Blätterteig Tarte trifft das heutige Rezept eigentlich nur bedingt. Es sind eher Blätterteig Teilchen, die ich mit leckerem Ricotta und Blauschimmelkäse belegt und anschließend im Gasgrill auf dem Pizzastein gebacken habe. Wie auch immer du das Rezept nennen möchtest, ich finde Blätterteig unfassbar lecker, weil er sowohl mit süßen, aber auch mit herzhaften Zutaten belegt werden kann.

In meinem heutigen Rezept habe ich Ricotta mit Blauschimmelkäse kombiniert und dazu gibt es gerösteten Knoblauch, Pekannüsse und süßen Ahornsirup. Super lecker, super einfach. Zum Würzen habe ich übrigens meinen eigenen BBQ Rub „LivingBBQ No. 1“ von Ankerkraut verwendet. Der Rub hat eine ganz leichte Schärfe und rundet durch seine Würze so manches Gericht ab. Was ursprünglich für Steak gedacht war, hat sich im Nachhinein als Allrounder für Kartoffeln, Hühnchen, Gemüse oder mit Öl vermischt als Marinade und viele andere Gerichte entpuppt.

Living BBQ No. 1, BBQ Rub im Streuer
  • Ohne Geschmacksverstärker, Farbstoffe oder Rieselhilfen

Blätterteig Tarte und gerösteter Knoblauch

Der geröstete Knoblauch ist übrigens ein Rezept, welches ich schon seit ewigen Zeiten hier im Blog habe, weshalb ich das Rezept hier nicht extra erkläre, sondern dir verlinke. Das Besondere an geröstetem Knoblauch ist, dass er nach dem Rösten ein nussiges, leicht süßliches Aroma entwickelt und im Vergleich zum rohen Zustand wesentlich milder ist.

Gerösteter Knobalauch auf dem Grill

Kommen wir nun aber direkt zum Rezept bzw. den Zutaten für die Blätterteig Teilchen bzw. die Blätterteig Tarte.

Zutaten Blätterteig Tarte
Zutaten für Blätterteig Tarte mit Knoblauch

Zutaten:

 

Zubereitung:

Da das Rezept auf dem Pizzastein zubereitet wird, fangen wir mit diesem Schritt an. Du heizt den Grill auf ca. 230 Grad vor und achtest darauf, dass unter dem Pizzastein keine direkte Hitze ist, da ansonsten die Gefahr besteht, dass dir der Boden des Blätterteiges verbrennt. Ich lege den Pizzastein immer auf ein Abkühlgitter, damit dieser vom Grillrost entkoppelt ist. Auf diese Art und Weise ist es dann auch möglich, die Brenner (mein Broilking Imperial hat 4 Stück) unter dem Grill auf niedrigste Stufe einzuschalten. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, warum es sinnvoll ist einen Pizzastein zu verwenden, schau dir auch meinen Beitrag zum Thema Pizzastein an.

Sollte dein Grill evtl. nicht genug Power haben, empfehle ich dir das Moesta-BBQ Pizza Cover. Hiermit steigerst du die Oberhitze in deinem Grill ganz erheblich!

Moesta-BBQ 10509 PizzaCover Flex – Gasgrill Edelstahl-Pizzaaufsatz - Breitenverstellbar 600-900mm -Oberhitze Pizza-Haube
  • Innovativ - Mach deinen Gas-Grill zum Pizzaofen! Mit dem Moesta-BBQ PizzaCover Flex kannst du bei geöffneter Haube Pizza live beim Backen zusehen und das dank Deckel-Thermometer bei idealer Temperatur
  • Flexibel – Mit 43,5cm x 10 cm und der verstellbaren Breite von 60 - 90cm ist der mobile Pizzagrill ist auf fast allen Marken wie z.B. Weber, Campingaz, Charbroil, Burnhard, Landmann, Enders einsetzbar
  • Vielseitig - Dank gleichmäßiger Oberhitze und Thermometer lassen sich Pizza, Flammkuchen, Fladenbrot, Pita-Brot, Focaccia und andere Teig-Waren einfach und bei kontrollierter Temperatur zubereiten
  • Modular – Für Pizza wie beim Italiener ergänzt sich der Pizza-Deckel ideal mit unserem eckigen Pizzastein aus Codierit, dem Moesta-BBQ Pizzaschieber, unserem Pizza-Blech und den Moesta-BBQ GrillGloves
  • Moesta BBQ – Wir stehen für ein neues Grillerlebnis, made in Ostwestfalen. #grilldifferent dank innovativer Grills (Sheriff/Bandit), Add-Ons (Pizza-Ring, Rotisserie, Churrasco) und passendem Zubehör

Gerösteter Knoblauch

Der geröstete Knoblauch benötigt übrigens eine gute Stunde auf dem Grill, weshalb dieser schon sehr zeitig zubereitet werden sollte. Wie das genau geht, erfährst du in meinem Rezept zum gerösteten Knoblauch vom Grill.

Werbung
Knoblauch Knolle aufschneiden
Vorbereitung des gerösteten Knoblauchs

Blätterteig vorbereiten

Nun aber zur Zubereitung. Den Blätterteig ausrollen und das Rechteck in 6 kleine Rechtecke unterteilen. Wie auf dem Foto zu sehen, den Rand ca. 1,5 cm breit mit einem Messer leicht einritzen (nicht durchschneiden!), damit dieser besser aufgehen kann.

Blätterteig vorbereiten

Restlichen Zutaten vorbereiten

Den Blauschimmelkäse schneidest du in kleine Stücke oder Würfel. Das Ei wird in einer Schüssel verquirlt. Den Salbei von den Stielen befreien und die Penannüsse etwas hacken und pro Tarte 2-3 Pekannüsse ganz lassen. Den Friséesalat oder Wildkräutersalat, je nachdem was du genommen hast, waschen und trocken schleudern.

Blätterteig belegen
Blätterteig mit den Zutaten belegen

Wenn die Vorbereitungen soweit abgeschlossen sind, gibst du einen großzügigen Esslöffel Ricotta in das Viereck und verteilst ihn gleichmäßig ohne die Ränder zu beschmieren. Anschließend etwas vom Blauschimmelkäse auf dem Ricotta verteilen und mit zwei bis drei Blättern Salbei garnieren.

Blätterteig garnieren und würzen

Bevor die Blätterteig Tarte auf den Pizzastein kommt, werden die Ränder noch mit etwas verquirltem Ei bestrichen und die Tarte mit LivingBBQ No.1 gewürzt. Anschließend kommen die Blätterteig Teilchen für ca. 10 Minuten in den Grill auf den Pizzastein. Am Ende sollten sie goldbraun gebacken sein.

Blätterteig Teilchen auf dem Pizzastein

Wie eingangs erwähnt, der Knoblauch sollte zu diesem Zeitpunkt fertig geröstet sein. Nachdem die Blätterteig Teilchen fertig gebacken sind, werden sie direkt warm serviert. Zum Anrichten etwas vom Salat mit ein wenig Olivenöl vermischen und neben der Tarte anrichten. Die Pekannüsse, sowie die zerkleinerten Nüsse über die Blätterteig Tarte und den Salat geben.

Tellerbild Blätterteig Tarte mit Ricotta, Salbei und Knoblauch
Blätterteig Tarte angerichtet

Ein paar Knoblauchzehen ebenfalls über Salat und Blätterteig verteilen und zum Schluss, besonders die Blätterteig Teilchen, mit einem Schuss Ahornsirup verfeinern. Wer mag, würzt insgesamt noch etwas mit dem Rub nach.

Fazit:

Sagte ich schon, dass ich Blätterteig liebe? Die Kombination der Zutaten ist einfach klasse und machen diese Blätterteig Tarte zu einer klasse Vorspeise. Die Tarte ist auch eine perfekte Alternative für Vegetarier!

 

Blätterteig Tarte mit Ricotta und Blauschimmelkäse

Blätterteig Tarte mit Ricotta, Blauschimmelkäse und Salbei

Blätterteig Tarte mit Ricotta, Blauschimmelkäse, Salbei und geröstetem Knoblauch
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Gericht: Vorspeisen
Portionen: 6 Stück

Zutaten

  • 1 Rolle frischer Blätterteig
  • 4 EL Ricotta
  • 50 g Blauschimmelkäse
  • 1 Knolle Knoblauch
  • frischer Salbei
  • 1 Ei
  • Friséesalat o.Ä.
  • LivingBBQ No.1 Rub Ankerkraut
  • Pekannüsse
  • Ahornsirup
  • Olivenöl

Anleitungen

  • Gerösteten Knoblauch nach Rezept (Link im Beitrag) zubereiten. Dieser benötigt circa 1h, also unbedingt rechtzeitig mit der Zubereitung beginnen.
  • Grill mit Pizzastein auf ca. 230 Grad vorheizen.
  • Blätterteig ausrollen und in sechs Vierecke teilen. Auf jedem Viereck mit einer Messerspitze einen ca. 1,5 cm breiten Rand einritzen, aber nicht durchschneiden.
  • Blauschimmelkäse in Würfel schneiden, Salbeiblätter von den Stielen trennen, Ei verquirlen.
  • Eine guten EL Ricottacreme auf das innere Quadrat verteilen und mit den Blauschimmelkäsewürfeln garnieren. Die Ränder mit dem verquirlten Ei einpinseln. 2-3 Salbeiblätter auf den Blätterteig geben und alles mit LivingBBQ No. 1 würzen.
  • Blätterteig Tarte goldbraun auf dem Pizzastein backen.
  • Vor dem Servieren die Pekannüsse teilweise hacken und sowohl gehackte als auch ganze Pekannüsse auf die fertigen Blätterteig Tarte verteilen. Den Salat mit etwas Olivenöl ggf. auch Essig verfeinern und an die Tarte anlegen. Einige geröstete Knoblauchzehen auf den Salat und die Tarte verteilen und zum Schluss mit Ahornsirup garnieren.

5 Kommentare

  1. Hallo Olly
    Das ist wieder ein hervorragendes Rezept, Blätterteig Tarte mit Ricotta, Blauschimmelkäse und Salbei mega lecker. LG die Gründauer (Hessen)

  2. Hi Olly,

    Mega gutes Rezept – meine Freundin ist Vegetarierin und wir sind ständig auf der Suche nach neuen Ideen, damit sie auch Spaß am Grillen hat. 😀

    LG

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein