Blätterteigtarte mit grünem Spargel vom Grill | Living BBQ

Blätterteigtarte mit grünem Spargel vom Grill

Es ist bald wieder Spargelhochsaison. Heute mal ein Rezept einer Blätterteigtarte mit grünem Spargel vom Grill. Ich liebe Blätterteig, der lässt sie so vielfältig nutzen. Das Rezept ist super einfach, kommt mit wenigen Zutaten aus. Blätterteigtarte mit grünem Spargel kann gut als Vorspeise oder leichtes Fingerfood insgesamt herhalten.

Wusstest du, dass grüner Spargel nur deshalb grün ist, weil er oberirdisch wächst und nicht wie der weiße Spargel in Dämmen aufgezogen und gestochen wird? Deshalb kann grüner Spargel nämlich durch das Sonnenlicht das Chlorophyl bilden und es entsteht die grüne Farbe! Außerdem muss man grünen Spargel nicht schälen, zumindest fast nicht.  Nur die holzigen Enden abschneiden und ggfs. die etwas anders farbigen Enden schälen. Die Schale ist grundsätzlich nicht giftig. Wenn du mehr über Spargel erfahren möchtest, schau mal hier vorbei, bei Spargel.net.

- Werbung -

Zutaten:”Zutaten”]

Für die Blätterteigtarte mit grünem Spargel  kommt mal wieder der Pizzastein zum Einsatz. Warum man unbedingt einen Pizzastein benötigt, liest du in diesem Beitrag.

[directions title=”Zubereitung”]

  1. Während der Vorbereitungen den Grill auf ca. 200 Grad indirekte Hitze mit Pizzastein aufheizen.
  2. Unterdessen den Blätterteig, den du zuvor aus dem Kühlschrank genommen haben solltest, damit er nicht zu kalt ist, ausrollen und der Menge grünen Spargel in der Länge anpassen. Wie oben im Titelbild zu erkennen, liegen die Spargelstangen später nebeneinander. Dein Blätterteig sollte also so lang sein, dass der Platz gut ausgefüllt werden kann. Den Blätterteig also auf Länge schneiden, dann rund herum einen ca. 1cm breiten Rand mit einem Messer einschneiden und den inneren Teil mit einer Gabel perforieren, damit der Rand später schön aufgeht und der Innenteil unten bleibt.
  3. Die Spargelstangen so ablängen, dass sie später zwischen die Ränder des Blätterteiges passend ausgelegt werden können. Der Optik wegen abwecheselnd einen Kopf und ein Ende, wie im Foto zu sehen. Um die Garzeit zu verkürzen, habe ich den Spargel vorher für ca. 5 Min. in kochendem Wasser blanchiert.
  4. Jetzt den Blätterteig für ca. 10 Min. auf den Pizzastein im Grill (geht natürlich auch im Backofen) legen, bis der Rand etwas aufgegangen ist.
  5. Anschließend wieder vom Grill nehmen und die Innenfläche mit dem Gruyere Käse (oder Käse nach Wahl) auslegen und die Spargelstangen anschließend wie im Bild gleichmäßig verteilen.
  6. Mit etwas Salz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer nach Gusto würzen und anschließend nochmal für ca. 30 Min. in den Grill, bis der Blätterteig schön kross und eine goldgelbe Farbe hat. 10 Min. vor Ende, den Spargel nochmal mit Sesam bestreuen.
  7. Wenn die Zeit dann herum ist, die Blätterteigtarte mit grünem Spargel aus dem Grill bzw. Ofen nehmen, mit ein paar Spritzern gutem Olivenöl beträufeln und nochmal etwas Pfeffer nachwürzen.
  8. Jetzt mit einem scharfen Messer teilen und servieren.
Blätterteigtarte mit grünem Spargel vom Grill

Fertig, ein schön krosser Rand

Fazit:
Blätterteigtarte mit grünem Spargel vom Grill ist unfassbar lecker das Zeug. Das ist für mich die Vorspeise schlecht hin! Das Rezept musst du unbedingt ausprobieren!

- Werbung -

author-avatar

Olly ist Griller und Blogger aus Leidenschaft. Er ist Vize Europameister, Deutscher Amateurgrillmeister, Deutscher Profi Vizegrillmeister, mit seinem Team als erster deutscher Grand Champion bei einer KCBS Meisterschaft geworden und hat erfolgreich an Grillmeisterschaften in Europa und den USA teilgenommen. Hier im Blog möchte er seine Leidenschaft, Tipp & Tricks zum Grillen und Grillrezepte mit dir teilen.

2 Replies to "Blätterteigtarte mit grünem Spargel vom Grill"

  • comment-avatar
    Jannica 12. Mai 2016 (13:55)

    Das Rezept wäre der Knaller für meine Grillparty heute Abend, allerdings esse ich lieber weißen Spargel. Denkst du, das funktioniert auch? Wie lange müsste ich die Tarte dann auf dem Grill lassen?

    • comment-avatar
      Olly 12. Mai 2016 (20:25)

      Hi Jannica,
      ich würde den Spargel vorher leicht vorkochen, dann tut sich da mit der Zeit nicht mehr all zuviel. Das dürfte nahezu identisch sein. In grün schmeckt es um längen besser…

      Gruß
      Olly
      PS: Wo muss ich hinkommen? 😉

Leave a reply

Ich akzeptiere

Your email address will not be published.

- Werbung -