hier.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 5 Minuten
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • 100 ml Olivenöl
  • 1/2 Stück Knoblauchzehe
  • 3-5 Stück Rosmarin Nadeln
  • 1/2 TL frische Thymian Blätter

Bruschetta

  • Baguettebrot scheiben
  • 1/2 Stück Knoblauchzehe
  • grobes Meersalz
  • geräuchertes Paprikapulver
  • getrocknete Jalapenos

Anleitungen

  • Das Olivenöl in zwei Schälchen aufteilen und den Grill auf 100 Grad indirekte Hitze vorbereiten
  • Knoblauch schälen und zusammen mit den Thymianblättern und den Rosmarinnadeln in eines der Schälchen mit Olivenöl geben. Das zweite Olivenölschälchen beleibt natura. Beide Schälchen ca. 45 Minuten unter Hinzugabe von etwas Räucherholz im Grill räuchern und dann auskühlen lassen.
  • Die Baguettebrotscheiben auf dem Grill anrösten und anschließend die Schnittflächen mit Knoblauch einreiben und mit dem geräucherten Olivenöl bepinseln. Zum Schluss etwas groben Salz, geräuchertes Paprikapulver und getrocknete Jalapenos drauf geben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein