Steaktopping mit Champignon und Blauschimmelkäse

Wie in meinem Steaktutorial ja beschrieben, esse ich mein Steak eigentlich am liebsten puristisch mit gutem Salz und Pfeffer. Jetzt habe ich mich aber doch mal dazu durch gerungen mein Steak etwas zu “tunen” und mit einem Steaktopping mit Champignon und Blauschimmelkäse zu versehen. Nicht weil das Fleisch nicht super lecker war – hatte mir noch ein perfektes Stück Ribeye von Yourbeef.de zubereitet – sondern weil ich einfach neugierig war, wie das wohl schmeckt. Aber genug der Vorrede, kommen wir zu den Zutaten für unser Steaktopping mit Champignon und Blauschimmelkäse.

Zutaten:”Zutaten”]

  • 1 Steak ca. 350g schwer
  • Salz und Pfeffer
  • 15g Butter
  • 60g Champignons in Scheiben geschnitten
  • 1/2 Knoblauchzehe fein gehackt
  • 1 TL getrockneten Thymian
  • 1 EL Balsamico Essig
  • etwas gehackte Petersilie
  • 10-15g gewürfelten Blauschimmelkäse

 

[directions title=”Zubereitung”]
  1.  Butter in einer Gußpfanne auslassen und die Champignons, Knoblauch und den Thymian für einige Minuten garen lassen und anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Wenn die Champignons etwas Farbe genommen haben die Petersilie dazu geben und die Pfanne zur Seite stellen.
  3. Die Champignons jetzt in der Mitte zu einem kleinen Haufen zusammenschieben und die gewürfelten Blauschimmelkäsestücke darüber geben und noch mit der Restwäre erhitzen, ohne dass sie schmilzen.
  4. Wärend dessen das Steak nach eigenem Geschmack (so grillt man ein Steak) grillen.
  5. Wenn das Steak fertig ist, dass Champignon Käse Topping darüber geben und genießen!

 

Fazit:
Wow, dieses Steaktopping mit Champignon und Blauschimmelkäse ist eine ganz fantastische Ergänzung zum Steak muss ich eingestehen. Kann man durchaus öfter machen und solltest du unbedingt mal testen!

2 Replies to "Steaktopping mit Champignon und Blauschimmelkäse"

  • comment-avatar
    Rene 5. März 2018 (17:25)

    Hallo ich habe das Rezept gerade mal probiert. Mir ist aufgefallen dass du Balsamicoessig in den Zutaten angibst. Aber in der Beschreibung taucht der Balsamicoessig nicht mehr auf. Ich vermute mal du hast ihn mit den Pilzen reduziert?

  • comment-avatar
    Olly 5. März 2018 (17:28)

    Hi, ja genau. Danke dir den Hinweis.
    Gruß
    Olly

Leave a reply

Ich stimme zu.

Your email address will not be published.